Miweba Sports MC300: Empfehlenswerter Crosstrainer?

Mittelklasse-Crosstrainer
Unsere Bewertung: 1 von 5 Punkte
Preis-Leistung: Nicht angemessen
» Bei Amazon ansehen

Der Miweba Sports Crosstrainer MC300 ist ein sehr kompaktes Gerät mit guter Standfestigkeit und großer Schwungmasse. Allerdings besitzt der Crosstrainer auch einige Schwächen.

Qualität / Zielgruppe
Mittelklasse-Crosstrainer
Für ambitionierte Anfänger und trainierte Hobbysportler - Regelmäßige Nutzung (z.B. 1-3 Mal pro Woche) möglich
Hoher Kalorienverbrauch durch Ganzkörpertraining, gesteigerte Fettverbrennung, formschöne Beine, Festigung von Po und Waden möglich
Verbesserung der Fitness, Ausdauer, Kondition, Herz-Kreislauf-Training, Abbau von Stresshormonen möglich
Ergonomie / Bewegungsfluss
Schwungmasse
21 kg
Pedalabstand
24 cm
Schrittlänge
30 cm
Körpergröße
< 1.55 m
Bremssystem
Magnet

Legende:   weniger ergonomisch   akzeptabel   sehr ergonomisch
Stabilität
Maximales Nutzergewicht
125 kg
Eigengewicht
43 kg

Legende:   vergleichsweise niedrig   gut   sehr gut
Computer Ausstattung
Trainingsprofile
Pulssteuerung
Watt Programm
Empfänger für Brustgurt
App Anbindung
Mindestdeckenhöhe = Körpergröße [cm] + 57 cm
Crosstrainer in der Zeichnung oben ist nur symbolisches Modell - Mehr Infos zur Berechnung

Große Schwungmasse

Würde man alleine die Schwungmasse als Kriterium für die Qualität des MC300 betrachten, so können die 21 kg durchaus überzeugen. Ein Schwungrad dieser Größenordnung deutet erstmal auf ein gutes Mittelklasse-Gerät hin, das einen flüssigen Rundlauf ermöglicht. Auch bei häufiger Nutzung werden so die Gelenke geschont. Angetrieben wird das Schwungrad über einen Riemen, der sich durch seine Laufruhe und seine geringe Geräuschentwicklung auszeichnet, im Gegensatz zum Kettenantrieb.

Achtstufige Magnetbremse

Den Widerstand beim Training erzeugt eine bei Geräten dieser Preisklasse übliche Magnetbremse. Diese arbeitet grundsätzlich leise und verschleißfrei.

Leider lässt sich der Widerstand nur in acht Stufen einstellen, sodass der Unterschied der Intensität von einer Stufe zur nächsten recht groß ausfällt. Damit ist ein genau auf die persönliche Fitness abgestimmtes Training besonders für Anfänger schwierig, da keine feine Einstellung des Tretwiderstands möglich ist.

Kompakte Abmessungen

Für Haushalte mit wenig Platz ist sicher die kompakte Bauform des kleinen Crosstrainers interessant. Mit seiner Länge von 120 cm und seiner Breite von 68 cm passt er wohl in jede Wohnung. Die Höhe des Geräts beträgt 160 cm.

Guter Halt bei Griffen und Pedalen

Angenehm ist dagegen die flexible Einstellbarkeit der Griffstangen. Sie lassen sich stufenlos um 100 Grad im Neigungswinkel anpassen. Damit findet jeder Nutzer unabhängig von seiner Körpergröße eine ergonomische und rückenschonende Griffposition. Die Ummantelung aus weichem Schaumstoff bietet einen festen Grip. Ebenfalls ein sicheres Gefühl vermitteln die Anti-Rutsch-Beschichtung der Pedale sowie ihre Umrandung an der Innen- und Vorderseite, die ein versehentliches Abrutschen verhindert.

Stabilität

Sowohl das Eigengewicht des Crosstrainers von 43 kg als auch das maximal zulässige Nutzergewicht von 125 kg deuten auf einen sicheren Stand und eine solide Verarbeitung hin. Die Standflächen sind breit und lassen sich über eine Höhenverstellung auch an unebene Fußböden anpassen. Integrierte Rollen erleichtern den Transport des Geräts.

Integrierte Pulsmessung

An den Griffstangen befinden sich Sensoren für die Messung von Puls und Körperfett. Zusätzlich wird mit dem Crosstrainer ein Brustgurt mitgeliefert, der noch zuverlässigere und genauere Werte liefert.

Bordcomputer mit zahlreichen Trainingsprogrammen

Auf dem Trainingscomputer des MC300 sind 12 Programme mit verschiedenen Widerstands-Profilen für verschiedene Trainingsziele und Fitnesslevels voreingestellt, ähnlich wie beim Skandika Crosstrainer Adrett. Trainingszeit, Strecke, Laufgeschwindigkeit, verbrauchte Kalorien, Leistung in Watt und die Herzfrequenz werden übersichtlich auf dem großen LCD Bildschirm dargestellt. Wer sein Mobilgerät nutzen möchte, kann mithilfe der Fit Hi Way-App oder anderen geeigneten Trainings-Apps Ergebnisse verwalten, oder mit der Kinomap App das Laufen auf echten Strecken simulieren und so das Training unterhaltsamer gestalten. Der Bordcomputer verfügt über einen USB-Port und über Bluetooth. Ein Tablethalter ist vorhanden, ebenso wie ein praktischer Trinkflaschenhalter.

Programm Bedeutung
MANUAL Das Schwierigkeitslevel wird während des Trainings von dem Trainierenden bestimmt. Es können Zielwerte für Trainingszeit, Distanz, Kalorienverbrauch und Puls eingegeben werden.
BEGINNER 4 Berg- u. Talfahrten für Anfänger
ADVACNE 4 Berg- u. Talfahrten für Fortgeschrittene
SPORTY 4 Berg- u. Talfahrten für erfahrene Sportler
CARDIO Automatisch gesteuertes Training abhängig von Ihrer Pulsfrequenz.

  • 55% Max H.R.C.
  • 75% Max H.R.C.
  • 90% Max H.R.C.
  • Zielherzrate
WATT PROGRAM Automatisch gesteuertes Training abhängig von der gewählten Watt-Leistung
RECOVERY Messung der Herzerholungsrate; 1.0 = sehr guter Fitnesszustand ist und 6.0 = ungenügend
BODY FAT Fettmessung (Körperfettanteil in % und BMI) anhand von Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht; Hände werden an den Handpulssensoren gehalten

Schwächen?

Sehr kurze Schrittlänge

Die kurze Bauform des MC300 schlägt sich leider in der sehr knappen Schrittlänge nieder. Während selbst für kleine Nutzer und Einsteiger in der Regel Schrittlängen von 36 cm als absolutes Minimum für einen natürlichen Bewegungsablauf empfohlen werden, haben die Konstrukteure von Miweba hier wohl etwas gegeizt.

Mit den gerade mal 30 cm liegt die Schrittlänge hier deutlich unter der von Konkurrenz-Crosstrainern der Mittelklasse, wie z.B. dem Sportstech CX2 Crosstrainer, welcher eine Schrittlänge von 40 cm aufweist. Eine kurze Schrittlänge bedeutet in dem Fall, dass große Menschen mit einer Körpergröße ab ca. 160 cm nicht ergonomisch darauf trainieren können und der Bewegungsablauf eher Gehen mit kurzen, gestauchten Schritten als Joggen mit langen Schritten entspricht.

Zu großer Pedalabstand

Auch in Sachen Pedalabstand kann der MC300 nicht wirklich überzeugen.

Der sogenannte Q-Faktor, also der innere Abstand der Pedale zueinander, beträgt 24 cm. Selbst für gesunde Sportler und bei nur gelegentlichem Training ist ein derart breitbeiniger Stand aus ergonomischer Sicht nicht akzeptabel. Schmerzen in Knien und Hüfte sind quasi vorprogrammiert.

Ein akzeptabler Wert wäre bei Crosstrainer 20 cm und ein guter Wert für ein regelmäßiges und gelenkschonendes Training wäre unter 12 cm, was hauptsächlich bei Ellipsentrainern der Fall ist: siehe z.B. den MAXXUS CX 5.1 oder den Skandika CardioCross Carbon Pro.

Note „Mangelhaft“ im Test durch Stiftung Warentest

Im Test durch Stiftung Warentest in der Ausgabe 02/2022 erhielt der Crosstrainer das Qualitätsurteil „Mangelhaft“. Ein Problem war z.B. bei der Genauigkeit der Watt-Einstellung zu finden und in der mangelnden mechanischen Sicherheit bei Belastung der Handläufe. Die niedrigste Watt-Einstellung hier beträgt übrigens 10 Watt. Auch bei den Punkten Körper­anpassung und Ergonomie, sowie Gleich­mäßig­keit der Bewegung gab es keine gute Note, es reichte nur für ein „Befriedigend“. Allerdings gab es bei diesem Modell, im Gegensatz zu anderen, keine Schadstoffe in den Griffen.

Zusammenfassung

Stärken Schwächen
Kompakt Kurze Schrittlänge
Große Schwungmasse Großer Pedalabstand
Kinomap Anbindung Mangelnde mechanischen Sicherheit
12 Trainingsprogramme Ungenaue Watt-Einstellung
Griffstangen einstellbar

Fazit

Insgesamt gesehen hat der Miweba Sports MC300 einiges zu bieten, was seine technische Ausstattung betrifft: Eine große Schwungmasse, ein leicht zu bedienender Trainingscomputer sowie ein mitgelieferter Brustgurt zählen zu den Pluspunkten des Crosstrainers. Eigentlich handelt es sich von der Bauqualität her um ein Mittelklasse-Gerät für die regelmäßige Nutzung mehrmals die Woche. Allerdings sind die Schrittlänge und der Pedalabstand ergonomisch ungünstig gewählt. Und auch die mechanische Sicherheit gehört nicht zu den Stärken. Eine bessere Alternative aus diesem Preisbereich ist der Sportstech CX625 Crosstrainer und mit einem besserem Pedalabstand der MAXXUS CX 5.1. Weitere alternative Crosstrainer und Bewertungen dazu finden Sie auf diese Seite.

Gibt es günstigere Alternativen zum Miweba Sports MC300?

Alternative Preis* Preis-Leistungs-Verhältnis
Dripexca. 319 EuroNicht angemessen
Skandika Vidarca. 299 EuroSehr gut
Zipro Neonca. 245 EuroMittelmäßig
Als nächstbeste günstigere Alternative bietet sich das Dripex mit einem Preis von ca. 319 Euro bei Amazon und einem unserer Meinung nach Nicht angemessenem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Preisersparnis gegenüber dem Miweba Sports MC300 wären rund 31 Euro oder 9 % Kostenersparnis (Stand heute Morgen 4 Uhr). Ein Nachteil des günstigeren Dripex Modells im Vergleich zu dem höherpreisigen ist die kleinere Schwungmasse von 6 kg. Noch mehr für den eigenen Geldbeutel übrig bleibt beim Kauf des Skandika Vidar mit einem Preis von ca. 299 Euro. Die Preisersparnis wären hier rund 51 Euro oder 15 % Kostenersparnis. Ein Schnäppchen macht man mit dem Zipro Neon mit einer Ersparnis von ganze 105 Euro.

Gibt es bessere oder vergleichbare Alternativen im ähnlichen Preisbereich?

Alternative Unsere Bewertung
Sportstech CX6404 von 5 Punkte
Care Fitness CE-685-243.5 von 5 Punkte
Christopeit Sport Eco 20003 von 5 Punkte
Sportstech CX6253 von 5 Punkte
Reebok GX502.5 von 5 Punkte
AsVIVA C16 Cardio 2in12 von 5 Punkte
» Sportstech CX640 – Solider Ellipsentrainer für Hobbysportler

Die um 12 cm größere Schrittlänge von 42 cm dieses Vergleichsprodukts ermöglicht einen physiologischeren Bewegungslauf im Vergleich zu der 30 cm Schrittlänge des Miweba Sports MC300. Aufgrund des größeren Schrittes ist dieser Sportstech-Ellipsentrainer besser für größere Personen mit bis zu 1.8 Meter Körpergröße geeignet. Der Pedalabstand ist hier zudem mit einem Wert von 18 cm ergonomischer als der 24 cm Pedalabstand des Miweba Sports MC300. Das Sportstech CX640 Modell punktet außerdem mit einer etwas höheren Schwungmasse von 24 kg im Vergleich zu der Schwungmasse von 21 kg des Miweba Sports MC300. Das um 12 kg höhere Eigengewicht (nämlich 55 kg im Vergleich zu 43 kg) deutet darüber hinaus auf eine höhere Stabilität des Sportstech CX640 hin. Mit 16 Stufen lässt sich der Widerstand des Weiteren feiner regulieren.

» Care Fitness CE-685-24: Mittelklasse-Crosstrainer für Einsteiger und Hobbysportler

Gegenüber dem Miweba Sports MC300 fällt bei diesem Crosstrainer das höhere Maximalgewicht von 130 kg positiv auf. Auch dieses Vergleichs-Modell sticht mit einer größeren Schrittlänge hervor - und zwar mit 36 cm. Dieser CARE FITNESS-Crosstrainer eignet sich für Menschen mit bis zu 1.7 Meter Körpergröße. Mit 24 Stufen lässt sich der Widerstand außerdem feiner regulieren.

» Christopeit Sport Eco 2000: Basis-Crosstrainer mit Eigenstrom-Generator

Dieses Fitnessgerät ist mit einer größeren Schrittlänge bestückt als das zu vergleichende Modell - und zwar mit 38 cm. Personen, die bis zu 1.7 Meter groß sind, wären mit diesem Christopeit-Crosstrainer besser bedient. Der Abstand zwischen den Trittflächen ist hier zudem mit einem Wert von 18 cm günstiger als der 24 cm Pedalabstand des Miweba Sports MC300. Das höhere Maximalgewicht von 150 kg des Crosstrainers ist außerdem ein wichtiger Hinweis auf dessen stabile Bauweise. Das um 13 kg höhere Eigengewicht (nämlich 56 kg im Vergleich zu 43 kg) deutet darüber hinaus auf eine höhere Stabilität des Christopeit Sport Eco 2000 hin. Die Stromerzeugung funktioniert hier über Eigenstrom-Generator. Das Christopeit Sport Eco 2000 braucht kein Strom und Netzteil, es generiert den Strom durch die Laufbewegung selbst. Mit 24 Stufen lässt sich der Widerstand überdies feiner regulieren.

» Sportstech CX625: Guter Crosstrainer für den Heimgebrauch

*Vergleich und Preise aktualisiert am 18.5.2022 um 4 Uhr.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"