Home / Laufband / Laufband über 2000 Euro / TOP Curved Laufbänder für das HIIT Training: Assault AirRunner vs. NOHrD Sprintbok

TOP Curved Laufbänder für das HIIT Training: Assault AirRunner vs. NOHrD Sprintbok

 

Was ist ein Curved Laufband?

Ein großer Vorteil von konkav geformten Curved Laufbändern ist, dass durch die gekrümmte Lauffläche mehr Muskeln aktiviert werden und auch nachweislich mehr Kalorien verbrannt werden können als auf einem klassischen Laufband. Ein Curved Laufband besitzt keinen Motor und die Bewegung des Laufbandes wird allein durch die Kraft der eigenen Muskeln in Gang gesetzt. Das bedeutet: Je schneller man läuft, desto schneller wird auch das Laufband. Daher besteht keine festgelegte Maximalgeschwindigkeit. Das Gerät ist nur so schnell wie der Läufer beziehungsweise die Läuferin. Ein klassisches Laufband wird dagegen von einem Motor angetrieben mit einer bestimmten PS-Zahl und hat somit eine Begrenzung für die maximale Geschwindigkeit.

TOP 1: Assault AirRunner Laufband

AssaultRunner Pro - Curved Treadmill...

Bei Amazon ansehen

Der Assault AirRunner bietet seinem Nutzer nicht nur ein einzigartiges Lauferlebnis aufgrund seiner gebogenen Lamellen, sondern zeichnet sich auch durch seine Langlebigkeit aus. Hinzu kommen verschiedene Programme und Vernetzung mehrerer Geräte mittels Bluetooth-Funktion. Dadurch eignet sich das Laufband nicht nur für den Gebrauch zu Hause, sondern auch in Fitness-Centern, Hotels, Vereine oder im Bereich des Reha-Sports und des Gruppentrainings.

Mit eigener Muskelkraft zu Höchstgeschwindigkeiten

Trotz seinen satten 127 kg Eigengewicht handelt es sich beim Assault AirRunner dennoch um eines der leichtesten Laufbänder seiner Art. Wie alle Curved Laufbänder wird auch dieses Modell ohne Motor angetrieben und erhält seinen Bewegungsschub ausschließlich durch die Muskelkraft des Läufers. Je schneller der Nutzer läuft, desto schneller bewegt sich folglich auch das Laufband. Durch ein Absenken der eigenen Geschwindigkeit kommt auch das Band wieder zum Stehen. Durch die große Eigenleistung des Läufers erhöht sich auch dessen Kalorienverbrauch und es werden zusätzliche Muskeln angesprochen, welche beim Training auf klassischen Laufbändern nicht zum Einsatz kommen. Das einmalige Laufgefühl wird durch die gebogenen Lamellen und die damit verbundene Ergonomie zusätzlich positiv beeinflusst.

Langlebig und wartungsarm

Die Lauffläche besteht aus Lamellen, welche sehr robust sind. Ihre Langlebigkeit zeichnet sich dadurch aus, dass sie bis zu 250.000 Kilometer überstehen. Zudem besteht ein weiterer Vorteil darin, dass das Gerät sehr wartungsarm ist. So muss die Spannung des Bandes nicht nachreguliert werden und auch der Rahmen ist äußerst widerstandsfähig. Bei diesem handelt es sich nämlich um einen schwarz pulverbeschichteten Stahlrahmen, welcher beständig gegen Korrosion ist. Der geringe Wartungsaufwand ist allerdings nicht nur den kaum vorhandenen Verschleißteilen zu verdanken. Denn wo kein Motor ist, kann schließlich auch kein Motorschaden entstehen.

Für welche Körpertypen ist der AirRunner geeignet?

Die Ausmaße des AirRunners belaufen sich auf 177,5 cm in der Länge und 83,3 cm in der Breite. Die reine Lauffläche ist 155 cm lang und 43 cm breit. Daher ist vor dem Kauf des AirRunners zu beachten, dass die Körpergröße des Läufers mindestens 150 cm und maximal 193 cm betragen sollte. Außerdem sollte ein Maximalgewicht des Trainierenden von etwa 159 kg nicht überschritten werden. Im Bezug auf den Aufstellungsort sollte die Höhe des Laufbandes von 162,6 cm ebenfalls mitbedacht werden.



Für Gruppentraining und Reha geeignet

Aufgrund der geringen Stellfläche des Geräts können auch mehrere AirRunner Laufbänder unmittelbarer Nähe zueinander aufgestellt werden. Doch nicht nur diese Tatsache macht aus dem AirRunner ein ideales Trainingsgerät für Kleingruppentrainings. Denn das Display verfügt über eine Bluetooth-Funktion, über welche mehrere Geräte miteinander vernetzt werden können. Einerseits ist das Laufband daher für Fitnessstudios und Kleingruppentraining geeignet und kann in funktionales Zirkeltraining integriert werden. Zum anderen konnte es sich bereits im Bereich der Rehabilitation bewähren. Gerade hier können die integrierten Griffe des Laufbandes eine besonders unterstützende Rolle einnehmen. Da der AirRunner mit seinen 127 kg relativ viel wiegt, sind die im vorderen Teil integrierten Transportrollen zum Verschieben an einen anderen Standort durchaus hilfreich.

Display und Trainingsprogramme

Entworfen wurde das Laufband explizit für HIIT, welchem das nicht vorhandene Geschwindigkeitslimit zugutekommt. Das LCD-Display ist sehr kontrastreich und weist daher eine hohe Lesbarkeit auf. Außerdem verfügt es neben der bereits genannten Bluetooth-Funktion auch noch über 8 verschiedene Programme. Darunter befinden sich zwei vorprogrammierte Intervall-Einstellungen sowie eine benutzerdefinierbare Intervall-Einstellung (INTERVAL CUSTOM). Daneben liegen noch verschiedene Programme vor, welche entweder auf die Distanz, Kalorien, Zeit oder Herzfrequenz abzielen. Mit der integrierten ANT+-Funktion und einem optionalen unkodierten Brustgurt kann der Läufer seine Herzfrequenz im Auge behalten.

Programm Beschreibung
QUICK START Sofortiger Beginn des Laufens durch Drücken des Start-Knopfs (ohne Programm)
INTERVAL 20/10 8 hochintensive Intervalle mit vordefinierten Zeitsegmenten
Belastungs-Intervalllänge: 20 Sekunden
Erholungs-Intervalllänge: 10 Sekunden
INTERVAL 10/20 Belastungs-Intervalllänge: 10 Sekunden
Erholungs-Intervalllänge: 20 Sekunden
INTERVAL CUSTOM Ähnlich wie Interval 20/10, außer dass der Benutzer die Länge der Belastungsphase und der Erholungsphase
und die Gesamtzahl der Intervalle vorgeben kann.
TARGET HEART RATE Nach Eingabe des Alters, berechnet das Programm Deinen geschätzten Maximalpuls und die Pulstrainingszonen (65%, 75% und 85% des Maximalpulses). Es kann auch ein gewünschter Wert eingegeben werden als Ziel-Pulswert, mit dem man trainieren möchte. Die Konsole gibt während des Trainings Eingabeaufforderungen, um die Geschwindigkeit zu erhöhen oder zu verringern, und so den Benutzer bei der Einhaltung des angestrebten Herzfrequenzbereichs zu unterstützen.
TARGET TIME, TARGET CALORIES und TARGET DISTANCE Der Benutzer stellt einen bestimmten Wert als Ziel ein (für Zeit, Kalorien oder Distanz) und sobald der Wert erreicht ist, stoppt das Programm.
COMP Ähnlich wie die Target Funktion, mit dem Unterschied, dass alle anderen Programmfunktionen außer Comp Run-Modus
gesperrt sind, um die identischen Programmeinstellungen sicherzustellen. Diese Funktion ist nützlich für ein
Gruppentraining oder ein Kopf-an-Kopf-Wettrennen.

 

Neben der Anzeige der Trainingsprofile mit LCD werden die wichtigsten Trainingsparameter wie Zeit, Strecke, Geschwindigkeit, Kalorien, Puls und Pace auf dem Display angezeigt.

Der Hersteller bietet verschiedene Garantieleistungen an, in Abhängigkeit davon, wofür der AirRunner genutzt wird. So beläuft sich die Garantie bei der Heimnutzung und der semiprofessionellen Nutzung (Hotels, Schulen, Reha, Vereine, Firmenfitness) jeweils auf 24 Monate. Bei einer professionellen Nutzung hingegen verkürzt sich die Garantieleistung auf 12 Monate. Unter diese Bedingung fallen alle Geräte, welche im öffentlichen und gewerblichen Bereich (Fitness-Centern) genutzt werden. Geliefert wird das Gerät im Übrigen in einem 224,5 cm langem, 96,5 cm breitem und 52,1 cm hohem Paket, welches ein Gewicht von insgesamt 138,3 Kilogramm auf die Waage bringt.

TOP 2: NOHrD Laufband Sprintbok aus Esche mit kugelgelagerten Holzlamellen

NOHrD Laufband Sprintbok, Esche, Heimtrainer...

Bei Amazon ansehen

Mit einem Gewicht von 160 kg zählt das NOHrD Laufband Sprintbok zu den schwersten seiner Art. Die Schwerpunkte dieses Modells liegen jedoch woanders: Der Hartholz-Rahmen sieht nicht nur edel aus, sondern ist vor allem massiv und solide. Bis zu einem Benutzergewicht von 160 kg ist das Laufband geeignet. Auf der großen Lauffläche von 160 cm x 45 cm sind schnelles Joggen, Sprints, Intervalltraining und natürlich Walking möglich.

62 bewegliche und kugelgelagerte Holzlamellen aus schwingungsdämpfendem Kautschuk sorgen für leise Laufgeräusche. Sie fangen Laufstöße ab und machen das Training durch die erzeugte Dämpfung sehr gelenkschonend. Auch Sprints werden so gut abgefedert. Die Beschichtung aus Linoleum macht die Lamellen besonders langlebig. Der Holzrahmen trägt zusammen mit den schwingungsdämpfenden Lamellen zur Vibrationsreduktion bei. Die Aufstellmaße des NOHrD Laufband Sprintbok betragen 180 cm x 70 cm und die Höhe 140 cm. Ein Highlight ist das integrierte 17,3 Zoll Android Tablet für die Sprintbok App. Die App bietet verschiedene Trainingsworkouts, Scenery-Runs und man hat seine Leistungsdaten immer im Blick. Der Trainingscomputer zeigt Zeit, Geschwindigkeit, Pace, Kalorien und Puls an. Mittels eines optionalen Brustgurts kann die Herzfrequenz exakt gemessen werden. Durch das Fehlen eines Motors fallen diesbezüglich keine Wartungsarbeiten an. Allerdings fallen diese Arbeiten auch dadurch weg, dass die Riemenbauteile weder nachjustiert noch geschmiert werden müssen, um die Funktionsfähigkeit des Geräts aufrechtzuerhalten.



TOP 3: X-Targets Curved Treadmill – Laufband ohne Motor

X-Targets Curved Treadmill | Laufband ohne Motor...

Bei Amazon ansehen

Konzipiert wurde dieses Laufband zur Verbesserung von Ausdauer, Geschwindigkeit und Kraft. Schnelle Wechsel zwischen Sprinten und Laufen sind möglich. Die Maße des Laufbandes betragen 195 cm in der Länge und 96 cm in der Breite sowie 160 cm in der Höhe. Ausgelegt ist es auch ein Nutzergewicht von bis zu 180 kg. Das Laufband von X-Targets kann überall im Innenbereich aufgestellt werden, da es keinen Zugang zum Stromnetz benötigt. Zwar verfügt es über eine Konsole, doch diese wird über den Strom betrieben, den das Laufband selbst erzeugt. Dieses wird ausschließlich mittels der Schritte des Nutzers beim Laufen betrieben und verfügt daher auch weder über Motor noch Kabel. Das Display zeigt Angaben hinsichtlich Kalorienverbrauch, Zeit und Herzfrequenz an Sowie Geschwindigkeit und Entfernung.

Das Antriebssystem besteht aus 144 Lagern für eine geräuscharme Bewegung des Bandes. Durch die gelenkschonende Funktion werden Verletzungen vermieden, denn das mechanische System des gebogenen Bandes bietet eine hohe Absorption von Stößen. Der Hersteller bietet zudem zwei Jahre Garantie für die Privatnutzung, ein Jahr bei einer halbkommerziellen und sechs Monate bei professioneller Nutzung an.

TOP 4: XEBEX® Curved Treadmill – Mit Lamellen und Zwift kompatibel

Auch das Curved Laufband von XEBEX kommt ohne einen Motor aus und bietet eine optimale Laufergonomie dank des gekrümmten, mit 60 Lamellen ausgestatteten Bandes. Das Laufband wird in Taiwan hergestellt. Die Lamellen sind sehr widerstandsfähig, was sich positiv auf die Wartungsintensität auswirkt. Außerdem macht der Gripp der Lauffläche das Laufen sicherer und auch der Wechsel zwischen den einzelnen Laufgeschwindigkeiten ist problemlos möglich. Eine Obergrenze hinsichtlich der Maximalgeschwindigkeit existiert nicht. Das batteriebetriebene Display gibt Auskunft über die Zeit, Pulsschlag, das Tempo, Watt, Kalorien und die Distanz. Außerdem verfügt es noch über eine Temperaturanzeige. Die Konsole ist mit Smart Connect (Bluetooth und ANT +) ausgestattet und kompatibel mit bekannte Apps wie Zwift und Kinomap. Weitere Funktionen sind unter anderem: Intervall, Tempo, Zielendzeit, Zielentfernung, Zielkalorien.

Die tatsächliche nutzbare Lauffläche beträgt 150 cm x 43 cm und kann von Läufern mit einem Körpergewicht von bis zu 159 kg zum Gehen, Sprinten oder Rennen genutzt werden. Das Gerät selbst wiegt etwa 142 kg und verfügt über Transportrollen, welche die Platzierung an einen anderen Standort vereinfacht. Insgesamt belaufen sich die Maße dieser Curved Treadmill auf 171 cm in der Länge und 84 cm in der Breite. Die Höhe beträgt rund 152 cm. Ohne vorherige Einstellungen vornehmen zu müssen, ist das Gerät direkt startklar. Man kann also sofort loslaufen und das so langsam oder so schnell, wie man möchte.

Welche Vorteile bringt ein Curved Laufband mit sich?

Ein Curved Laufband kann sich gegenüber dem klassischen Laufband gleich mit mehreren Vorteilen rühmen. Diese beziehen sich nicht nur auf das Laufgefühl, sondern auch auf die körperliche Gesundheit. Zudem sollte auch der positive Umweltaspekt nicht außer Acht gelassen werden.

Natürliches Laufgefühl ohne Tempolimit

Durch den Verzicht auf einen Motor ergibt sich ein Laufgefühl, welches an das Training im Freien erinnert. Denn nicht das Laufband selbst gibt die Geschwindigkeit vor, sondern es reagiert auf jede Tempoänderung des Läufers. Auf diese Weise wird dem Läufer kein Tempolimit vorgegeben. Außerdem kann man einfach direkt loslaufen, ohne vorher verschiedene Programme auszuwählen oder Einstellungen tätigen zu müssen. So kann auch keine versehentlich zu hohe Geschwindigkeit eingestellt werden, bei der der Läufer nicht mehr mithalten kann. Wird der Läufer langsamer, wird auch die Geschwindigkeit des Laufbandes automatisch gedrosselt.

Hoher Kalorienverbrauch

Aufgrund der gebogenen Form des Laufbandes und des Antriebs aus eigener Muskelkraft bietet das Gerät Kraft- und Ausdauertraining in einem. Studien [1] zufolge ist der Kalorienverbrauch beim Training mit einem Curved Laufband um bis zu 30% höher als bei klassischen Laufbändern. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass die Bewegung des Laufbandes von der eigenen Muskelkraft abhängt. Zudem werden durch die gebogene Form andere und mehr Muskelpartien angesprochen als es bei einem flachen Laufband der Fall ist.

Positive Wirkung auf die Körperhaltung

Die geschwungene Form zwingt den Körper zunächst in eine ungewohnte Körperposition. Bei dieser Haltung handelt es sich allerdings um eine korrekte Haltung, welche viele Menschen durch die moderne Lebensweise und der damit verbundenen Schreibtischarbeit kaum mehr kennen. Die Vorteile auf die körperliche Gesundheit betreffen daher sowohl die Haltung als auch die Muskelbeanspruchung, die Kondition und den Kalorienverbrauch.

Ökologischer Vorteil

Das Fehlen eines Motors spiegelt sich natürlich auch im Stromverbrauch wider. Dieser entfällt hier nämlich komplett. Das bedeutet nicht nur, dass die CO2-Bilanz dieser Laufbänder besser ausfällt als die der klassischen Modelle, sondern auch, dass keine störenden Kabel auf dem Boden herumliegen. Da keine Steckdose benötigt wird, kann das Curved Laufband überall aufgestellt werden. Einen ganz kleinen Nachteil in Sachen Umweltfreundlichkeit gibt es allerdings doch, da Batterien für das kleine Display der meisten Modelle nötig sind.

Wartungsfrei

Im Vergleich zu Standard-Laufbändern müssen bei Curved Laufbändern weder Bänder nachgezogen, noch muss geölt oder geschmiert werden. Lediglich der Staub muss regelmäßig entfernt werden.

Wie trainiert man auf einem Curved Laufband?

Die auf den gebogenen Laufbändern absolvierten Übungen können verspielt oder zielgerichtet ablaufen. Vielleicht möchten Sie einfach einmal Ihre Geschwindigkeitsgrenze austesten oder wollen das Laufband gezielt für ein High Intensity Intervall Training nutzen. Denn für HIIT ist das Curved Laufband ideal geeignet. Durch die automatische Anpassung des Laufbandes an die eigene Geschwindigkeit ist ein schneller Wechsel zwischen Ausdauerlauf und Sprints möglich. Zudem ist die manuelle Einstellung eines Widerstands möglich. Die Geschwindigkeit kann allerdings auch mit Hilfe der eigenen Körperposition geregelt werden. So nimmt die Geschwindigkeit zu, sobald man vorn auf die Kurve tritt und verlangsamt sich, wenn der Läufer sich auf den hinteren Teil der Lauffläche verlagert. Um die Geschwindigkeit zusätzlich zu bremsen, kann man sich auch an den Armstanden festhalten.

An welche Zielgruppe richten sich Curved Laufbänder?

Ein Curved Laufband eignet sich logischerweise für so ziemlich jeden, der am Laufen interessiert ist. Doch auch Personen, die für gewöhnlich den Crosstrainer bevorzugen, kann dieses Gerät eine willkommene Abwechslung darstellen. Das Curved Laufband eignet sich zum langsamen Gehen genauso gut wie fürs Walken, Joggen oder Sprinten. Ambitionierte Läufer, die auch gern bei der Laufgeschwindigkeit an ihre Grenzen gehen möchten, kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Läufer, die einfach der das „Outdoor-Trainingsgefühl“ an regnerischen oder verschneiten Tagen nach Hause holen möchten. Ohne Motor und den damit verbundenen Stromverbrauch ist ein Curved Laufband für umweltbewusste Läufer interessant und ebenso für Minimalisten. Schließlich kann man auf diesem Laufband einfach loslaufen, ohne vorher verschiedene Einstellungen vornehmen oder auf das Gerät warten zu müssen, bis dieses die gewünschte Geschwindigkeit erreicht hat.

Quellen:

  1. www.sciencedirect.com: James M.Smoliga, Eric J.Hegedus, Kevin R.Ford, Increased physiologic intensity during walking and running on a non-motorized, curved treadmill, Physical Therapy in Sport, Vol. 16, Issue 3, August 2015, Pages 262-267
  2. www.nohrd.com/de/sprintbok/
  3. www.precor.com/de/commercial/cardio/hiit-cardio/assault-airrunner
  4. www.xebex.eu/store/p43/CURVED_TREADMILL.html

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...