TOP 8 Walking Pad Modelle 2024 – Test & Vergleich (inkl. faltbar mit 6 und 12 km/h)

Wir verkaufen keines der verlinkten Produkte. Für Links auf dieser Seite, die mit dem Symbolp gekennzeichnet sind, zahlt der Händler ggf. eine Provision. Mehr Infos.
Training auf einem Walking Pad (keines der Marke „WalkingPad“)

Vorbei sind die Zeiten, in denen große und sperrige Laufbänder wertvollen Platz in den Wohnzimmern eingenommen haben. Das moderne Walking Pad bietet eine innovative Lösung für Menschen, die sich fit halten möchten, ohne dabei kostbaren Wohnraum zu opfern. Kompakt und flach, integriert es sich unauffällig in jedem Raum, ohne dessen Design zu verändern. Der Flächenbedarf beim Trainieren beträgt zum Teil nur 1/3 der Fläche eines Standard Klapp-Laufbandes und im gefalteten Zustand brauchen einige Modelle mit ca. 0,5 m2 nur 1/4 der üblichen Fläche. Die besten Modelle haben wir analysiert, einige getestet und verglichen und stellen sie nun auf diese Seite vor. Viel Spaß beim Lesen!

TOP 8 Walking Pads 2024

Ein Walking Pad ist eine hervorragende Möglichkeit, sich von einer sitzenden und oft stagnierenden Lebensweise zu befreien. Die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention empfiehlt 10.000 Schritte täglich [1], was etwa 1 Stunde aktives Walken entspricht.

Geschwindigkeit (km/h) Benötigte Zeit
6 (zügiges Walken) 1.2 Stunden
4 (flotteres Gehen) 1.9 Stunden
2 (langsames Gehen) 3.7 Stunden

TOP 1: WalkingPad R2 (=Xiaomi R2): Bis 12 km/h und doppelt faltbar

WalkingPad R2 Laufband Klappbar 1,25 PS 0,5-12 km/h ElektriscWalkingPad R2 Laufband Klappbar 1,25 PS 0,5-12 km/h Elektrisc...

» Bei Amazon ansehen p

Klappbares „Koffer-Design“ mit der Double-Fold-Technologie

Als Weltneuheit ist das R2 (verbesserte Version des R1 Pro) mit der Double-Fold-Technologie ausgestattet. Zum einen kann es wie ein Buch um 180° gefaltet werden und zum anderen kommt noch eine 90°-Faltung des Handlaufs dazu. Somit kann es zweifach zusammengeklappt werden und aufrecht (ähnlich wie ein Koffer) im Büro oder hinter der Tür im Schlafzimmer aufbewahrt werden. Oder auch unter dem Sofa, so lange es 17 cm hohen Füße hat. Platzsparend, multifunktional, am Puls der Zeit! 

 

Die WalkingPad Serie bietet mit dem R2 Modell eine höhere maximale Geschwindigkeit von 12 km/h und eine größere Lauffläche von 120 x 44 cm im Vergleich zu dem, was man von normalen Walking Pads gewöhnt ist. Dieses 2-in-1 Laufband ist nicht nur zum Gehen, sondern auch zum richtigen Laufen geeignet. 

2 in 1 Gerät

Das R2 vereint zwei Funktionen in einem Gerät. Es kann bis zu 6 km/h unter dem Schreibtisch benutzt werden (mit eingeklapptem Handlauf) und bis 10 km/h zum Laufen als normales Laufband mit Handlauf.

 

Zum einen sorgen diese Halte-Elemente für mehr Sicherheit bei schnellerem Tempo und zum anderen hat man auch beim Gehen einen festen Halt. Dies ist besonders für Anfänger zu empfehlen, oder für diejenigen, die beim Walken Filme schauen und dadurch abgelenkt sind.

Die faltbare Größe des R2 ermöglicht einen Platzbedarf von nur 100 * 72 * 16,2 cm (Fläche von 0,11 m2 ) im vertikal zusammengeklappten Zustand und durch die 2 Rollen an der Unterseite kann es einfach zum gewünschten Ort transportiert werden. Es nimmt im ausgeklappten Zustand eine Fläche von 145 * 72 cm ein. Das R2 zeigt auf seinem LED-Panel, unten am vorderen Rahmen, Feedback zu Zeit, Entfernung, Kalorienverbrauch und zurückgelegten Schritten an. Mit der KS Fit-App kann man seinen Trainingsverlauf überwachen. Die automatische Abschaltfunktion (Not-Aus-Kabel ) machen das Laufband sicher in der Benutzung und eine gute Wahl für Familien (da es nur mit dem Sicherheitsschlüssel funktioniert).

Not-Aus-Mechanismus / Sicherheitsschloss

Im Gegensatz zu den günstigen Modellen der Serie, wird beim R2 Modell mit dem Not-Aus-Mechanismus für eine höhere Sicherheit des Trainierenden und der Menschen in dessen Umgebung gesorgt. Diese Funktion ist nur aufgrund des Handlaufs möglich. Das eine Ende des Sicherheitsbandes wird an der Kleidung befestigt und das andere am Handlauf, und zwar bevor Sie mit dem Training beginnen. Im Falle einer unerwarteten Situation, wie z. B. Ohnmacht während des Laufens oder plötzlichen Schmerzen im Bein oder im Gelenk, müssen Sie nur die Sicherheitssperre abziehen und das Laufband wird sofort angehalten. So können Sie schwere Verletzungen während des Trainings vermeiden.

Der Rahmen des R2 besteht aus einer einteiligen Aluminiumlegierung, die leichter als traditionelle Rahmen ist, aber dennoch robust genug ist, um Benutzern mit bis zu 110 kg Körpergewicht zu tragen. Der Laufgurt wurde mit Hinblick auf Rutschfestigkeit und Langlebigkeit entworfen. Mit drei Arten der Steuerung können Sie das Laufband starten/stoppen und die Geschwindigkeit regeln: über die Fernbedienung, die KS Fit-App oder im Automatikmodus. Hier geht es zu dem kompletten Testbericht.

TOP 2: WalkingPad P1 faltbar (=Xiaomi P1) – 6 km/h: Preis-Leistungs-Favorit

WalkingPad P1 Laufband Klappbar Laufband für Zuhause 0,5-6kmWalkingPad P1 Laufband Klappbar Laufband für Zuhause 0,5-6km...

» Bei Amazon ansehen p

Im Vergleich zu den R-Modellen oder Standard-Laufbänder, wie das MAXXUS Laufband RunMaxx 7.4 die über 1.000 Euro kosten, hat man es beim WalkingPad P1 mit einem Schnäppchen zu tun. Das P1 ist auch das günstigste Modell unter den klappbaren Geh-Laufbänder der Marke WalkingPad (zusammen mit dem weißen C1 Modell) und eine gute Wahl für alle, die ein minimalistisch gestaltetes, leichtes und kompaktes Trainingsgerät für ihr Zuhause suchen. Dieses schicke und flache Gerät in Silbergrau-Schwarz ist gut für kleine Räume geeignet und für die Benutzung am Schreibtisch. Dank seiner Aluminiumkonstruktion wiegt es nur 28 kg und die zusätzlichen Transporträdern ermöglichen ein einfaches Verschieben, wenn es nicht in Gebrauch ist. Mit einer Höhe von 12,9 cm im geklappten und ausgeklappten Zustand lässt es sich einfach unter dem Sofa oder unter dem Betten verstauen und mit seinen Abmessungen von 143,2 x 54,7 cm, was einer Fläche von 0,8 m2 entspricht, nimmt es nicht viel Platz beim Trainieren ein.

Illustration WalkingPad P1 unter Bett verstauen
Illustration: Wie man das WalkingPad P1 unter dem Bett verstaut

Durch das patentierte Faltdesign lässt es sich quer in der Mitte nach oben zusammenklappen und hat dann Abmessungen von nur 82,2 x 54,7 x 12,9 cm bzw. ein Flächenbedarf von 0,45 m2. Im Gegensatz zu dem R2 Modell kann es jedoch nicht aufrecht an die Wand gelehnt werden (mehr dazu weiter unten).

WalkingPad P1 Laufband Klappbar Laufband

Die Lauffläche besteht aus EVA-Material, ein gummiähnlicher Kunststoff, der auch Anwendung bei Schuhsohlen findet. Hier ist das Material in Form von 4 Schichten integriert, was für ein komfortables Auftreten der Füße sorgt. Die reine Lauffläche beträgt 120 x 40,8 cm, was mehr ist als bei einigen Konkurrenzprodukten wie z.B. Citysports mit 108 x 43 cm Lauffläche oder GEARSTONE CS-WP7. Mit dem WalkingPad Laufband können Nutzer körperlich aktiv sein, ohne dabei extrem anstrengende Bewegungen durchführen zu müssen. Mit dem 746-W-Motor und der 1-PS-Leistung werden bis zu 6 km/h erreicht – perfekt zum Gehen und Walken oder für einen leichten Trab. Der Hersteller unterstützt die Idee, dass eine leichte, aber regelmäßige Betätigung ausreichend ist, um sich fit zu halten.

Das Laufband kann über drei verschiedene Methoden gesteuert werden – Fernbedienung, KS Fit-App oder Automatikmodus – sodass Sie das Laufband ganz einfach starten/stoppen und die Geschwindigkeit anpassen können. Die Geschwindigkeit kann dabei in kleinen 0,5-Schritten verändert werden von 0,5 km/h bis 6 km/h, somit hat man 12 verschiedene Geschwindigkeitsstufen zu Auswahl.

Der Reiz des automatischen Laufmodus ist, dass er Ihre Geschwindigkeit anpasst, ohne dass Sie die Einstellung manuell ändern müssen. Die adaptive Geschwindigkeitskontrolle beschleunigt das Laufband, wenn Sie sich dem vorderen Teil des Bandes nähern, und drosselt es, wenn Sie das hintere Ende nähern – dazu sind unter den Füßen des Trainierenden Drucksensoren integriert. Diese fußgesteuerte Geschwindigkeitsregelung ermöglicht eine mühelose und effiziente Erfahrung und ist eine gute Alternative, wenn manuelle Geschwindigkeitsanpassungen unbequem oder unerwünscht sind. Dieser Modus empfiehlt sich allerdings vornehmlich für Fortgeschrittene Walker. Anfänger sollten den Manuellen Modus wählen, da dieser ein sicheres und komfortables Training ermöglicht.

Das Laufgerät offeriert insgesamt eine Vielfalt an Handhabungsoptionen – sei es die drahtlose Fernsteuerung, die KS Fit-App oder der Automatikmodus – um eine unkomplizierte Aktivierung/Deaktivierung und eine variable Geschwindigkeitsregulierung zu ermöglichen. Die Tempoeinstellungen lassen sich dabei feinabstimmend in 0,5-Schritten modifizieren, von 0,5 km/h bis 6 km/h, was somit ein Dutzend unterschiedliche Geschwindigkeitsauswahlen zur Verfügung stellt.

KS Fit-App: Bild Links: Start-Seite; Bild Mitte: Menü-Auswahl; Bild Rechts am Ende: Auto-Modus

Zudem werden bei diesem einfachsten WalkingPad Modell die Trainingsdaten in Echtzeit auf dem Bildschirm der Fernbedienung und in der App angezeigt, sodass Sie Ihren Fortschritt verfolgen und sehen können, wie viele Schritte, Kalorien, Zeit und Entfernung Sie zurückgelegt haben.

Damit man sich an die Bewegung auf dem Walking Pad gewöhnen kann, ist am Anfang nur eine maximale Geschwindigkeit von 3 km/h freigeschaltet. Nach dem man 1 km gelaufen ist, wird die Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h freigeschaltet. Zu beachten ist, dass dieses Modell für Benutzer bis zu 100 kg Körpergewicht geeignet ist. Der Hersteller bietet eine einjährige Garantie an, aber die gesetzliche Gewährleistungsdauer von 2 Jahren besteht unabhängig davon.

Das WalkingPad P1 ist zusammengefasst eine unglaublich einfache Möglichkeit für vielbeschäftigte Menschen, sich zu bewegen – Sie müssen es nur auspacken und loslaufen! Es wird komplett zusammengebaut geliefert und ist sofort einsatzbereit.

TOP 3: WalkingPad C2 Faltbar im Test (=Xiaomi C2): Mit bürstenlosem Motor und LED-Panel – 6 km/h

WalkingPad C2 (S1) Laufband für Zuhause, 6 KM/H 746 W LaufbaWalkingPad C2 (S1) Laufband für Zuhause, 6 KM/H 746 W Laufba...

» Bei Amazon ansehen p

Das C2 Modell ist dem P1 Modell im Bezug auf Funktionsweise und Maße sehr ähnlich:

  • Es wird aufgebaut geliefert, man muss es nur aufklappen, den Stecker in die Steckdose stecken, Power Knopf drücken und mit der Fernbedienung starten (Batterie ist nicht enthalten).
  • Die Lauffläche (Maß der Laufmatte) beträgt 120 x 39,5 cm.
  • Die Aufstellfläche im ausgeklappten Zustand beläuft sich auf 143 cm x 51,8 cm und die Höhe auf 12,9 cm.
  • Die Fläche im geklappten Zustand beträgt 82,5 x 51,8 cm.
  • Die Steuerung erfolgt per Fernbedienung, KS Fit App oder Automatikmodus (fußgesteuerte Geschwindigkeitsregelung). 
  • Das 180°-Faltdesign ist genau dasselbe wie beim P1.

Video: Aufklappen des WalkingPad C2

Video: Walking bei der Büroarbeit

Video: Laufen im Automatik-Modus

180°-Faltdesign
Steuerung per Fernbedienung
KS Fit App-Steuerung

Allerdings hat es drei bedeutende Unterschiede im Bezug auf Lautstärke, Anzeige der Daten und Höhe.

Niedriger Geräuschpegel dank bürstenlosem Motor

Im Vergleich zum WalkingPad P1, welches mit einem Bürstenmotor ausgestattet ist, bietet das WalkingPad einen modernen bürstenlosen Motor für einen niedrigeren Geräuschpegel. Das Leerlaufgeräusch wird laut Hersteller auf 65 Dezibel (gemessen in 1 Meter Entfernung) reduziert, wir haben 57 – 60 Dezibel gemessen – das entspricht der Lautstärke einer normalen Unterhaltung. Dadurch wird sichergestellt, dass das WalkingPad Ihre Nachbarn nicht stört, auch nicht zu später Stunde in der Nacht. Zudem ist ein bürstenloser Motor grundsätzlich langlebiger und stromsparender.

Anzeige der Trainingsdaten auf LED Panel

Der zweite Unterschied besteht darin, dass die Trainingswerte nicht auf der Fernbedienung angezeigt werden, sondern auf einem LED-Panel an der Vorderseite des Rahmens, mit Anzeige von Geschwindigkeit, Distanz, Zeit, Schrittzahl und Kalorien. Die Werte werden zeitlich nacheinander angezeigt, d.h. es ist jeweils immer ein Wert auf dem LED-Panel zu sehen und ein paar Sekunden später der nächste Wert.

Zudem ist die Optik des vorderen Rahmen beim C1 in Schwarz gehalten, während beim P1 diese in Silber verarbeitet ist.

Kleiner Höhenunterschied

WalkingPad C2 Verstauen unter dem Couchtisch

Der dritte wichtige Unterschied besteht darin, dass das C2 im gefalteten Zustand etwas höher ist als das P1 Modell, nämlich 14 cm anstatt 12,9 cm. Je nach dem wie hoch die Couch, das Bett oder das Sideboard über den Boden stehen, kann das ein entscheidendes Kriterium für den Kauf sein. Zum Glück gibt es aber noch ein weiteres Modell, das A1 Pro, welches genauso niedrig ist wie das P1 und genauso leise wie das C2 (siehe weiter unten).

Ein weiterer kleiner Unterschied des C2 zu dem P1 Modell besteht in dem etwas geringerem Gewicht von 25 kg anstatt 28 kg. Der Transport bei beiden ist dennoch ähnlich einfach, denn beide sind mit zwei Rädern an der Vorderseite ausgestattet, sodass man das jeweilige Gerät durch Anheben auf der gegenüberliegenden Seite zum gewünschten Ort rollen kann.

WalkingPad C2 Stromkabel An Knopf

Spürt man den Knickpunkt des Laufbandes beim Laufen?

Falls man sich fragt, ob man den Knickpunkt des Laufbandes beim Laufen spürt, d.h. die Stelle, an der das Band gefaltet wird, kann man beruhigt sein, das ist nicht der Fall, vor allem wenn man mit Turnschuhen walkt.

WalkingPad A1 Pro Faltbar (=Xiaomi A1 Pro): Vereint die Vorteile von P1 und C2 – 6 km/h

WalkingPad A1 Pro Klappbar Laufband für Zuhause, Maximale BeWalkingPad A1 Pro Klappbar Laufband für Zuhause, Maximale Be...

» Bei Amazon ansehen p

Das WalkingPad A1 Pro besitzt zum einen die gemeinsamen Vorteile von P1 und C2, wie die Steuerung über Fernbedienung, App und Fußsteuerung. Zum anderen ist es gleichzeitig wie das C2 mit einem bürstenlosen Motor und einem LED-Panel unten am Rahmen ausgestattet, und es hat eine niedrige Höhe von 12,9 cm im gefalteten Zustand wie beim P1 Modell. Das A1 Pro vereint also die besten Eigenschaften der beiden Modelle in sich: leise und flach. Die Lauffläche beträgt 40,8 x 120 cm. Wenn wir uns zwischen dem P1, C2 und A1 Pro entscheiden müssten und der Preis keine Rolle spielen würde, wäre das definitiv das A1 Pro Modell. Wenn man aber nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, ist das P1 an erster Stelle zu empfehlen.

Skandika Walking Pad – Ähnlich zu dem WalkingPad A1 Pro

Das Skandika Walking Pad ist ein kompaktes und 28 kg leichtes Laufband, das sich ähnlich wie die Modelle der Marke „WalkingPad“ zur einfachen Aufbewahrung zusammenklappen lässt, sodass der Platzbedarf von 143,2 x 54,7 x 12,9 cm nur noch auf 82,2 x 54,7 x 12,9 cm (0,45 Quadratmeter) reduziert wird. Somit kann es einfach unter einem Sofa oder Schreibtisch verstaut werden. Die Lauffläche ist 120 x 41,5 cm groß, und das Gerät hat Rollen für einen einfachen Transport. Der Geschwindigkeitsbereich kann wie beim WalkingPad A1 Pro zwischen 0,5 und 6,0 km/h eingestellt werden und das maximale Benutzergewicht beträgt 100 kg. Es stehen drei Arten der Steuerung zur Auswahl: Fernbedienung, über App und Automatik (Adaptive Speedcontrol). Die Adaptive Speedcontrol Technologie ermöglicht es dem Laufband, sich automatisch an Ihr Lauftempo anzupassen. Auf dem Display kann man den aktuellen Stand der Trainingsdaten, wie Schritte und Zeit, gut ablesen. Dieses Walking Pad ist laut Kunden sehr leise, so dass Sie fernsehen oder telefonieren können, ohne andere zu stören. Zudem ist es sofort einsatzbereit, ohne dass eine Montage erforderlich ist.

Walking Pads Faltbar mit 6 km/h im Vergleich

P1 C2 A1 Pro
Farbe grau schwarz schwarz
Max. Geschwindigkeit 6 km/h

Gehen /Walken

6 km/h

Gehen /Walken

6 km/h

Gehen /Walken

Min. Geschwindigkeit 0,5 km/h 0,5 km/h 0,5 km/h
Lauffläche 40,8 x 120 cm 39,5 x 120 cm 40,8 x 120 cm
Bürstenloser Motor X
Belastbarkeit 100 kg 100 kg 105 kg
Gewicht 28 kg 25 kg 27 kg
LED Display LED-Anzeige auf der Fernbedienung
Fernbedienung
App-kompatibel

Die Marke „WalkingPad“ der Firma KingSmith (und die Verbindung mit Xiaomi)

Die WalkingPad Laufbänder werden auch unter den Namen „Xiaomi“ oder „KingSmith“ verkauft. Warum ist das so? Das eigentliche Unternehmen, das diese Produkte produziert, heißt KingSmith. Es stellt seit 2015 verschieden Fitnessprodukte her und hat sich seitdem auf dem Markt einen Namen gemacht. Im Jahr 2016 nahm es am Xiaomi-Ökosystem teil und wurde Teil dessen Lieferkette. Dieser Oberbegriff „Ökosystem“ bezieht alle Marken und Produkte mit ein, die durch Xiaomi verbunden sind und zur Erweiterung des Angebots beitragen. So ermöglicht es Ökosystempartnern wie KingSmith ihre Kundenbasis durch die Integration in das breite Angebot von Xiaomi zu erweitern. Alle Fitnessgeräte von KingSmith werden in den eigenen Fabriken entwickelt und produziert, um die hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten. Mit der Marke „WalkingPad“ eröffnete KingSmith ein vollkommen neues Kapitel. Was diese einzigartig macht ist ihr patentiertes Faltsystem, dass mehr als die Hälfte des Platzes eines Standard klappbaren Laufbands einspart. Dabei kann das Band um 180° geklappt werden. Die Kunden schätzen besonders das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis der Xiaomi Produkte, zu denen auch die „WalkingPad“-Laufbänder gehören.

TOP 6: Sportstech sWalk – Mit smarter LED Beleuchtung von Blau bis Magenta

sWalk Walking Pad Laufband mit LED - 1-6 km/h GeschwindigkeitsWalk Walking Pad Laufband mit LED - 1-6 km/h Geschwindigkeit...

» Bei Amazon ansehen p

Mit den Smart-LEDs von sWalk verleiht Sportstech dem alltäglichen Training eine stylische Note und macht es zu einem aufregenden und einzigartigen Erlebnis. Die Lichter auf den seitlichen Trittflächen des Laufbands zeigen nicht nur Ihre Geschwindigkeit farblich an, sondern sind auch mit dem sPulse LED-Armband synchronisiert, so dass je nach Pulsschlag in einer von sieben Farben leuchtet: Blau, Aqua, Grün, Gelb, Orange, Rot und Magenta. Dieser spezielle Mechanismus kann als visuelle Belohnung oder als Unterhaltung während des Trainings gesehen werden. So wissen Sie, auch ohne auf die genauen Zahlen der LCD Anzeige zu schauen, ob Sie im gewünschten Pulsbereich oder Geschwindigkeitsbereich trainieren. Dieses Walking Laufband ermöglicht die Einstellung von Geschwindigkeiten bis zu 6 km/h und ist  für Benutzer bis zu 120 kg ausreichend stabil. Mit Gesamtmaße von 127 x 56,5 x 11,5 cm ist die Lauffläche jedoch nach Abzug von Seitentrittflächen und LCD-Panel sehr klein. Der Transport zwischen verschiedenen Räumen ist einfach, da es mit eingebauten Transporträdern ausgestattet ist, mit denen es schnell und mühelos bewegt werden kann. Darüber hinaus ist kein Zusammenbau erforderlich, da das Laufband direkt nach dem Auspacken einsatzbereit ist.

TOP 7: CITYSPORTS Walking Pad im Test: Günstig, klein und leise – 6 km/h

Citysports Walking Pad im Test

Das CITYSPORTS Walking Pad Laufband, welches von uns getestet wurde, ist eine gute Wahl für alle, die sich fit halten wollen, ohne ihr Budget zu sprengen. Es bietet eine  stoßdämpfende und rutschfeste Lauffläche mit einem 5-Schicht-System für komfortables Gehen und Walken mit bis zu 6 km/h. Außerdem verfügt es über ein Display, das Geschwindigkeit, Entfernung, Trainingszeit und Kalorienverbrauch anzeigt. Ein zusätzlicher Bonus ist der Bluetooth-Lautsprecher, mit dem Sie zu Ihren Lieblingssongs trainieren können. Damit Sie Ihr Training ganz nach Ihren Wünschen gestalten können, ist das Gerät mit einer praktischen Fernbedienung ausgestattet, mit der Sie die Intensität bzw. Geschwindigkeit während des Laufens mühelos in 0,5 km/h- Schritten einstellen können.

Das CITYSPORTS lässt sich bequem und ohne Montage aufstellen und ist dank eines eingebauten Rollensystems leicht zu transportieren. So kann es mit seiner niedrigen Höhe von 12 cm schnell verstaut werden, z.B. unter dem Sofa oder unter dem Bett. Das Fitnessgerät nimmt zudem eine Fläche von lediglich 134 x 59 cm im Raum ein und ist somit sehr platzsparend (zusammenklappen wie die WalkingPad-Modelle lässt es sich allerdings nicht). Außerdem läuft es sehr leise – 46 Dezibel in der ersten Geschwindigkeitsstufe, ähnlich wie ein leiser Kühlschrank im Betrieb, und 67 Dezibel, wenn Sie die Geschwindigkeitseinstellungen auf die höchste Stufe erhöhen – das entspricht etwa der Lautstärke eines Haartrockners. So müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie Ihre Nachbarn stören! Der größte Nachteil wäre die Größe der Lauffläche, die mit 108 x 43 cm für große Menschen über 1,7 Meter unzureichend lang ist und damit unzureichend sicher, da Stolpergefahr besteht. Aber immerhin ist das Laufband mit einer Kindersicherung, ausgestattet und mit rutschfesten 7,5 cm breiten Seiten-Trittflächen, auf die man ausweichen kann, während das Laufband weiterläuft. Schlussendlich ist das Laufband dennoch eine gute Option für Menschen, die sich durch leichtes, unbeschwertes Training fit halten wollen und, die eine kleine bis durchschnittliche Körpergröße haben.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Walking Pads achten?

Was ist ein Walking Pad?

Ein Walking Pad ist ein neues, innovatives Laufband, das in der Regel völlig flach ist, mit einer Höhe von nur 12-13 cm, und keine Armlehnen, Haltestangen, Armgriffe oder Stand-Rahmen mit Cockpit besitzt. Es besteht meist aus einem beweglichen Band, seitlichen Trittflächen und einem Motor. Walking Pads sind viel leichter und kompakter als herkömmliche Fitness-Laufbänder, so dass sie unter dem Schreibtisch während der Büroarbeit benutzt werden können und bei Nichtgebrauch leichter verstaut werden können, z.B. unter der Couch oder aber auch zusammengeklappt wie ein Koffer neben dem Bürotisch. Sie eignen sich für Gehen und Walken im Home Office, im Büro oder beim Fernsehen, allerdings nicht für richtig schnelles Joggen oder Sprints (mit einigen Ausnahmen).

Walking Pad Kaufberatung

 

Geschwindigkeitsbereich

Der Geschwindigkeitsbereich eines Walking Pads bestimmt wie vielseitig das Training sein wird. Dieser sollte mindestens 1 – 6 km/h betragen, wobei einige Modelle mit klappbarem Handlauf sogar einstellbare Geschwindigkeiten von bis zu 10 km/h bieten – die höhere Einstellung ermöglicht neben Walken auch Joggen. Auf diese Weise können Sie die Geschwindigkeit an Ihre Bedürfnisse und Ziele anpassen und verschiedene Muskelgruppen trainieren. Anfänger und untrainierte Personen sollten zudem auf die minimale Geschwindigkeit achten, die möglich ist – 0,5 km/h wäre von Vorteil, da man ganz langsam und ohne Stress anfangen kann.

Länge und Breite der Lauffläche

Die Größe der Lauffläche ist eine wichtige Überlegung vor dem Kauf, denn sie bestimmt weitgehend den Komfort und die Stabilität Ihres Trainings. Im Allgemeinen ist eine größere Lauffläche für größere Menschen und solche mit längeren Schritten bequemer. Ein Walking Pad mit einer Lauffläche von mindestens 120 cm in der Länge und 40 cm in der Breite bietet den meisten Benutzern ausreichend Platz. Ist die Lauffläche kleiner, wie z.B. 100 x 30 cm, ist das Laufband nur für Menschen mit einer Körpergröße unter 1,65 cm empfehlenswert. Würde eine größere Person darauf laufen, müsste sie ganz kleine Schritte machen, was erstens einen unnatürlichen und ungesunden Bewegungsablauf schafft und zweitens gefährlich werden kann, falls man doch schneller läuft.

Stoßdämpfende Eigenschaften der Lauffläche

Die Stoßdämpfung ist ein wichtiger Aspekt, den Sie beim Kauf eines Walking Pads im Auge behalten sollten, da sie dazu beiträgt, dass Ihre Fuß- und Kniegelenke, Sehnen und Muskeln nicht zu sehr belastet werden. Wenn die Gehunterlage über eine ausreichend dicke Schicht bzw. mehrere gummiartigen Unterlagen verfügt, wird der Aufprall bei jedem Schritt deutlich reduziert und Sie können länger gehen, ohne Unbehagen zu verspüren.

Anzeige und Steuerung

Auch die Steuerung und Anzeige eines Walking-Pads sollten Sie berücksichtigen. Die meisten Walking Pads verfügen entweder über ein LCD- oder ein LED-Display am unteren, vorderen Teil des Rahmens, auf dem Sie Ihre Geschwindigkeit, die Zeit, den Kalorienverbrauch und die zurückgelegte Strecke ablesen können. Andere wiederum zeigen die Trainingsdaten per App oder auf dem Bildschirm der Fernbedienung an. Wenn Sie Ihre Schritte am Tag zählen wollen, sollten Sie darauf achten, dass die Anzeige das als Funktion enthält. Die Steuerung erfolgt am besten mit einer kleinen Fernbedienung, die sie immer in der Hand halten. Bei Walking Pads mit klappbaren Handläufen ist es bequem die Tasten vorne am Handlauf zu haben.

Transportrollen

Prüfen Sie zudem, ob das Walking Pad über Transportrollen verfügt. So können Sie das Gerät leichter von einem Raum zum anderen transportieren und verstauen, wenn es nicht in Gebrauch ist. Die meisten Modelle haben integrierte Transporträder an der Vorderseite, sodass Sie die gegenüberliegende Seite anheben und das Gerät zum Zielort schieben oder an einer Griffstange ziehen können.

Qualität und Design

Die Qualität eines Walking Pads wird oft durch die Konstruktion seines Rahmens bestimmt und dieser kann Hinweise auf Stabilität, Robustheit und Langlebigkeit geben. Ein gut konstruierter Rahmen sollte eine optimale Kombination aus Aluminium und Stahl aufweisen, da dies eine höhere Korrosionsbeständigkeit und eine größere Gewichtskapazität bietet. Auch das Design und die Optik sollten berücksichtigt werden. Das Fitnessgerät sollte zu Ihrer Einrichtung passen, damit es in Ihrem Wohn- oder Schlafzimmer ästhetisch ansprechend aussieht. Ob Schwarz oder Weiß, metallisch glänzend oder matt, es sollte ein Modell sein, das Ihrem Geschmack entspricht.

Maximale Belastbarkeit

Die maximale Belastbarkeit eines Walking Pads ist für die Sicherheit und die optimale Funktion sehr wichtig. Sie wird durch das maximale Gewicht bestimmt, das es sicher tragen kann ohne an Stabilität und Funktionalität zu verlieren, und reicht in der Regel von 100 bis 120 kg. Am besten wählen Sie ein Walking Pad mit einer höheren Gewichtskapazität als Sie tatsächlich benötigen, um eventuelle Veränderungen Ihres Körpergewichts im Laufe der Zeit ausgleichen zu können und damit Sie einfach besser vom Laufband „getragen“ werden können.

Leistung des Motors

Die Motorleistung im Dauerbetrieb bei Walking Pads reicht von 0,8 PS bis 1,25 PS, wobei eine höhere Motorleistung für ein schnelleres Tempo beim Gehen oder Laufen von Vorteil ist. Die benötigte Leistung hängt vom Gewicht des Benutzers sowie von der Geschwindigkeit ab, mit der er oder sie trainieren möchte. Laufbänder mit 1 PS sind daher meist auf 100 kg Maximalgewicht und auf Geschwindigkeiten bis zu 10 km/h begrenzt. Eine Leistung des Motors unter 0,8 PS wäre nicht wünschenswert. Diese macht auch eine Aussage darüber, dass der Motor schwach ist und die Lebensdauer wahrscheinlich nicht so hoch.

Wie laut ist das Walking Pad?

Die Geräuschentwicklung eines Walking Pads ist ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten. Viele Walking Pads sind so konzipiert, dass sie besonders leise sind (mit 45 dB bei niedrigen Geschwindigkeiten) und nur minimale Geräusche erzeugen, so dass Sie das Gerät in Ihrer Wohnung verwenden können, ohne andere Mitbewohner oder Nachbarn groß zu stören. Andere wiederum können bis zu 75 dB erreichen, das ist die Laustärke eines vorbeifahrenden PKWs. Achten Sie auch darauf, dass es sich bei dem Motor um einen bürstenlosen Motor handelt, denn dieser arbeitet leiser. Schlussendlich muss man sich auch bewusst sein, dass alle Laufbänder, auch Walking Pads, hörbar sind und je schneller man läuft, desto lauter wird es.

Sicherheitsmerkmale

Sicherheitsmerkmale sind beim Kauf eines Walking Pads besonders wichtig, da die meisten keine klappbaren Handläufe zum Festhalten bieten. Achten Sie daher auf Merkmale wie eine rutschfeste Oberfläche und auf seitliche Trittflächen. Eine Not-Stop-Funktion in Form eines Magnet-Sicherheits-Bandes ist ebenfalls von Vorteil. Das Magnet-Sicherheits-Band sollte so konzipiert sein, dass es sich leicht vom Gerät lösen lässt, wenn Sie während Ihres Trainings aus dem Gleichgewicht kommen oder stolpern. Es schaltet das Walking Pad dadurch automatisch ab. Allerdings ist so ein Band nur bei Modellen mit (einziehbaren) Handläufen vorhanden. Eine Kindersicherung ist ebenfalls hilfreich, um sicher zu stellen, dass niemand ohne Ihre Erlaubnis auf das Walking Band zugreifen kann.

Preis-Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wahrscheinlich der wichtigste Aspekt, auf dem die meisten beim Kauf eines Walking Pads schauen. Verschiedene Modelle haben unterschiedliche Preise, von denen einige sehr teuer sind, bis zu 900 Euro. Wie immer gilt: Je mehr Funktionen und je hochwertiger die Komponenten sind, desto höher ist der Preis. Vor allem, wer faltbare Modelle mit höheren Geschwindigkeiten sucht, muss tiefer in die Tasche greifen. Vergleichen Sie daher am besten mehrere Marken und Modelle, um sicherzustellen, dass Sie das Beste für Ihr Geld bekommen.

Garantie

Schließlich sollten Sie sich auch über die Garantie informieren, bevor Sie ein Walking Pad kaufen. Die meisten Hersteller bieten 1 Jahr oder 2 Jahre Garantie auf ihre Produkte und decken in der Regel Funktions- und Materialfehler ab. Die gesetzliche Gewährleistungsdauer von 2 Jahren haben Sie aber automatisch, immer und unabhängig davon. Einige Hersteller bieten jedoch eine erweiterte dreijährige Garantie für Teile. Lesen Sie also vor dem Kauf das Kleingedruckte genau durch.

Arten von Walking Pads

Mit senkrechter oder waagerechter Lagerung

Es gibt Walking Pads mit senkrechter als auch solche mit waagerechter Lagerung. Walking Pads mit senkrechter Lagerung (z.B. an der Wand) nehmen weniger Fläche ein und sind leichter zugänglich. Walking Pads mit einer waagerechten Lagerung haben den Vorteil, dass sie unter dem Bett oder der Couch verstaut werden können und somit nicht umfallen können. Das ist die sichere Variante mit Kinder im Haushalt.

Nicht-Faltbare, Einfach-Faltbare (180°) und Zweifach-Faltbare Walking Pads (mit Handlauf)

Walking Pads werden im Bezug auf ihre Lagerungsgröße in drei verfügbaren Arten unterteilt: Nicht-Faltbares Design, Einfach Faltbares Design (180° Faltdesign) und Zweifach Faltbares Design (Double-Fold-Technologie). Die nicht faltbaren Modelle haben einen festen Rahmen und benötigen mehr Stauraum als die anderen beiden Typen. Die klappbaren Modelle sind uns bisher nur von der Marke „WalkingPad“, Darwin Fitness und Skandika bekannt. „WalkingPad“ bietet ein vom Unternehmen patentiertes Klappsystem, das weniger als die Hälfte des Platzes herkömmlicher klappbarer Laufbänder benötigt. Das Laufband lässt sich dabei in der Mitte um 180° auf die Hälfte seiner ursprünglichen Größe umklappen (ähnlich wie ein Buch), was eine erhebliche Platzersparnis bedeutet.

Fortschrittlichere Modelle der Marke „WalkingPad“ verfügen über die Double-Fold-Technologie (Zweifach-Faltbar), mit der sich das Laufband zweimal zu einem kofferähnlichen Paket zusammenfalten lässt, das klein genug ist, um in eine Büro-Ecke oder hinter einer Tür zu Hause zu passen.
Walking Pad zweifach klappbarDie Version mit klappbarem Handlauf eignet sich für ältere Menschen, Übergewichtige oder Menschen, die beim Gehen Hilfe brauchen, um das Gleichgewicht zu halten. Die Version ohne Handlauf ist preiswerter und kompakter.

Illustration des Walking Pads X21
Illustration des WalkingPad X21 – 2-fach klappbar und vertikal verstaubar

2-in-1 Walking Pads

Die 2-in-1-Walking Pads bieten eine maximale Geschwindigkeit von mindestens 10 km/h und einen klappbaren Handlauf für mehr Stabilität, somit eignen sie sich sowohl zum Spazierengehen als auch zum Joggen. Ein Beispiel ist das WalkingPad R2.

2 in 1 Walking Pad

Man kann es mit bis zu 6 km/h unter dem Schreibtisch mit eingeklapptem Handlauf verwenden und gehen oder walken während man am Computer tippt. Möchte man abends joggen, klappt man den Handlauf auf, sodass man mehr Halt hat und kann sich bei 10 km/h auspowern.

Die Vorteile von Walking Pad Laufbändern

Kompakt und Platzsparend

Walking Pads sind schmale, flache und kompakte Laufbänder, die unter dem Bett oder unter der Couch platziert werden können (je nach Abstand des Möbelstücks zum Boden). Im Vergleich zu Standard-Laufbänder sind sie viel platzsparender (mit Längen von 130-140 cm anstatt 170-200 cm beispielsweise), denn durch den Wegfall oder Wegklappen von Armlehnen, Armgriffen und sperrigen Cockpits passen diese Laufbänder auch in den kleinsten Raum. Dieses Design spart Platz und ist ideal für Menschen, die nicht viel Wohnfläche zur Verfügung haben und und für die ein herkömmliches sperriges Laufband nicht in Frage kommt. Manche Modelle sind sogar zusätzlich in der Länge klappbar und nehmen nur 1 Meter Länge ein.

Kein Aufbau erforderlich

Die meisten Walking Pads müssen nicht zusammengebaut werden. Sie müssen sie lediglich auspacken und anschließen. Bei einigen Modellen mit Handlauf kann es jedoch erforderlich sein, dass Sie diesen vor der Benutzung anbringen.

Leicht zu transportieren

Walking Pads sind kompakter als Standard-Laufbänder, wiegen meist nur 20 – 30 kg anstatt 80 kg und haben eingebaute Transportrollen. Damit sind sie leicht zu transportieren und Sie können sie auf Reisen oder im Büro mitnehmen.

Einfach zu benutzen

Sie können zwischen verschiedenen Geschwindigkeiten wählen und so Ihr Training an Ihre individuellen Bedürfnisse und Vorlieben anpassen. Die Einstellungen lassen sich meist ganz einfach per Fernbedienung steuern. So können Sie in Ihrem eigenen Tempo walken, ohne sich zu überfordern. Und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Fortschritte machen und mehr leisten können, können Sie die Geschwindigkeit schrittweise erhöhen. Viele Walking Pads verfügen über ein kleines LCD-Display, damit Sie Ihren Fortschritt, wie Kalorienverbrauch, gelaufene Kilometer oder Trainingszeit verfolgen können.

Es erfordert keine spezielle Ausrüstung und senkt die Motivationsschwelle

Walking ist eine einfache und wirksame Methode, um das empfohlene Maß an körperlicher Aktivität zu erreichen, und man kann es auf dem Walking Pad zu jeder Tageszeit tun. Alles, was Sie brauchen, sind bequeme Schuhe, mit denen der Fuß gut abrollen kann. Sie brauchen keine spezielle Ausrüstung oder eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio.

Bluetooth

Die meisten Walking Pads sind mit Bluetooth-Technologie ausgestattet, so dass Sie sie mit Ihrem Smartphone oder Tablet verbinden können, um per App Ihre Leistung zu verfolgen und Ziele zu setzen.

Unterschiede zwischen klappbarem Laufband und Walking Pads

Ein Walking Pad und ein faltbares Laufband sind zwei sehr ähnliche Trainingsgeräte und werden manchmal als Begriffe vertauscht, allerdings gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen ihnen.

Ein klappbares Laufband kann bis zu 20 km/h bieten

Klappbare Laufbänder haben keine Einschränkungen im Bezug auf PS und Geschwindigkeit, es gibt Modelle für Profis und Marathonläufer mit 20 km/h. Hier kann man sich auspowern und an seine Grenzen gehen. Ein Walking Pad hat Einschränkungen im Bezug auf die Geschwindigkeit (bis 6 km/h). Da es normalerweise keine Cockpitrahmen und Handläufe besitzt würde ein schnelles Joggen zu Unfällen führen, da man sich nirgendwo festhalten kann.

Das Standard Klapp-Laufband passt nicht unter dem Bett und nimmt mehr Platz ein

Erstens nimmt das Walking Pad weniger Platz ein und eignet sich besser für kleine Wohnungen oder beengte Räume, während das faltbare Laufband auch im geklappten Zustand viel mehr Platz beansprucht. Denn ein Standard Klapp-Laufband hat mit seinem Vorderbau, dem Handlauf und dem Cockpit eine gewisse Höhe, die auch im zusammengeklappten Zustand mehrere Zentimeter über das Walking Pad ragt (beim Sportstech F37 Laufband sind es 83 cm, während beim WalkingPad P1 die Höhe nur 12,9 cm beträgt). Dadurch passt das klappbare Laufband nicht unter dem Sofa oder dem Bett.

Vergleich Sportstech F37 Laufband vs. WalkingPad P1 faltbar

  • Das Sportstech F37 Laufband nimmt z.B. im aufgebauten Zustand 171,5 x 138 x 83 cm (eine Fläche von 2,4 m2) ein. Beim WalkingPad P1 sind es nur 143,2 x 54,7 x 12,9 cm (eine Fläche von 0,8 m2). Das ist 3 Mal weniger Flächenbedarf beim Trainieren.
  • Im zusammengeklappten Zustand misst das Sportstech F37 112 x 149 x 83 cm (eine Fläche von 1,7 m2) und das WalkingPad P1 82,2 x 54,7 x 12,9 cm (eine Fläche von 0,45 m2). Das ist 4 Mal weniger Fläche beim Verstauen!

Vergleich Sportstech F37 Laufband vs.  CITYSPORTS Walking Pad nicht klappbar

  • Das CITYSPORTS Walking Pad ist nicht klappbar und nimmt dauerhaft eine Fläche von 134 x 59 cm (0,8 m2) ein. Somit ergibt sich in diesem Fall die selbe Platzersparnis im aufgestellten Zustand von 1,6 m2 wie beim P1 der Marke WalkingPad im Vergleich zum klappbaren Standard Laufband Sportstech F37.
  • Im zusammengeklappten Zustand nimmt das F37 immer noch die doppelte Fläche ein als das nicht klappbare Citysports Modell

Das Walking Pad ist leichter zu transportieren

Klappbare Laufbänder erfordern oft zwei Personen, um sie zu bewegen und sind aufgrund ihres hohen Gewichts nicht einfach zu lagern oder zu transportieren, trotz Transportrollen. Das Walking Pad ist viel leichter und tragbarer, so dass es von einer Person einfacher von Raum zu Raum gerollt oder getragen, und auf Reisen mitgenommen werden kann.

Das normale klappbare Laufband bietet Trainingsprogramme

Was die Trainingserfahrung angeht, bietet das klappbare Laufband mehr Optionen. Mit einer Reihe von Geschwindigkeitsprofilen und verschiedenen Steigungsstufen können Benutzer aus voreingestellten Programmen wie Intervall- oder Fettverbrennungs-Programm wählen, mit automatischer Pulssteuerung trainieren oder ihr eigenes spezifisches Laufprogramm erstellen, um ihre Ziele zu erreichen. Das Walking Pad hingegen eignet sich am besten für einfache Walking-Routinen und enthält keine vorprogrammierte Workouts.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch mit einem Walking Pad bei 6 km/h?

Wie viele Kalorien Sie verbrennen können, hängt von der Geschwindigkeit und Intensität Ihres Trainings ab, sowie von Ihren körperlichen Eigenschaften. Als Richtwert ist es bekannt, dass eine 30-jährige Frau mit einem Körpergewicht von 70 kg und 170 cm Körpergröße mit 30 Minuten Walken bei einer Geschwindigkeit von ca. 6 km/h 261 Kalorien verbrennen kann. Eine Stunde Walken würde 522 Kalorien verbrennen. Bei den folgenden Berechnungen mit unserem Kalorienrechner, handelt es sich um Schätzungen:

Kalorienverbrauch einer 70 kg schweren und 170 cm großen 30-jährigen Frau

Gewicht 30 min 60 min
50 kg 153 cal 306 cal
60 kg 204 cal 408 cal
70 kg 261 cal 522 cal
80 kg 318 cal 636 cal

Kann man mit einem Walking Pad abnehmen?

Ja, schnelles Gehen auf einem Walking Pad ist eine schonende Methode zum Abnehmen, wie auch Studien zeigen [7,8]. Es ist jedoch wichtig, dass Sie es mit einer gesunden Ernährung kombinieren, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie die Laufgeschwindigkeit Ihrem Fitnessniveau anpassen, damit Sie das Beste aus jedem Training herausholen können.

Wie lange dauert es, um 5 kg abzunehmen bei Walking 4 Tage/Woche?

Wie lange es dauert, um 5 kg Gewicht zu verlieren, hängt von Ihrem aktuellen Gewicht und der Dauer des Walkings ab. Wenn Sie 70 kg wiegen und jeden Tag 30 Minuten gehen, kann es bis zu 6 Monate dauern, bis Sie Ihr Ziel erreichen. Wenn Sie die Dauer des Walkings auf 60 Minuten erhöhen, verkürzt sich dieser Zeitraum auf 4,5 Monate. Wenn Sie 80 kg wiegen und 60 Minuten walken, kann es sogar nur 4 Monate dauern. Mit Hingabe und Konsequenz ist es also möglich, das Ziel von 5 kg Gewichtsverlust zu erreichen!

Gewicht 30 min 60 min
70 kg 6 Monate 4,5 Monate
80 kg 7,5 Monate  4 Monate

Bei diesen Rechnungen sind wir wieder von einer 170 cm großen 30-jährigen Frau ausgegangen.

Welche Pflege und Wartung benötigt ein Walking Pad?

Die regelmäßige Reinigung und Wartung Ihres Walking Pads ist wichtig, um es in optimalem Zustand zu halten. Hier geben wir einen Überblick am Beispiel des WalkingPad R1 Pro Modells [15], ausschlaggebend ist aber immer die beiliegende Bedienungsanleitung des Herstellers.

1. Die Reinigung des Walking Pads

Der erste Schritt ist, das Gerät von der Stromquelle zu trennen, bevor Sie mit der Reinigung beginnen. Nehmen Sie dann ein Baumwolltuch, fügen Sie ein wenig mildes Reinigungsmittel hinzu und wischen Sie das Laufband ab. Vermeiden Sie es, das Reinigungsmittel direkt auf das Laufband zu sprühen, und halten Sie Bitte säurehaltige oder ätzende Substanzen vom Gerät fern, da diese das Material angreifen und beschädigen können. Achten Sie darauf, dass Sie nicht die untere Seite des Bandes abwischen.

2. Laufband Schmieren: Alle 3 Monate

Um einen sicheren und reibungslosen Betrieb Ihres Walking Pads zu gewährleisten, ist es wichtig, die beweglichen Teile regelmäßig zu schmieren. Vergewissern Sie sich dazu zunächst, dass das Laufband ausgeschaltet und die Stromzufuhr unterbrochen ist, bevor Sie den Rand der Laufmatte anheben und 5-10ml Silikonöl auf die Innenfläche auftragen.

Achten Sie darauf, dass Sie es nicht übertreiben, denn zu viel Schmiermittel kann zu Rutschgefahr führen und die Nutzung des Laufbandes beeinträchtigen. Sobald Sie genügend Schmiermittel aufgetragen haben, starten Sie das Gerät und lassen es für ca. 15 Sekunden lang mit 3 km/h laufen. Für eine optimale Wartung sollten Sie Ihr Laufband alle 3 Monate schmieren.

3. Verrutschte Laufmatte zentrieren

Das Korrigieren der verrutschten Laufmatte eines Walking Laufbandes ist ein wichtiger Schritt zu dessen optimalen Funktion. Um Ihre Laufmatte richtig einzustellen, schalten Sie das Laufband ein und lassen Sie es mit 3 km/h laufen. Nehmen Sie einen Sechskantschlüssel heraus und verwenden Sie ihn, um die Justieröffnungen (Einstellöffnungen) zu drehen.

  • Wenn die Laufmatte nach links gerutscht ist, drehen Sie die linke Einstellöffnung um 1/4 Umdrehung im Uhrzeigersinn, um Ihre Laufmatte wieder in die richtige Ausrichtung zu bringen.
  • Wenn sie nach rechts gerutscht ist, wenden Sie die gleiche Technik für die rechte Einstellöffnungen an.
  • Bewegt sich die Laufmatte hin und her, müssen Sie beide Einstellöffnungen gleichzeitig um 1/2 Umdrehung im Uhrzeigersinn drehen. Lassen Sie das Gerät nach jeder Einstellung 1-2 Minuten laufen, um sicherzustellen, dass die Wirkung eintritt, und wiederholen Sie die Einstellung gegebenenfalls. Nach der Anpasssung können Sie Ihr Training auf dem Laufband wieder genießen!

Welches Zubehör ist für Walking Pads empfehlenswert?

Als Zubehör für Ihr Büro oder Home Office empfiehlt sich ein höhenverstellbaren Tisch wie der FLEXISPOT Basic Schreibtisch, damit Sie Ihr Walking Pad darunter stellen können und gleichzeitig gehen und in der optimalen Höhe am Computer arbeiten können. Außerdem würde eine Bodenschutzmatte Ihren Boden vor Kratzern schützen. Und schließlich kann ein Brustgurt zur exakten Überwachung der Herzfrequenz während der Benutzung des Laufbands verwendet werden.

Passendes Zubehör fürs Büro oder Home Office: Der Höhenverstellbare Schreibtisch FLEXISPOT Basic

Damit man während der Büroarbeit walken kann, braucht man mehr als das Walking Pad – nämlich einen höhenverstellbaren Schreibtisch unter dem man das Laufband stellen kann und während der Arbeit darauf gehen kann. Empfehlenswert speziell zu diesem Zweck ist der FLEXISPOT Basic Schreibtisch. Er verfügt über ein verstellbares Gestell, dessen Höhe per Tastendruck von 71 bis 121 cm stufenlos eingestellt werden kann, so dass man mit Leichtigkeit zwischen Sitz- und Stehpositionen wechseln kann. Außerdem besitzt dieser Schreibtisch eine solide Konstruktion aus pulverbeschichtetem Qualitätsstahl, das ein Gewicht von bis zu 70 kg tragen kann. Der FLEXISPOT Basic bietet des Weiteren eine große Auswahl an Tischplatten: von klassischem Weiß und Schwarz über edle Mahagonioptik bis hin zu natürlichem Ahorn- oder Bambuslook. Die 2,5 cm dicken Tischplatten sind aus MDF mit kratzfestem Hochdrucklaminat gefertigt, was dem Material Langlebigkeit und Stärke verleiht.

Nachteile von Walking Pads?

Das Gehen auf einem Walking Pad kann eine hervorragende Möglichkeit sein, sich täglich zu bewegen, aber es ist nicht ohne Nachteile. Werfen wir einen Blick auf die Schattenseiten der Verwendung eines Walking Pads.

Keine Armlehnen

Erstens fehlen den Walking Pads normalerweise die Armlehnen und Armgriffe, die einige traditionelle Laufbänder haben. Dadurch kann es für manche Benutzer schwierig sein, das Gleichgewicht zu halten und eine gute Körperhaltung zu bewahren (es sei denn Sie wollen Ihre Koordination trainieren).

Nicht für große Menschen geeignet

Zu den Nachteilen des Walking Pads gehören seine geringe Größe. Da das Walking Pad so kompakt ist und eine schmale Lauffläche hat, eignet es sich normalerweise nicht für Benutzer, die größer sind als 1,70 – 1,72 cm oder einen langen Schritt haben.

Fehlen von Trainingsprogrammen und vielfältigen Funktionen

Ein weiterer Nachteil des Walking Pads ist, dass es nur über begrenzte Eigenschaften und Funktionen verfügt. Es bietet weder mehrere vorprogrammierte Trainingseinheiten noch andere integrierten Technologien wie einen Herzfrequenzmesser oder ein pulsgesteuertes Programm, wie Sie sie bei teureren Laufbändern finden können.

Nichts für Profis, niedrige maximale Geschwindigkeit

Zudem kann das Walking Pad nur eine Geschwindigkeit von meist bis zu 6 km/h erreichen und ist nicht für ambitionierte Sportler oder Profisportler geeignet. Dies kann seine Verwendung für ein angemessenes Trainingsprogramm oder das Erreichen Ihrer Fitnessziele einschränken. Es ist z.B. kein intensives Intervalltraining mit schnellen Sprints möglich.

Keine einstellbare Steigung

Des Weiteren verfügt das Walking Pad in der Regel nicht über eine einstellbare Steigung, so dass die Benutzer bei der Herausforderung ihres Trainings eingeschränkt sind. Wenn Sie Ihr Fitnessniveau steigern möchten, ist das Walking Pad vielleicht nicht die beste Wahl.

Langeweile

Einer der größten Nachteile eines Walking Pads im Bezug auf das Training selbst ist die Monotonie, die entsteht, wenn man immer wieder an der gleichen Stelle läuft. Dieser Mangel an Abwechslung kann es schwierig machen, motiviert zu bleiben und Ihre Routine durchzuhalten. Um diesem Problem entgegenzuwirken, sollten Sie sich bestimmte Ziele setzen oder die Geschwindigkeit während des Trainings regelmäßig ändern.

Stromverbrauch

In der Regel werden Walking Pads mit Strom betrieben, was bedeutet, dass Sie den (geringen) Stromverbrauch mit einbeziehen müssen, wenn Sie die Kosten für den Besitz und den Betrieb des Geräts kalkulieren. Die gute Nachricht ist, dass die meisten modernen Laufbänder zunehmend energieeffizienter geworden sind, so dass die Stromkosten relativ gering sein dürften.

Mangel an frische Luft und Natur

Obwohl das Training in geschlossenen Räumen seine Vorteile hat – nämlich die Möglichkeit, unabhängig von den Wetterbedingungen zu trainieren -, bedeutet dies, dass man nicht so viel von der Natur mitbekommt, wie man es beim Laufen oder Gehen im Freien tun könnte. Dies kann ein großer Nachteil für diejenigen sein, die gerne draußen laufen, die frische Luft genießen oder von der Natur umgeben sind, während sie ihr Training absolvieren.

Welche weitere Walking Pads neben den oben bewerteten gibt es?

Sportstech DFT100 Walking Pad – Mit klappbarem Griff und 8 km/h, aber kleine Lauffläche

Das DFT100 Walking Pad von Sportstech verfügt über einen klappbaren Griff, der Halt und Stabilität beim Training bietet, einen integrierten Bluetooth-Lautsprecher, damit Sie beim Training Ihre Lieblingsmusik hören können, und ein LED-Display, das alle wichtigen Daten wie Geschwindigkeit, Entfernung und Zeit anzeigt. Außerdem ist es mit einem Wasserflaschenhalter und eine Halterung für die Fernbedienung ausgestattet, damit man immer genug Flüssigkeit hat und sein Training jederzeit kontrollieren kann. Die maximale Geschwindigkeit beträgt hier 8 km/h. Das schlanke Design und der klappbare Griff sorgten dafür, dass das Gerät nur wenig Platz in Ihrem Zuhause einnimmt – eingeklappt ist es nur 14 cm hoch und nimmt eine Fläche von 124 * 62,5 cm ein. Mit seinen kompakten Abmessungen und den Transporträdern lässt er sich nach dem Training leicht verstauen. Das DFT100 kann dank Fußstütze sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Position aufbewahrt werden. Und dank der Kompatibilität mit den Apps Kinomap und FitShow können Sie auf Tausende virtuelle Lauf- und Radstrecken zugreifen, an Gruppenwettbewerben teilnehmen oder sogar Ihre eigene Strecke entwerfen. Ein weiterer Vorteil ist, dass kein Zusammenbau erforderlich ist – einfach ausklappen und lostrainieren. Allerdings ist die Lauffläche mit nur 1 Meter Länge und 39 cm Breite sehr kurz und eng bemessen, insbesondere größere Läufer werden Ihre Schwierigkeiten haben darauf bei 8 km/h zu laufen. Aber auch schon für Menschen mit einer Körpergröße über 1,65 Meter ist die Lauffläche nicht optimal.

Darwin Walking Pad vs. WalkingPad / Xiaomi A1 Pro

Das Darwin Walking Pad benötigt nur wenig Platz – es misst im ausgeklappten Zustand 144 cm x 55 cm x 13 cm und lässt sich auf kompakte 83 cm x 55 cm x 13 cm zusammenklappen. Die Laufmatte ist 120 x 41,5 cm groß und bietet genügend Lauffläche für nicht allzu große Personen. Mit einer maximalen Gehgeschwindigkeit von bis zu 6 km/h, einer praktischen Fernbedienung und Drucksensoren, die die Geschwindigkeit des Laufbands intelligent regulieren, ist dieses Gerät sehr ähnlich zu den günstigen Produkte der Marke „WalkingPad“, insbesondere zu dem A1 Pro Modell, wenn man die Maße und die LED-Anzeige vergleicht. Allerdings wird es meist zu etwas höherem Preis angeboten. Die LED-Anzeige zeigt Zeit, Distanz und Geschwindigkeit an. Die Anzeige der Schrittanzahl fehlt. Mit den praktischen Transportrollen, die in das Design integriert sind, lässt sich das Laufband genau wie das A1 schnell von einem Ort zum anderen bewegen.

Welche Alternativen zum Walking Pad gibt es?

Wer ein kompaktes und portables Trainingsgerät sucht, hat mehrere Optionen als Alternativen zum Walking Pad.

Klappbares Standard-Laufband

Eine Alternative ist ein klappbares Standard-Laufband, das etwas mehr Platz einnimmt, aber immer noch gut für kleine Wohnungen oder Wohnzimmer geeignet ist und sich leicht auf Rollen transportieren lässt. Dieses ermöglicht in der Regel, das Training um zusätzliche vorprogrammierte Workouts zu ergänzen und erreicht höhere Geschwindigkeiten.

Mini-Crosstrainer unter dem Schreibtisch

Ein weiterer Vorschlag wäre ein Mini-Crosstrainer unter dem Schreibtisch, der sich vielseitig in verschiedene Tagesabläufe integrieren lässt und auch nützlich beim Trainieren am Arbeitsplatz sein kann.

Klappbarer Ellipsentrainer

Ein letzter Tipp ist ein klappbarer Ellipsentrainer – das Gerät bietet ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining und nimmt zusammengeklappt weniger Platz ein, als ein normaler Ellipsentrainer. Dieses Fitnessgerät verfügt außerdem über voreingestellte Programme und ermöglicht es Ihnen, die Intensität über verschiedene Widerstandsstufen einzustellen.

FAQs

Wie viel kostet ein Walking Pad?

Die Kosten für ein Walking Pad variieren je nach Modell, Funktionen und Zubehör. Die Preise reichen von 200 Euro bis über 1.500 Euro wie beim TheActiveWorkPlace Premium Bürolaufband Classic mit Gel gepolsterter Lauffläche oder beim Bwell Premium Bürolaufband mit Einstellung der Steigung.

Welches ist das beste Walking Pad?

Welches Walking Pad das beste für Sie ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Ihrem Budget ab. Achten Sie vor dem Kauf auf die Funktionen und das Zubehör, die Ihnen den größten Nutzen bringen, und vergleichen Sie verschiedene Modelle von namhaften Herstellern. Lesen Sie auch unbedingt die Bewertungen von Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, damit Sie sich ein Bild von seiner Leistung und Zuverlässigkeit machen können. Zu den besten Walking Pads mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis gehören aus unserer Sicht das R1 Pro und das R2 Modell der Marke WalkingPad.

Gibt es Tests zu Walking Pads von Stiftung Warentest?

Leider wurden von der Stiftung Warentest noch keine Tests zu Walking Pads durchgeführt. Sie können jedoch Bewertungen von anderen Kunden, die das Produkt gekauft haben, lesen, die Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen können.

Für welches Alter sind Walking Pads geeignet?

Die meisten Walking Pads können schon von Kindern ab 14 Jahren benutzt werden und von älteren Personen bis zu einem Alter von 60 Jahren, wie z.B. das ALDI Walking Pad Z1-401 [6].

Welche Laufgeschwindigkeit ist für die Büroarbeit empfehlenswert?

Für die Büroarbeit ist eine Geh- oder Walk-Geschwindigkeit von maximal 3,5 km/h zu empfehlen. Angenehm ist es zwischen 2,5 km/h bis 3 km/h.

Gibt es Walking Pads, die besonders gut für das Büro geeignet sind?

Ja, es gibt einige Walking Pads, die speziell für den Einsatz im Büro konzipiert sind. Diese Modelle haben ein kompaktes Design und lassen sich sehr platzsparend wie ein Koffer verstauen. Zudem sind sie mit einem bürstenlosen Motor ausgestattet für weniger Geräuschkulisse. Ein Beispiel ist das WalkingPad R2.

Wie schneidet das Walking Pad im Vergleich zu anderen Laufbändern auf dem Markt ab?

Walking Pads sind erschwinglicher als viele andere Laufbänder und können je nach Modell dennoch ein ordentliches Geh- oder Lauferlebnis bieten. Außerdem ist das Walking Pad viel transportabler als die meisten anderen Laufbänder, so dass Sie es einfach zur Arbeit mitnehmen können.

Gibt es irgendwelche versteckten Kosten, die mit dem Besitz eines Walking Pads verbunden sind?

Neben dem Anschaffungspreis können zusätzliche Kosten für ein Walking Pad anfallen. Sie müssen möglicherweise ein Verlängerungskabel kaufen, wenn das mitgelieferte Stromkabel für den Aufstellort zu kurz ist. Zudem verbraucht das Walking Pad Strom. Für bestimmte Modelle müssen Sie möglicherweise auch Schmiermittel erwerben. Kosten für Zubehör wie einen Brustgurt oder Bodenschutzmatte können ebenfalls anfallen.

Wie finde ich die besten Schnäppchen beim Kauf eines Walking Pads?

Die Suche nach einem guten Schnäppchen kann eine Herausforderung sein. Es erfordert Zeit, Engagement und ein gewisses Maß an Geschick beim Einkaufen, um sicherzustellen, dass Sie ein gutes Geschäft machen. Sie sollten Sie sich in verschiedenen Online-Shops umsehen und die Preise vergleichen – es ist wichtig, eine Vorstellung davon zu haben, was die verschiedenen Händler verlangen. Achten Sie auch auf saisonale Sonderangebote oder Rabatte, die von verschiedenen Unternehmen oder sogar lokalen Geschäften angeboten werden. Auch das Abonnieren von E-Mail-Newslettern oder das Verfolgen der Social-Media-Accounts von Einzelhändlern kann zu vergünstigten Angeboten oder anderen Aktionen führen. Vergessen Sie schließlich nicht, vor dem Kauf Produktbewertungen von Personen zu lesen, die das gleiche Produkt bereits gekauft und verwendet haben. Mit ein wenig Mühe und Planung ist es möglich, einige erstaunliche Walking-Pad-Schnäppchen zu finden!

Wie Sie ein Walking Pad vor dem Kauf richtig testen

Es ist sinnvoll, ein Walking Pad zu testen, bevor man es kauft. Vergewissern Sie sich, dass der Rahmen und das Deck solide und stabil sind und nicht wackeln, wenn Sie darauf laufen. Prüfen Sie, ob alle Tasten, Knöpfe und Anzeigen richtig funktionieren. Es ist auch wichtig zu hören, wie viel Lärm die Fitnessmaschine macht, wenn sie in Gebrauch ist. Testen Sie schließlich den Motor, um sicherzustellen, dass er gleichmäßig und leise läuft. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie diese Tests durchführen sollen, können Sie mit dem Verkäufer sprechen oder um eine Vorführung bitten.

Wie lange soll man mit einem Walking Pad am Tag trainieren?

Es ist wichtig, dass Sie bei der Verwendung eines Walking Pads auf Ihren Körper hören und sich nicht zu sehr anstrengen. Wie lange Sie mit einem Walking-Pad trainieren sollten, hängt von Ihrem Fitnessniveau und der Intensität Ihres Trainings ab. Für Anfänger werden 10-30 Minuten pro Tag an 2-3 Tagen pro Woche empfohlen. Wenn Sie sich daran gewöhnt haben, können Sie die Zeit und die Häufigkeit erhöhen, auf z.B. 45 Minuten 3 Mal die Woche.

Wie Sie ein Walking Pad verwenden, um die Ergebnisse zu maximieren und Ihre Fitness-Ziele zu erreichen

Um die Ergebnisse eines Walking Pads zu maximieren und Ihre Fitnessziele zu erreichen, ist es wichtig, dass Sie es regelmäßig nutzen. Setzen Sie sich zunächst realistische Ziele und arbeiten Sie schrittweise darauf hin. Außerdem ist wichtig, dass Sie die Geschwindigkeit Ihres Laufbandes variieren, um die Intensität Ihres Trainings mit der Zeit zu steigern. Und schließlich sollten Sie Ihre Fortschritte mit einer App verfolgen, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

Was sollte ich tun, wenn ich Probleme oder Fragen zu meinem Walking Pad habe?

Wenn Sie Fragen zu oder Probleme mit Ihrem Walking Pad haben, sollten Sie zunächst in der Bedienungsanleitung und der Anleitung zur Fehlerbehebung nach hilfreichen Informationen suchen. Wenn das Problem dadurch nicht gelöst werden kann, wenden Sie sich bitte direkt an den Kundendienst bzw. an den Hertsteller, um weitere Hilfe zu erhalten. Es ist auch ratsam, Ihr Produkt zu registrieren, damit Sie Updates über neue Funktionen oder Fehlerbehebungen erhalten können. Wenn Sie zusätzliche Hilfe benötigen, gibt es viele Online-Foren und Support-Gruppen, die Walking Pad-Benutzern helfen.

Quellen und weiterführende Informationen

[1] www.aok.de/pk/magazin/sport/workout/10000-schritte-am-tag-wie-gesund-ist-das-taegliche-gehen/

[2] aerzteblatt.de: Selbst moderate körperliche Aktivität könnte Sterberisiko nach Brustkrebs senken

[3] aerzteblatt.de: Studie: Sport am Nachmittag oder Abend vermindert Insulinresistenz besser

[4] The Journal of Nutrition, Volume 147, Issue 10, October 2017, Pages 1875–1884, Moderate Walking Enhances the Effects of an Energy-Restricted Diet on Fat Mass Loss and Serum Insulin in Overweight and Obese Adults in a 12-Week Randomized Controlled Trial

[5] www.derstandard.de/story/2000123813113/wir-sitzen-zu-viel-ist-das-laufband-unser-schreibtisch-der

[6] ALDI Walking Pad Bedienungsanleitung: https://s7g10.scene7.com/is/content/aldi/202112290045

[7] Murtagh EM, Nichols L, Mohammed MA, Holder R, Nevill AM, Murphy MH. The effect of walking on risk factors for cardiovascular disease: an updated systematic review and meta-analysis of randomised control trials. Preventive medicine. 2015 Mar 1;72:34-43.

[8] Mabire L, Mani R, Liu L, Mulligan H, Baxter D. The influence of age, sex and body mass index on the effectiveness of brisk walking for obesity management in adults: a systematic review and meta-analysis. Journal of Physical Activity and Health. 2017 May 1;14(5):389-407.

[9] Bernard P, Ninot G, Bernard PL, Picot MC, Jaussent A, Tallon G, Blain H. Effects of a six-month walking intervention on depression in inactive post-menopausal women: a randomized controlled trial. Aging Ment Health. 2015;19(6):485-92. doi: 10.1080/13607863.2014.948806. Epub 2014 Aug 18. PMID: 25133492.

[10] Pearce M, Garcia L, Abbas A, et al. Association Between Physical Activity and Risk of Depression: A Systematic Review and Meta-analysisJAMA Psychiatry. 2022;79(6):550–559. doi:10.1001/jamapsychiatry.2022.0609

[11] Edwards MK, Loprinzi PD. Experimental effects of brief, single bouts of walking and meditation on mood profile in young adults. Health Promot Perspect. 2018 Jul 7;8(3):171-178. doi: 10.15171/hpp.2018.23. PMID: 30087839; PMCID: PMC6064756.

[12] Krall EA, Dawson-Hughes B. Walking is related to bone density and rates of bone loss. Am J Med. 1994 Jan;96(1):20-6. doi: 10.1016/0002-9343(94)90111-2. PMID: 8304358.

[13] Lo GH, Vinod S, Richard MJ, Harkey MS, McAlindon TE, Kriska AM, Rockette-Wagner B, Eaton CB, Hochberg MC, Jackson RD, Kwoh CK, Nevitt MC, Driban JB. Association Between Walking for Exercise and Symptomatic and Structural Progression in Individuals With Knee Osteoarthritis: Data From the Osteoarthritis Initiative Cohort. Arthritis Rheumatol. 2022 Oct;74(10):1660-1667. doi: 10.1002/art.42241. Epub 2022 Sep 1. PMID: 35673832; PMCID: PMC9529782.

[14] Colberg SR, Sigal RJ, Yardley JE, Riddell MC, Dunstan DW, Dempsey PC, Horton ES, Castorino K, Tate DF. Physical activity/exercise and diabetes: a position statement of the American Diabetes Association. Diabetes care. 2016 Nov 1;39(11):2065-79.

[15] Bedienungsanleitung WalkingPad R1

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"