Home / Crosstrainer / Crosstrainer unter 600 Euro / Skandika Crosstrainer Eleganse/Adrett: Guter Einsteiger-Crosstrainer mit Kinomap App Anbindung

Skandika Crosstrainer Eleganse/Adrett: Guter Einsteiger-Crosstrainer mit Kinomap App Anbindung

 

Hier ist der Name Programm: Schon auf den ersten Blick zeichnet sich der Skandika Adrett durch sein schickes Design aus. Neben den äußerlichen Qualitäten kann der smarte Crosstrainer außerdem mit seiner feinen Einstellung des Trainingswiderstands und dem modernen Bordcomputer mit Kinomap App Anbindung überzeugen.

Stilvolles Design

Explizit als Design-Crosstrainer vermarktet Skandika dieses Modell, das sich wirklich sehen lassen kann. Wahlweise in der Farbkombination schwarz-gold oder schwarz-silber erhältlich und mit klaren Formen versehen passt es hervorragend in modern eingerichtete Wohnungen. Während am Heck ein stromlinienförmig gestaltetes Gehäuse die technischen Komponenten umhüllt, sorgt vorne eine schlanke Standsäule für optische Leichtigkeit.

Qualität / Zielgruppe
Basis-Gerät für Anfänger und Hobbysportler - Regelmäßige Nutzung (z.B. 1-3-mal pro Woche) möglich
Hoher Kalorienverbrauch durch Ganzkörpertraining, gesteigerte Fettverbrennung, formschöne Beine, Festigung von Po und Waden möglich
Verbesserung der Fitness, Ausdauer, Kondition, Herz-Kreislauf-Training, Abbau von Stresshormonen möglich
Ergonomie / Bewegungsfluss
Schwungmasse
12 kg
Pedalabstand
22 cm
Schrittlänge
k.A.
Für Körpergröße
< 1,65 m
Bremssystem
Magnet

Legende: weniger ergonomisch akzeptable Ergonomieergonomischer
Stabilität
Maximales Nutzergewicht
130 kg
Eigengewicht
40 kg

Legende: vergleichsweise niedrig gutsehr gut
Computer Ausstattung
Trainingsprofile
Pulssteuerung
Watt Programm
Empfänger für Brustgurt
App Anbindung
Mindestdeckenhöhe = Körpergröße [cm] + 50 cm
Crosstrainer in der Zeichnung oben ist nur symbolisches Modell - Mehr Infos zur Berechnung

Schwungmasse

Die Schwungmasse des Skandika Adrett ist am Heck positioniert und liegt mit ihren 12 kg an der unteren empfohlenen Grenze. Mit diesem Wert läuft das Gerät bei moderaten Trainingseinheiten noch angenehm flüssig. Es handelt sich also um ein guter Einsteiger-Crosstrainer für die regelmäßige Nutzung bis zu 3 Mal die Woche. Wer öfter oder härter trainieren möchte, sollte eher ein Gerät mit einer etwas größeren Schwungmasse wählen, wie den Sportstech CX2 Crosstrainer mit 27 kg Schwungmasse oder den Sportstech Ellipsentrainer CX640 mit 24 kg Schwungmasse. Solche Crosstrainer kann man auch täglich und bei höheren Intensitäten bzw. Widerständen nutzen, ohne dass der Rundlauf abgehackt wirkt.

Ergonomie

Der Pedalabstand von 22 cm ist angesichts der Preisklasse unter 600 Euro und des Heckantriebs ein akzeptabler Wert. Die Schrittlänge gibt der Hersteller nicht an, aber normalerweise beträgt sie bei Crosstrainern mit Heckantrieb, und angesichts der Länge von 126 cm, ca. 30 – 40 cm und daher empfehlen wir den Crosstrainer schätzungsweise für Menschen mit einer Körpergröße unter 165-170 cm. Der Bewegungsablauf entspricht am ehesten dem beim Gehen. Schnelleres Laufen mit größeren Schritten wie auf einem Ellipsentrainer kann hiermit nicht simuliert werden.

Die eingebauten Kugellager sind zweiteilig ausgeführt und ermöglichen damit einen flüssigeren Bewegungsablauf und einen geräuscharmen Betrieb. Sie sprechen außerdem für eine langlebige Konstruktion.

Stabilität

Der Adrett-Crosstrainer ist auf ein Nutzergewicht von bis zu 130 kg ausgelegt und damit auch für höhere Belastungen beim Training geeignet. Höhenverstellbare Standfüße sorgen auch auf unebenen Böden für einen wackelfreien Stand. Das Eigengewicht des Adrett beträgt 40 kg und verleiht dem Gerät damit die nötige Standsicherheit. Jedoch ist dieser Wert im Vergleich zu anderen Crosstrainern, wie z.B. dem Sportstech CX2 mit 55 kg Eigengewicht, etwas niedrig.

32-fache Widerstandsverstellung

Ausgezeichnet ist die sehr fein einstellbare Abstufung des Widerstands. Bei 32 Levels ist für jeden Trainingsgrad garantiert die optimale Intensität vorhanden. Egal ob Fettverbrennung, Steigerung der Fitness oder Muskelaufbau das Ziel ist: Der Adrett ist für alles gerüstet. Die Widerstandsstufen sind übrigens motorgesteuert verstellbar. Damit lassen sich auch Trainingsprogramme verwenden, die die Intensität vollautomatisch steuern. Angenehmer Nebeneffekt der Magnetbremse ist der leise und wartungsarme Betrieb.

Eleganter Bordcomputer

Die vollautomatische Steuerung übernimmt ein moderner Bordcomputer, der mit allen aktuell angesagten Funktionen ausgestattet ist. Auf dem LCD-Bildschirm sind wichtige Infos wie Geschwindigkeit, Zeit, Strecke, Trittfrequenz, verbrauchte Kalorien, Leistung in Watt und Puls gut ablesbar. Die Bedieneinheit ist übersichtlich gestaltet und intuitiv zu bedienen. Die Pulsmessung erfolgt über integrierte Handpulssensoren oder noch komfortabler und genauer über einen optional erhältlichen Brustgurt mit einer Frequenz von 5,3 kHz.

Gute Ausstattung mit Trainingsprogrammen

Neben 12 vorinstallierten Programmen mit unterschiedlichen Trainingsprofilen steht ein manuelles Programm, ein HRC-Programm, ein Recovery-Programm und eine Körperfettmessung zur Verfügung. Über eine Bluetooth-Schnittstelle können verschiedene angesagte Trainings-Apps wie iConsole+ oder Kinomap genutzt werden. Damit lässt sich das Training noch abwechslungsreicher und effektiver gestalten. Außerdem lassen sich Ergebnisse speichern und teilen.

Programm Bedeutung
MANUAL Das Schwierigkeitslevel wird während des Trainings von dem Trainierenden bestimmt. Es können Zielwerte für Trainingszeit, Distanz, Kalorienverbrauch und Puls eingegeben werden.
BEGINNER 4 Berg- u. Talfahrten für Anfänger
ADVACNE 4 Berg- u. Talfahrten für Fortgeschrittene
SPORTY 4 Berg- u. Talfahrten für erfahrene Sportler
CARDIO Automatisch gesteuertes Training abhängig von Ihrer Pulsfrequenz.

  • 55% Max H.R.C.
  • 75% Max H.R.C.
  • 90% Max H.R.C.
  • Zielherzrate
WATT PROGRAM Automatisch gesteuertes Training abhängig von der gewählten Watt-Leistung
RECOVERY Messung der Herzerholungsrate; 1.0 = sehr guter Fitnesszustand ist und 6.0 = ungenügend
BODY FAT Fettmessung (Körperfettanteil in % und BMI) anhand von Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht; Hände werden an den Handpulssensoren gehalten

 

Weitere Ausstattung

Dank der integrierten Transportrollen lässt sich das mit 126 x 68 x 161 cm (L x B x H) recht kompakte Gerät leicht verstauen. Für ein sicheres Gefühl sorgen die mit einem schweißabweisenden Tape umwickelten Lenkergriffe sowie die Antirutsch-Pedale, die an den Innenseiten zusätzlich mit einem Rand versehen sind.

Welche Mindesthöhe sollte meine Zimmerdecke haben?

Bei einer Trittbretthöhe (Standhöhe Pedale) des Skandika Adrett von 38 cm sollte mit einer Mindesthöhe der Zimmerdecke von Körpergröße [cm] + 50 cm gerechnet werden.

Berechnung:

38 cm Trittbretthöhe [cm] + Körpergröße [cm] + 5 cm (etwas höhere Rundbewegung wegen Heckantrieb) + 2 cm (Schuhsohlen) + 5 cm (Wohlfühlabstand) = Körpergröße [cm] + 50 cm

Schwachstellen?

  • Geringe Schwungmasse
  • Geringes Eigengewicht

Fazit

Aufgrund der vergleichsweise geringen Schwungmasse und dem geringen Eigengewicht ist der Skandika Adrett ein Crosstrainer, der auf die Bedürfnisse von Einsteigern ausgelegt ist. Dafür spricht auch der fein einstellbare Trainingswiderstand. Mit seinem modernen, schlanken Design und der eleganten Farbgebung macht er garantiert in jeder Wohnung eine gute Figur. Weitere Crosstrainer Bewertungen und Tests finden Sie hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...