Home / Speed Bike / Spinning-Fahrrad / Sportstech Profi Indoor Cycle SX400 (vs. SX200 und SX500)

Sportstech Profi Indoor Cycle SX400 (vs. SX200 und SX500)

Die Sportstech Profi Indoor Cycles SX200, SX400 und SX500 sind Produkte des deutschen Unternehmens InnovaMaxx und liegen momentan ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Die Firma InnovaMaxx GmbH, zu der auch die Marke Sportstech gehört, hat Ihren Sitz in Berlin und wurde von der Zeitschrift Financial Times im Jahr 2017 zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa eingestuft. Mit den SX200 und SX400 haben die Konstrukteure von InnovaMaxx zwei Speed Bikes entwickelt, die vor allem für Hobbysportler und das intensive AusdauertrainingSpinning und Intervall-Training/HIIT in den eigenen vier Wänden geeignet sind. Das SX500 Indoor Cycle richtet sich mehr an anspruchsvolle Profis, die Studioqualität erwarten.

In diesem Artikel nehmen wir zuerst das Sportstech Profi Indoor Cycle SX400 unter die Lupe und vergleichen es am Ende mit dem SX200 und dem SX500 Modell.

Sportstech Profi Indoor Cycles im Vergleich

 
Link zu Amazon (Anzeige)
Sportstech Profi Indoor Cycle SX400
(zu Amazon)
Sportstech Profi Indoor Cycle SX500
(zu Amazon)

Sportstech Profi Indoor Cycle SX200
(zu Amazon)
Widerstandstufenlos mit Filzbremsestufenlos mit Filzbremsestufenlos mit Filzbremse
Abstand: Sattel - Pedal

Abstand: Sattel - Lenker
min. / max.74 cm - 94 cm

min. / max. 64 cm-77,5 cm
min. / max. 54 cm-87,5 cm

min. / max. 73,5 cm-80,5 cm
min. / max. 69 cm - 88,5 cm

min. / max. 65 cm - 72 cm
Gewicht der Schwungscheibe22 kg25 kg22 kg
Gewicht54 kg64 kg44 kg
Aufstellmaße
(L x B x H)
120 x 53 x 129 cm127 x 62 x 139,5 cm104 x 54 x 116 cm
Maximales Benutzergewicht150 kg150 kg125 kg
Displaygröße5.5 Zoll5.5 Zoll5.5 Zoll
Computer AnzeigeZeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien, Puls, RPMZeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien, Puls, RPMZeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien, Puls, RPM
Leistung in Wattneinneinnein
PulsmessungHandpulssensoren
Pulsgurt kompatibel
Handpulssensoren
Pulsgurt kompatibel
Handpulssensoren
Pulsgurt kompatibel
Trainingsprogramme---
Handgelenkauflagejaja ja
Schweißschutz über Schwungscheibejaneinnein
BesonderheitenKinomap App, iBiking+ Trainingsapp
Studio Qualität
SPD Klick Pedale
Kinomap App, iBiking+ Trainingsapp
Kinomap App, iBiking+ Trainingsapp

Das Sportstech Profi Indoor Cycle SX400

Die Technik des SX400 ist sehr simpel: Eine offen liegende Schwungscheibe mit einem Gewicht von stolzen 22 kg wird über einen Riementrieb in Gang gesetzt. Die Kurbel ist dabei direkt mit dem Antrieb verbunden, ein Freilauf ist im Gegensatz zum klassischen Ergometer oder Heimtrainer nicht vorhanden. Das heißt, solange die Schwungscheibe in Bewegung ist, drehen sich zwangsläufig auch die Pedale, was typisch für ein Spinning Bike ist. Mit dem Knopf für Schnellstopp kann die Schwungscheibe im Notfall jedoch sofort angehalten werden (Notbremsfunktion). Es handelt sich um denselben Knopf, mit dem man den Widerstand reguliert. Dieser befindet sich unter dem Lenker auf dem Hauptrahmen und ist für die Hände direkt zugänglich. Das Speed Bike wird mit 4x AA Batterien betrieben. Man benötigt keinen Stromanschluss, sodass es unabhängig von Steckdosen aufgestellt werden kann.



>> Das Sportstech SX400 hier bei Amazon ansehen

Manuelle Steuerung der Intensität

Der Tretwiderstand wird durch eine Filzbremse erzeugt. Diese besteht aus einem Bremsklotz, der mit einer Filzschicht beklebt ist und von oben gegen die Lauffläche der Schwungscheibe drückt. Je fester der Bremsklotz mithilfe der Einstellschraube (Spannungsknauf) gegen die Schwungscheibe gepresst wird, desto höher ist der Widerstand. Die Einstellung erfolgt rein manuell. Um den Widerstand zu erhöhen, dreht man den Spannungsknauf nach rechts und um ihn zu verringern nach links. Eine elektronische beziehungsweise computergesteuerte Verstellung ist hier, so wie bei den meisten Spinning Bikes, nicht möglich. Die Filzbremse ist das einzige Verschleißteil des Speedbikes und muss von Zeit zu Zeit je nach Trainingshäufigkeit erneuert werden.

Ein Vorteil des SX400 Indoor Cycles ist der Schweißschutz oberhalb der Schwungscheibe. Dieser verhindert, dass der Filzbelag bei intensiven Trainingseinheiten Schweißtropfen aufnimmt und zu Schleifgeräuschen an der Bremse führt.
Damit die Filzbremse auch bei intensivem Gebrauch länger hält, kann man die Schleiffläche von der Schwungscheibe mit reinem Alkohol säubern und die Schleiffläche vom Filz mit dem Kriechöl WD40 einsprühen (bei Amazon erhältlich). Mit dieser Maßnahme beugt man auch Quietschgeräusche der Widerstandsregelung. Schlussendlich kann man eine neue Filzbremse aber auch direkt bei Sportstech per Mail bestellen.

Funktionelle, puristische Optik

Der X-förmige Rahmen mit schwarzer Hochglanzbeschichtung gibt dem Indoor Cycle ein puristisches und gleichzeitig edles Erscheinungsbild. Die Schwungscheibe ist nicht verkleidet, sodass die polierte Metalloberfläche voll zur Geltung kommt. Schmale, linienförmige Applikationen in Rot und Rasterpunkte in Weiß lassen den Rahmen optisch leicht wirken. Insgesamt ist das SX400 absolut funktionell gestaltet, die Technik ist sichtbar. Durch das einzigartige Aussehen zieht das Speedbike ganz automatisch die Blicke auf sich.

Stabilität und Langlebigkeit

Der Stahlrahmen des SX400 ist aus Vierkant-Hohlprofilen zusammengesetzt, die X-förmig angeordnet wurden. Dadurch werden die auf das Speedbike wirkenden Kräfte hervorragend aufgenommen. Eine horizontale Strebe zwischen dem vorderen und hinteren Standfuß sorgt für zusätzliche Steifigkeit. Die Konstruktion ist mit bis zu 150 kg Nutzergewicht sicher belastbar. Das SX400 ist solide genug gebaut, um auch im Wiegetritt / Fahren im Stehen benutzt zu werden. Die Materialien und Komponenten sind so gewählt, dass das Speedbike wartungsfrei und langlebig ist. Die Lager sind geschlossen ausgeführt und gedichtet. So können Tausende von Trainingskilometern ohne Reparaturen abgespult werden.

Realitätsnahe Laufeigenschaften

Mit der großen Schwungscheibe von 22 kg ermöglicht das Speedbike einen sehr natürlichen Bewegungsablauf, der ein realistisches Fahrgefühl vermittelt und gleichzeitig in den höheren Widerstandsstufen die Gelenke schont. Die Länge der Kurbelarme entspricht mit 170 mm der eines Fahrrads, sodass ein zielgerichtetes Radsporttraining möglich ist. Man kann also die Laufeigenschaften des Sportstech Profi Indoor Cycle SX400 als hervorragend bezeichnen.

Einstellmöglichkeiten und Körpergrößen?

Die Sitzposition auf dem SX400 ist sportlich und ähnelt der auf einem Rennrad oder Mountainbike. Wer auf eine aufrechte Haltung Wer legt ist hier falsch und sollte einen Fahrradergometer bevorzugen.

Der Sattel ist in der Höhe verstellbar, sodass der Abstand zwischen durchgetretenes Pedal und Satteloberkante zwischen 74 und 94 cm eingestellt werden kann. Der Abstand von der Sattelspitze bis zum Lenker (Mitte) beträgt zwischen ca. 64 und 77,5 cm.

Damit ist das Indoor Cycle für Personen mit einer Körpergröße zwischen 1,60 und 1,90 m gut geeignet, wobei es auch von Personen mit 1,95 m Körpergröße fahrbar ist. Wenn man größer ist als 195 cm, sollte man sich diese Indoor Bikes ansehen: Speed Bikes für große Menschen.

Horizontal ist der Sattel ebenfalls verschiebbar. Da es sich bei dem werksseitig verbauten Sattel um einen handelsüblichen Fahrradsattel handelt, kann dieser an der Aufnahme in der Neigung verstellt oder gegen einen beliebigen anderen Sattel ausgetauscht werden. Der Abstand zwischen Boden und durchgetretenes Pedal unten beträgt 22 cm und kann natürlich je nach Einstellung der Füße variieren.

Der Lenker kann vertikal und über eine Schiene horizontal verstellt werden. Er ist so geformt, dass 5 verschiedene Griffpositionen möglich sind. Zusätzlich verfügt er über gepolsterte Armauflagen, mit denen eine Haltung ähnlich wie mit einem Triathlonlenker möglich ist. Das sorgt bei längeren Trainingseinheiten in der Aero Position für die Entlastung der Handgelenke. Der Multifunktionslenker ist komplett mit Schaumstoff überzogen und greift sich daher angenehm, ohne extra Fahrradhandschuhe tragen zu müssen. Die Einstellungen an Sattel und Lenker können werkzeuglos über vier Knebelschrauben vorgenommen werden.

Die Pedale sind mit einer griffigen Gummischicht überzogen, die den Füßen guten Halt bieten. Individuell anpassbare Fußkörbchen sorgen für zusätzliche Sicherheit. Wer lieber mit Klickpedalen trainiert, kann die Pedale mit Standardgewinde auch austauschen.

Pulsmessung

Die Pulsmessung erfolgt über zwei am Lenker integrierte Sensoren. Diese sind jedoch sehr weit vorn am Lenker angebracht, sodass sie nur für große Benutzer infrage kommen dürften. Genauere Werte und eine bequemere, flexiblere Sitzhaltung sind bei Verwendung eines optional erhältlichen, uncodierten Brustgurts zu erzielen.

Anzeigen des Trainingscomputers



Da der Tretwiderstand am SX400 rein mechanisch eingestellt wird, kann der Bordcomputer diesen logischerweise nicht erfassen. Angezeigt werden auf dem 5.5 Zoll LCD Display lediglich die

  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • zurückgelegten Kilometer (aber nicht der gesamten Kilometer)
  • Fahrzeit
  • Herzfrequenz und
  • verbrauchten Kalorien.

Die Anzeige der gefahrenen Gesamtkilometer ist nur in Verbindung mit der iBiking+ App möglich. Leistungsspezifische Angaben sind nicht möglich, ebenso wenig wie Trainingsprogramme mit variierenden Tretwiderständen oder Programme, die über die Herzfrequenz gesteuert werden. Allerdings können wahlweise Zielwerte für Strecke, Fahrzeit oder Kalorien eingegeben werden. Der Bordcomputer zählt dann rückwärts, bis der gewünschte Wert erreicht ist. Bei Eingabe eines Zielpulswerts wird durch einen blinkenden Pfeil nach unten oder oben gewarnt, wenn der Wert um 50 Prozent unter- oder überschritten wird. Vier Benutzerprofile sind speicherbar. Bedient wird die Anzeige über einen Drehknopf und die drei Tasten START/STOP (zum Beginnen oder Beenden einer Trainingseinheit), MODE zum Bestätigen einer Auswahl (diese ist gleichzeitig der Drehknopf) und RESET zum Zurücksetzen der eingegebenen Werte. Den User kann man wechseln, indem man den Drehknopf bei der Anzeige „User“ nach Rechts „User 2“ dreht und mit einmal Drücken auf MODE bestätigt. Nach einem Batterien-Wechsel müssen die Nutzereinstellungen neu eingegeben werden.

Video: Sportstech SX400 – Konsolenbedienung

youtube Video von SPORTSTECH

 

Dank der am Computer integrierten Tablethalterung kann man ein Smarthone oder Tablet bequem auf die Armatur legen und während des Trainings Filme gucken oder auf Facebook surfen.

Erweiterbare Funktionen über iBiking+ App

Der Anzeigecomputer des SX400 ist über ein Mobilgerät mit der iBiking+ App erweiterbar. Zusätzlich zu den oben genannten Funktionen kann hier eine Übersicht über die bereits durchgeführten Trainingseinheiten angezeigt werden. Damit können beispielsweise die Gesamtkilometer von allen Abläufen angezeigt werden oder der Trainingsfortschritt dokumentiert werden. Über die StreetView Funktion kann etwas Abwechslung in lange Einheiten gebracht werden. Allerdings werden hier keine Videos, sondern nur Einzelbilder angezeigt. Mehr Infos über die Installation und Verwendung der App findet man hier.

Sehr geringe Geräuschentwicklung

Der Antrieb per Riemen dürfte dafür sorgen, dass das SX400 sehr leise läuft. Lediglich das Schleifen der Filzbremse auf der Schwungscheibe könnte zu hören sein.

Montage

Das Indoor Cycle wird per Spedition geliefert. Es ist bereits vormontiert, lediglich die Standfüße, der Lenker, die Bedieneinheit und der Sattel müssen noch montiert werden, bevor das SX400 das erste Mal ins Training gehen kann. Die größte Hürde besteht wohl darin, das ca. 65 kg schwere Paket in die Wohnung zu bekommen. Selbst wenn die Teile aus dem Karton entnommen und einzeln an den Montageort gebracht werden, ist das schwerste Teil mit ca. 40 kg Gewicht doch besser mit der Unterstützung einer zweiten Person zu bewegen. Sowohl die Bedienungsanleitung als auch das Montagevideo sind bestens verständlich. Als besonderen Service sind die mitgelieferten Kleinteile übersichtlich in einer Verpackung angeordnet, beschriftet und eingeschweißt. Der Aufbau lässt sich in ca. 15 bis 30 Minuten erledigen, je nach handwerklichem Geschick.

Video: Aufbau des SPORTSTECH SX400 Speedbike

youtube Video von SPORTSTECH

Kundenservice

Käufer des Speed Bikes sind von dem netten Kundenservice von InnovaMaxx und seiner schnellen Reaktionszeit begeistert. Ersatzteile kann man auch schnell zugeschickt bekommen, falls Defekte auftreten.

Schwachstellen des SX400

  • Höhenverstellung nicht stufenlos: Der eigentlich gute Gesamteindruck des SX400 wird durch die nicht ganz zu Ende gedachten Einstellmöglichkeiten getrübt. Die Höhenverstellung von Sattel und Lenker ist nicht stufenlos ausgeführt, sondern erfolgt über Rastbolzen in Schritten. Damit kann die Sitzposition nur annähernd exakt eingestellt werden. Eine stufenlose Verstellung wäre ergonomisch günstiger.
  • Ungünstige Lage der Pulssensoren: Außerdem ist die Lage der Sensoren für die Pulsmessung ungünstig gewählt. Besonders für kleinere Personen liegen diese viel zu weit vorne, sodass sie kaum erreicht werden können, ohne sich stark nach vorne zu beugen. Zudem muss man die Hände vom Lenker nehmen, um den Tretwiderstand manuell einzustellen. Bis der Sensor danach den Puls wieder erfasst, vergehen bis zu 30 Sekunden, was die Anzeigewerte sehr ungenau werden lässt. Die Pulssensoren sind damit kaum zu gebrauchen. Daher ist die Verwendung eines Brustgurts für exakte Pulswerte unerlässlich.
  • iBiking+ App nicht ausgereift: Berechtigte Kritik erntet auch die iBiking+ App, die nicht mehr zeitgemäß ist und dringend überarbeitet werden müsste.  Es ist z.B. nicht möglich den Widerstand automatisch regulieren zu lassen je nach dem ob es Bergauf oder Bergab geht.

Was fehlt beim SX400 im Vergleich zu einem Ergometer?

Man muss sich vor dem Kauf eines Spinning Bikes bewusst sein, dass im Vergleich zum Ergometer, wie z.B. das Sportstech Ergometer ESX500 oder dem Skandika Morpheus einige Computerfunktionen und Ergonomie-Eigenschaften fehlen werden, wie z.B.:

  • Kein genauer Kalorienverbrauch: Da der Bremsvorgang beim Sportstech SX400 nicht elektronisch gesteuert wird, wird der Tretwiderstand nicht bei der Ermittlung des Kalorienverbrauchs berücksichtigt. Der Kalorienverbrauch wird also immer ungenau sein.
  • Keine präzise Leistungsmessung und kein wattgesteuertes Training: Die Anzeige genauer Watt-Werte ist aus dem oben genannten Grund nicht möglich.
  • Kein pulsgesteuertes Training: aus dem oben genannten Grund.
  • Keine aufrechte Haltung möglich: aufgrund der Rennrad-Position

Fazit zum Sportstech Profi Indoor Cycle SX400

Wer sein Indoor Cycle Training selbst gestalten möchte und auf vorgegebene Trainingsprogramme, sowie auf exakte Leistungs- und Kalorienwerte verzichten kann, kann mit diesem Speed Bike nichts falsch machen. Das SX400 ist ein solides, langlebiges Indoor Cycle, mit dem Ausdauer und Kraft auf professionellem Niveau trainiert werden können. Es überzeugt hauptsächlich durch die sehr ausgewogenen Laufeigenschaften und das realistische Fahrgefühl. Die puristische Technik und verschleißarme Komponenten machen das SX400 zum idealen Trainingspartner für ausgedehnte Workouts. Da die App noch nicht ausgereift ist, sollte sie in den Prioritäten beim Kauf eine untergeordnete Rolle spielen.

>> Das Sportstech SX400 hier bei Amazon bestellen.

Wo liegen die Unterschiede zwischen SX400 und SX200?

  • Der X-förmige Rahmen und die Lenkereinheit wirken beim Sportstech SX400 massiver als beim Sportstech SX200 Modell.
  • Die Armauflagen am Lenker beim SX400 Indoor Cycle sind aus Highclass Material gefertigt, während die des SX200 Modells aus Standard Material hergestellt sind.
  • Im Gegensatz zu dem SX400 lässt sich der Lenker des SX200 nicht horizontal, sondern nur in der Höhe verstellen. Zudem bietet er weniger Griffpositionen als beim SX400 Modell.
  • Das Sportstech SX200 Indoor Cycle besitzt im Gegensatz zu dem SX400 Modell kein Schweißschutz über dem Schwungrad. Das bedeutet, dass wenn man schwitzt, die Schweißtropfen vom Bremsbelag aufgenommen werden können, was auf Dauer zu Schleif- und Quietschgeräuschen an der Bremse führen kann. Dem kann man jedoch entgegenwirken, indem man den Bremsbelag regelmässig mit Brunox Turbo Spray anfeuchtet. Dies verbessert zusätzlich den Rundlauf und die Haltbarkeit des Belages wird erhöht.
  • Das maximale Nutzergewicht des SX400 ist mit 150 kg um 25 kg höher als beim SX200.
  • Das Gesamtgewicht des Indoor Bikes SX400 ist mit 54 kg um ca. 10 kg höher als das vom SX200.
  • Das SX200 Modell ist besser für Personen unter 1,60 m geeignet als das SX400 Modell. Der minimale Sattel-Pedal Abstand, der beim SX200 eingestellt werden kann beträgt 69 cm, während der SX400 einen minimalen Sattel-Pedal Abstand von 74 cm bietet. Auch der maximale Abstand zwischen Sattel und Lenker ist beim SX200 kleiner (72 cm, während dieser beim SX400 77,5 cm beträgt).
  • Das SX400 Modell besitzt mit einer Länge von 120 cm und einer Höhe von 129 cm größere Abmessungen als das SX200 Modell (104 x 116 cm) und braucht etwas mehr Platz.
  • Beide Speed Bikes besitzen gleich schwere Schwungmassen von 22 kg, und die Display Größe sowie die Computer Funktionen und die App sind bei beiden identisch.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass im Vergleich zum SX200 der Sportstech SX400 hochwertiger und massiver gebaut ist und mehr Griffmöglichkeiten bietet. Wenn man allerdings eine kleine Körpergröße hat, ist der Sportstech SX200 eher zu empfehlen.

>> Das Sportstech SX200 hier bei Amazon ansehen.

Wo liegen die Unterschiede zwischen SX400 und SX500?

Sportstech SX500 bei Amazon ansehen

 

  • Das Sportstech SX500 Speed Bike besitzt eine wuchtigere Schwungscheibe von 25 kg im Vergleich zu der 22 kg schwere Schwungmasse des SX400. Das verbessert den Rundlauf und macht das Gerät besser für intensive und anspruchsvolle Trainingseinheiten geeignet im Vergleich zum SX400.
  • Das SX500 Bike besitzt SPD Klickpedale, d.h. ein Klick-Mechanismus am Pedal stellt eine feste Verbindung des Klick-Pedals mit dem Pedalier-Schuh her und verhindert das Abrutschen vom Pedal. Der Fuß ist damit sehr fest mit dem Pedal verbunden, was eine optimale Kraftübertragung ermöglicht. Es ist jedoch nicht vorgesehen, die mitgelieferten Klickpedale durch Klickpedale eines anderen Herstellers zu ersetzen.
  • Das SX500 Modell besitzt eine andere Rahmenform, die manche als schicker wahrnehmen.
  • Wer nach einem Indoor Cycle mit Studioqualität sucht, ist mit dem SX500 Modell besser bedient.
  • Das SX500 ist für Menschen zwischen ca. 1,65 m und 1,85 Meter gut geeignet. Für große Menschen über 1,85 m ist das SX400 Indoor Cycle etwas besser geeignet. Der maximale Abstand zwischen Sattel und Pedal beträgt beim SX500 Modell 87,5 cm und beim SX400 94 cm.
  • Das Sportstech SX500 Indoor Cycle besitzt im Gegensatz zu dem SX400 Modell kein Schweißschutz über dem Schwungrad. Hier wird genauso wie beim SX200 das Brunox Turbo Spray empfohlen.
  • Das Gesamtgewicht des Indoor Bikes SX500 ist mit 64 kg um ca. 10 kg höher als das vom SX400.
  • SX500 benötigt mehr Platz (127 x 62 x 139,5 cm) im Vergleich zum SX400 (120 x 53 x 129 cm)
  • Bei der Displaygröße, der Computer Funktionen und der App sind beide Spinning Bikes identisch.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass für nicht besonders große Menschen (unter 1,85 m) der SX500 mehr zu empfehlen ist, als der SX400 aufgrund der Studioqualität und den besseren Laufeigenschaften dank der wuchtigeren Schwungmasse. Diese Eigenschaften erlauben ein anspruchsvolleres Training, das für Fortgeschrittene und Profis geeignet ist. Insbesondere wenn man vorhat, beim SX400 SPD Klickpedale einzusetzen, empfiehlt es sich gleich den SX500 zu kaufen.

Wo liegen die Unterschiede zwischen SX400 und SX100?

  • Ein Vorteil des Sportstech Indoor Cycles SX100 im Vergleich zu dem SX400 Modell ist die Stoßdämpfung am Sitz, die durch ein Federungssystem den Rücken bei einer schnellen Bewegung oder Wechsel der Position entastet.
  • Das Gewicht der Schwungmasse des SX100 liegt jedoch deutlich unter dem durchschnittlichen Wert für Spinning Bikes. Um einen guten Rundlauf bei intensiven Trainingseinheiten zu erzielen sind die 13 kg zu wenig im Vergleich zu den 22 kg des SX400. Daher ist das SX100 Speed Bike eher für das gelegentliche Training 2-3 Mal die Woche bei mäßiger Intensität geeignet, als für ein anspruchsvolles und hartes Training.
  • Das SX100 Spinning Bike bietet ein reduziertes Design der Bedienkonsole im Vergleich zum XS400. Die Größe des Displays beträgt nur 2 Zoll.
  • Das SX100 ist eher für kleine Menschen bis ca. 172 cm Körpergröße geeignet, während das SX400 Modell für Körpergrößen bis 190 cm gut zu fahren ist. Der maximale Sattel-Pedal Abstand des SX400 beträgt großzügige 94 cm, während beim SX100 nur 84 cm möglich sind. Der maximal mögliche Sattel-Lenker Abstand ist beim SX400 ebenfalls viel größer (77,5 cm) als beim SX100 (58 cm).
  • Die Abmessungen und der Platzbedarf des SX100 fallen mit einer Länge von 97 und einer Breite von 50 cm kleiner aus im Vergleich zu dem SX400, welches eine Länge von 120 cm und eine Breite von 53 cm besitzt. Dadurch ist das Sportstech SX100 Spinning Bike besser für kleine Wohnungen und Räume geeignet als das SX400.
  • Das maximale Nutzergewicht des SX100 Modells liegt bei 120 kg und ist somit um 30 kg niedriger als beim SX400.
  • Auch das Eigengewicht des SX100 ist mit 38 kg um 16 kg niedriger im Vergleich zum SX400 Modell.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich der SX100 nur für kleine Menschen eignet, die gelegentlich mit moderater Intensität trainieren wollen und nicht viel Geld für ein Spinning Bike ausgeben wollen. Auch bei Platzmangel in der Wohnung ist der SX100 eine Option. Ansonsten ist das Sportstech SX400 Indoor Cycle die bessere Wahl.

>> Das Sportstech SX100 hier bei Amazon ansehen.

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...