Home / Ergometer Heimtrainer / Welche Ergometer Sattelhöhe ist optimal für mich? – Schrittlänge messen

Welche Ergometer Sattelhöhe ist optimal für mich? – Schrittlänge messen

Das Ergometer ist gekauft und endlich können Sie mit dem Training loslegen. Sie setzen sich auf dem bequemen Gel-Sattel. Die Polsterung ist gut, sogar besser als erwartet. Nun strecken Sie ihr Bein nach vorne, setzen es auf das Pedal und fangen an zu treten. Aber Moment mal! Irgendwas stimmt da nicht! Das Knie ist stärker angewinkelt als, dass es noch angenehm wäre. Und Sie können gar nicht bis zum Ende durchtreten. Der Abstand zwischen Tretlager und Sattel des gekauften Ergometers ist nämlich zu klein für Ihre Beinlänge bzw. die Sattelhöhe ist zu niedrig.

Mit anderen Worten, Sie haben ein Ergometer gekauft, dass nicht für große Menschen geeignet ist. Mit der Zeit kann dieses weniger ergonomische Training zu Fuß-, Knie-, Gesäß- oder Rückenschmerzen kommen. Damit Ihnen dieser Fehler nicht passiert, sollten Sie vor dem Kauf eines Ergometers die für Sie optimale Sattelhöhe ermitteln und mit der Sattelhöhe des gewünschten Ergometers vergleichen. Sie können alternativ beim Hersteller nachfragen oder aus Ergometer Testberichten und Bewertungen entnehmen, für welche Körpergröße der Heimtrainer geeignet ist.

Zur Ermittlung der passenden Sattelhöhe wird zuerst die eigene Schrittlänge ausgemessen.

So messen Sie Ihre Schrittlänge (Innenbeinlänge)

Die Schrittlänge bzw. Innenbeinlänge ermitteln Sie folgendermaßen: Sie nehmen ein Buch oder eine Wasserwaage zwischen den Beinen und ziehen es ganz nach oben. Die Oberkante des Buches sollte genau parallel zum Boden sein. Nun wird die Länge vom Boden bis zur Oberkante des Buches gemessen, quasi die Schritthöhe, was dasselbe ist wie Schrittlänge. Vergessen Sie nicht die Schuhe auszuziehen!

Ermittlung der persönlichen optimalen Sattelhöhe

Die Sattelhöhe wird definiert als den Abstand von der Kurbelschraubenmitte bis zur Oberkante des Sattels (siehe Bild oben).

Die Formel für die Ermittlung der passenden Sitzhöhe heißt Hügi-Formel:

Schrittlänge (cm) x 0,885 = Abstand von der Kurbelschraubenmitte bis zur Oberkante des Sattels

Die eigene Schrittlänge bzw. Innenbeinlänge (barfuß, von Fuß zum Schritt) wird also mit dem Faktor 0,885 multipliziert und das ergibt die empfohlene Sitzhöhe.

Beispiel: 

  • Angenommen, die Innenbeinlänge beträgt 85 Zentimeter.
  • -> 85 cm x 0,885 = 75,2 cm
  • -> Mittels der Hügi-Formel ergibt sich ein Abstand von ca. 75 Zentimentern, der zwischen Tretlager und Sattel des Ergometers einstellbar sein sollte.

Bei kürzeren Kurbeln als 170 mm (wie es bei klappbaren Heimtrainern üblich ist) lässt sich diese Berechnung jedoch nur bedingt anwenden.

Abstand Sattel-Lenker

Der Abstand zwischen Sattelmitte und der Lenkermitte spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Auswahl eines Ergometers, da dieser von der Oberkörperlänge abhängig ist. Vor allem für große Menschen ist es wichtig den maximalen Abstand zwischen Sattel und Lenker zu kennen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...