Home / Ergometer Heimtrainer / Hometrainer Fahrrad über 500 Euro / Maxxus Bike 90 PRO: Heimtrainer in Studioqualität

Maxxus Bike 90 PRO: Heimtrainer in Studioqualität

 

Wer ein Heimtrainer in Studioqualität zu einem günstigen Preis sucht, sollte sich das Maxxus Bike 90 PRO einmal genauer ansehen. Es zeichnet sich besonders durch seine hochwertigen Antriebskomponenten, seine gewichtete Schwungmasse, das hohe Übersetzungsverhältnis und seine stabile, verwindungsfreie Rahmenkonstruktion aus.

Extrem standsicher und robust

Die Rahmenkonstruktion des Bike 90 PRO wurde von den Maxxus-Konstrukteuren auf ein hohes Nutzergewicht von bis zu 150 kg ausgelegt. Das macht sich besonders bei harten Trainingseinheiten positiv bemerkbar: Wo andere Geräte ins Wackeln kommen oder sich zu verwinden beginnen, steht der Heimtrainer mit seinen 62 kg Eigengewicht stabil und sicher auf dem Boden. Das Gerätegewicht liegt deutlich über dem Durchschnitt der von uns bisher getesteten Ergometern. Der Stahlrahmen des Maxxus Bike 90 PRO verwindet sich auch beim Fahren im Stand und den dabei auftretenden hohen Kräften kein bisschen.



Selbst generierter Strom

Das Bike 90 PRO generiert den Strom, der für die Erzeugung des Tretwiderstands und den Betrieb des Bordcomputers benötigt wird, über einen eingebauten Generator selbst. Damit ist es völlig unabhängig von Steckdosen und ganz flexibel in der Wahl des Aufstellorts.

Wer bei schönem Wetter gerne mal auf der Terrasse oder dem Balkon trainieren möchte, kann der Heimtrainer einfach nach draußen schieben, ohne dabei auf Kabel achten zu müssen. Damit der Transport leicht von der Hand geht, ist am hinteren Standrohr ein großer Griff angebracht, mit dem man das Gerät etwas anheben und über die integrierten Transportrollen problemlos verschieben kann. Allerdings ist das Heimtrainerfahrrad laut Hersteller nicht für die Nutzung im Freien geeignet, deshalb sollte man immer darauf achten, dass sich das Gerät im Trockenbereich befindet und grundsätzlich in Innenräumen aufgestellt wird.



Langlebig und leise im Betrieb

Auf Langlebigkeit wurde offenbar auch bei der Wahl der Lager geachtet. Das Tretlager und alle anderen Kugellager im Antriebssystem sind hochwertige und wartungsfreie Industrielager, die sich grundsätzlich durch einen besonders ruhigen Lauf auszeichnen. Insgesamt dürften so beim Workout mit dem Bike 90 PRO nur sehr geringe Laufgeräusche entstehen. Generator, Bremssystem, Antriebsriemen und Lagerkomponenten wurden so abgestimmt, dass kaum etwas zu hören ist. Allein der Betrieb des Generators erzeugt ein gleichmäßiges, Fahrraddynamo ähnliches Geräusch.

Perfekt gewuchtete Schwungscheibe

Die Schwungscheibe des Maxxus Bike 90 PRO bringt stolze 15 kg auf die Waage und schafft damit die Voraussetzungen für einen gleichmäßigen, runden Lauf. Sie ist elektronisch gewuchtet, wodurch Vibrationen praktisch eliminiert werden. Der so erzeugte flüssige Tritt sorgt für ein gutes Fahrgefühl und schont die Gelenke.

Großes Übersetzungsverhältnis

Angetrieben wird die Schwungscheibe über einen Poly-V-Rillenriemen. Das Antriebssystem arbeitet mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:10. Das begünstigt einen gleichmäßigen Lauf und eine gute Kraftübertragung ohne Durchrutschen des Riemens.

Elektronisch gesteuerte Magnetbremse

Herzstück des Bremssystems, das für den nötigen Tretwiderstand sorgt, ist die Permanent-Magnetbremse, die über einen Stellmotor elektronisch gesteuert wird. Das System arbeitet berührungs- und verschleißfrei. In 20 Stufen lässt sich der Widerstand per Knopfdruck oder Programmsteuerung sehr fein einstellen. Die Spanne reicht dabei von sehr kleinen Widerständen für ein moderates Anfänger- oder Beweglichkeitstraining bis hin zu hohen Widerständen für ein ambitioniertes Kraft- oder Ausdauertraining. Die voll elektronisch gesteuerte Bremse ermöglicht die Verwendung von Trainingsprogrammen, bei denen sich die Schwierigkeit automatisch ans Profil anpasst.

Ergonomischer Sattel mit großem Verstellbereich

Der Sattel des Maxxus Bike 90 PRO ist ergonomisch günstig geschnitten und dick gepolstert. Somit unterstreicht er die Profi-Tauglichkeit des Heimtrainers und dürfte bei längeren Trainingseinheiten einen guten Sitzkomfort bieten. Damit für jeden Sportler die optimale Sitzposition eingestellt werden kann, ist die Sattelstütze über einen Schnellspanner in 11 Stufen höhenverstellbar.

Der minimale Abstand zwischen Sattel und Pedal beträgt 75 cm und der maximale Abstand 100 cm. Auch an eine stufenlose horizontale Verstellung des Sattels in einem Bereich von 6 cm haben die Konstrukteure des Maxxus Bike 90 PRO gedacht. Damit ist das Maxxus Bike 90 PRO für Personen mit einer Körpergröße ab ca. 1,65 Meter bis zu einer Körpergröße von 1,95 Meter geeignet. Für die Körpergrößeneignung ist es empfehlenswert vor dem Kauf die eigene Schrittlänge auszumessen.

Ergonomischer Multipositions-Lenker

Egal, ob man lieber aufrecht oder sportlich nach vorne gebeugt sitzt, der Multipositions-Lenker ermöglicht viele verschiedenen Griffvarianten für eine ergonomisch günstige, gesunde Sitzposition. Der Lenker ist komplett mit einem griffigen, rutschfesten Überzug beschichtet und bietet überall festen Halt. Natürlich ist der Griff mit zwei Handpulssensoren ausgestattet, die die Herzfrequenz direkt an die Konsole übertragen.

Übersichtliches Cockpit mit gutem Programmangebot

Gesteuert wird das Maxxus Bike 90 PRO über eine Konsole mit großer, beleuchteter LCD-Anzeige. Selbstverständlich werden die üblichen Trainingsdaten wie Zeit, zurückgelegte Strecke und Geschwindigkeit angezeigt, aber auch nützliche Informationen über verbrauchte Kalorien und Trittfrequenz sowie die Leistung in Watt und die Herzfrequenz sind immer im Blick.

Das Angebot an voreingestellten Trainingsprogrammen ist reichlich und garantiert Abwechslung: Neben 12 Trainingsprofilen, die den Tretwiderstand automatisch steuern, stehen auch vier freie Speicherplätze und ein Schnellstartprogramm sowie herzfrequenzgesteuerte Programme zur Verfügung, die den Widerstand automatisch so anpassen, dass der Puls immer im zuvor festgelegten Zielbereich bleibt. Alternativ zu den Handpulssensoren kann ein Brustgurt mit der Konsole gekoppelt werden, und zwar ein uncodierter ® POLAR -Brustgurt (z.B. den Polar® Pulsgurt T34).

12 Trainingsprofile

Die herzfrequenzgesteuerten Programme funktionieren nur in Verbindung mit einem Brustgurt. Bei diesen Programmen wird aus dem eingegebenen Alter und Gewicht des Benutzers vom Cockpit die Zielherzfrequenz berechnet. Wenn man mit dieser nicht einverstanden ist, kann man immer noch eine Zielherzfrequenz selbst individuell wählen.

Eine Körperfettmessung / BMI Messung und ein Fitnesstest runden die Palette ab und machen selbst kleine Erfolge sichtbar. Und wer sich von seinem Mobilgerät während des Trainings unterhalten lassen möchte, kann dieses über einen USB-Anschluss bequem mit Strom versorgen.

Kritikpunkte?

Leider verfügt der Heimtrainer nicht wie sonst üblich über ein wattkonstantes Programm. Eine Watt-Anzeige ist zwar vorhanden, diese ist jedoch nicht geeicht und kann daher nicht zu Therapiezwecken eingesetzt werden. Somit kann dieses Maxxus Modell streng genommen nicht als Ergometer bezeichnet werden.

Fazit

Das Maxxus Bike 90 PRO ist ein Heimtrainer, der alle Grundfunktionen bietet, die man für ein ambitioniertes Radtraining benötigt. Es ist zwar schade, dass nicht mit konstanter Wattzahl trainiert werden kann, alles in allem sprechen jedoch die extrem stabile Konstruktion des Rahmens, die Laufruhe und die hohe Qualität der Komponenten für das Fitnessgerät.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...