HAMMER Ergometer CardioPace 5.0 NorsK mit Holz-Design im Test

Wir verkaufen keines der verlinkten Produkte. Für Links auf dieser Seite, die mit dem Symbolp gekennzeichnet sind, zahlt der Händler ggf. eine Provision. Mehr Infos.
HAMMER Ergometer CardioPace 5.0 Nor
HAMMER Ergometer CardioPace 5.0 Nor...
» Bei Amazon ansehen p

Der Name „NorsK“ des Hammer Ergometer CardioPace 5.0 weckt Assoziationen an Norwegen, ein Land, das für seine atemberaubende Natur und sein klares, funktionales Design bekannt ist. Dies spiegelt sich auch in der Optik des Gerätes wider, das durch seine schlichte Eleganz und die Verwendung natürlicher Materialien wie Holz an die skandinavische Designtradition erinnert. Statt der üblichen, kühlen Kunststoffverkleidung, die in anonymen Fabrikhallen vom Fließband rollt, umgibt dieses Gerät eine Aura der Wärme und Natürlichkeit. Der NorsK Hometrainer ist ein Paradebeispiel dafür, wie moderne Technologie, Design und Umweltbewusstsein Hand in Hand gehen können.

Mit einer Reduzierung des Kunststoffanteils um 46 Prozent wird hier ein neues Kapitel in der Gestaltung von Fitnessgeräten aufgeschlagen – eines, das Nachhaltigkeit und Ästhetik in den Vordergrund stellt.

Holz-Verkleidung mit Maserung statt Kunststoff
Abdeckung der Schwungmasse aus Metall
Abdeckung der Schwungmasse aus Metall statt Kunststoff

Aber lassen Sie uns im heutigen Testbericht nun die technischen Details des CardioPace 5.0 NorsK genauer betrachten, um herauszufinden, ob es neben seinem ansprechenden Design auch in puncto Funktionalität überzeugen kann.

Die Technik im Inneren

Bremssystem

Ausgestattet mit einer Permanent-Magnetbremse, die sich vollautomatisch durch den Computer steuern lässt, kann bei diesem Ergometer bequem per Knopfdruck am Cockpit eine Widerstandseinstellung in 16 Stufen vorgenommen werden. Diese breite Anzahl von Widerstandslevels ermöglichen eine präzisere Einstellung des gewünschten Schwierigkeitsgrads im Vergleich zu Heimtrainer mit nur 8 Widerstandsstufen. Man kann also sein Trainingslevel besser an die individuelle Kondition anpassen und kontinuierlich steigern, und wird nicht abrupt von sehr schwachen auf sehr starken Belastungen geführt. Außerdem sind dank der Steuerung des Widerstands automatische Programme wie pulsgesteuerte und wattgesteuerte Programme möglich. So muss man sich bei diesen weder um die Anpassung des Widerstands selber kümmern, noch muss man ständig den Puls- bzw. Watt-Wert kontrollieren. Die elektronische Steuerung erledigt das alles.

Schwungmasse

Obwohl die Schwungmasse des CardioPace 5.0 NorsK bei 8 kg liegt und wir normalerweise mindestens 9 kg für einen gleichmäßigen Rundlauf empfehlen, gibt es an dem Bewegungslauf hier nichts auszusetzen – er ist sehr flüssig und schön rund. Dies liegt daran, dass nicht nur das Schwungmassengewicht allein für einen guten Rundlauf ausschlaggebend ist. Eine Schwungscheibe von 12 kg nützt nichts, wenn die restlichen Antriebskomponenten nicht hochwertig sind und nicht gut zusammen spielen. Der Hersteller Hammer ist in der Fitnessgeräte-Szene bekannt für seine sorgfältige Abstimmung der mechanischen Komponenten, insbesondere der hochwertigen Kugellager und des effizienten Rillenriemen-Antriebssystems. Dadurch wird auch mit einer Schwungmasse von 8 kg einen ausgezeichneten Rundlauf erzielt, ähnlich wie beim HAMMER Cardio Motion BT Ergometer, welches wir ebenfalls getestet haben.

Leistungsabdeckung von 25 bis 350 Watt

Das CardioPace 5.0 NorsK ist ein echter Allrounder, was die Trainingsoptionen angeht. Der Einstellbereich der Watt-Leistung reicht von 25 bis 350 Watt, was gleichermaßen für Anfänger als auch für ambitionierte Sportler und für Fortgeschrittene geeignet ist. Das Gerät unterstützt sowohl Bewegungstraining, das auf allgemeine körperliche Aktivität abzielt, als auch spezifischere Trainingsformen wie Cardio-, Ausdauer-, Kraftausdauer- und Intervalltraining. Diese Bandbreite ermöglicht es Nutzern, individuelle Fitnessziele effektiv zu verfolgen, sei es die Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit, die Steigerung der allgemeinen Ausdauer oder die Erhöhung der Muskelkraft in den Beinen.

Trainingscomputer mit „Push & Turn“

Der NorsK ist mit einem benutzerfreundlichen „Push & Turn“ Computer ausgestattet, der über ein farbenfrohes LCD-Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung verfügt. Der Bildschirm ist auch in dunklen Räumen gut ablesbar. Allerdings sind die Werte für die Geschwindigkeit und die Herzfrequenz kleiner als die restlichen Werte – man kann sie immer noch gut erkennen, aber man hat das Gefühl, die Augen strengen sich etwas an.

 

Mit dem Drehknopf DOWN & UP kann man ein Programm wählen und wichtige Einstellungen wie Trainingsdauer, Kalorienverbrauch, Widerstand und Alter individuell anpassen. Durch Drücken auf der ENTER-Taste wird die aktuelle Auswahl bestätigt.

Während des Trainings bietet die MODE-Taste die Flexibilität, zwischen verschiedenen Kombianzeigen zu wechseln (z.B. zwischen Geschwindigkeit und Trittfrequenz), und ein längerer Druck von drei Sekunden bringt Sie jederzeit zurück zum Anfangsbildschirm. Das RECOVERY-Feature ist ein besonderes Highlight, das einen Fitnesstest durchführt und Ihnen eine Bewertung von 1 bis 6 gibt, um Ihren Fortschritt zu verfolgen. Schließlich ermöglicht die START/STOP-Taste ein nahtloses Starten und Stoppen der Trainingsprogramme sowie der Körperfettmessung, sodass Sie Ihr Training vollständig unter Kontrolle haben.

Welche Trainingsdaten werden angezeigt?

  • RPM (Trittfrequenz) und SPEED (Geschwindigkeit) geben Aufschluss über die Intensität des Trainings.
  • DISTANCE zeigt die zurückgelegte Strecke an, während ODO die Gesamtkilometer zusammenfasst.
  • WATT misst die aktuelle Leistung und KCAL den Kalorienverbrauch.
  • TIME gibt die Trainingszeit an, HEART RATE die Herzfrequenz.
  • TARGET H.R. zeigt die Zielherzfrequenz an, basierend auf 70% der maximalen Frequenz.
  • LEVEL zeigt den Widerstand von 1 bis 16.
  • PROGRAM zeigt die verfügbaren Trainingsprogramme von 1 bis 24 an.

Das NorsK Modell ist als Fahrradergometer nach der DIN EN ISO 20957 -1/5 Norm zertifiziert, d.h. die Anzeige der Wattleistung ist sehr genau und das Gerät ist somit für ein therapeutisches Training nach Watt-Vorgaben vom Arzt geeignet.

Wie kann der Puls gemessen werden?

Um den Puls zu messen, ist das CardioPace 5.0 NorsK mit praktischen Handpulssensoren am Lenker ausgestattet. Diese ermöglichen eine unkomplizierte und bequeme Messung während des Trainings, indem sie die Herzschläge direkt über die Hände erfassen.

Für diejenigen, die auf eine genauere und zuverlässigere Überwachung Ihrer kardiovaskulären Leistung Wert legen, empfehlen wir die Herzfrequenzmessung über einen Brustgurt. Wichtig dabei ist, dass dieser uncodiert ist und eine Sendefrequenz zwischen 5,0 und 5,5 kHz aufweist. Ein passendes Beispiel für einen solchen Brustgurt ist der smartLAB hrm 5, der mit einer Frequenz von 5,3 kHz arbeitet oder der MAXXUS Polar Pulsgurt T34. Diese Art der Herzfrequenzmessung ermöglicht eine genauere und zuverlässigere Überwachung Ihrer kardiovaskulären Leistung während des Trainings.

Farbampel für Puls und Trittfrequenz

Das CardioPace 5.0 NorsK Ergometer verfügt über zwei innovative Farbampeln, die dabei helfen, die Trainingsintensität besser im Auge zu behalten und zu steuern. Die RPM Farbampel auf der linken Seite des Bildschirms zeigt die aktuelle Trittfrequenz (RPM) im Bereich von 20 bis 250 an. Dabei signalisiert Grün eine RPM von 20 bis 99, Gelb eine RPM von 100 bis 170 und Rot weist auf eine hohe Intensität im Bereich von 180 bis 250 hin.

Die HEARTRATE Farbampel auf der rechten Seite des Bildschirms fokussiert sich hingegen auf die Überwachung der Herzfrequenz, wobei Grün einer Herzfrequenz von etwa 50 – 65 % der maximalen Herzfrequenz entspricht. Gelb repräsentiert eine Herzfrequenz von 70 – 75 % der maximalen Herzfrequenz und Rot eine intensive Belastung mit einer Herzfrequenz von 80% oder mehr der maximalen Herzfrequenz.

24 Trainingsprogramme

Das Hammer CardioPace 5.0 NorsK zeichnet sich durch eine beeindruckende Vielfalt an 24 Trainingsprogrammen aus, die ein individuell zugeschnittenes, gezieltes und effektives Workout ermöglichen. Diese reichen von flexiblen manuellen Einstellungen und vorprogrammierten Trainingsprofilen bis hin zu spezialisierten Herzfrequenz- und Wattprogrammen.

Flexibilität im Vordergrund: Das manuelle Programm P1

Das Programm P1 steht für maximale Flexibilität. Es bietet die Möglichkeit, ohne vorherige Einstellungen direkt ins Training einzusteigen oder einzelne Zielwerte für Trainingsdauer, Kalorienverbrauch und Distanz festzulegen. Dieses Programm ist ideal, um das Workout spontan an die Tagesform anzupassen oder gezielt auf bestimmte Trainingsziele hinzuarbeiten. Während des Workouts kann man die Widerstandsstufe beliebig zwischen LEVEL 1 und LEVEL 16 erhöhen oder reduzieren.

Vorgefertigte Programme für Abwechslung: P2 bis P13

Die Programme P2 bis P13 bieten eine breite Palette an vorgefertigten Trainingsstrecken: von leichteren, flacheren Profilen bis hin zu intensiven Bergprofilen und harten Intervall-Workouts. Die vordefinierten Workouts sind ideal für alle, die Struktur und Abwechslung in ihr Training bringen möchten, ohne eigene Pläne erstellen zu müssen.

Zielgerichtetes Training: Das Wattprogramm P14

Das Wattprogramm P14 erlaubt eine präzise Steuerung der Trainingsintensität durch die Festlegung eines bestimmten Wattwertes. Die Watt-Zahl kann man nach dem Start des Programms in einem Bereich zwischen 25 Watt und 350 Watt einstellen und zwar in 5 Watt-Schritten. Danach reguliert das Ergometer den Widerstand von selbst, sodass man die gewünschte Leistung erbringt. Dieses drehzahlunabhängige Programm ist besonders für ein Ausdauertraining oder zur Rehabilitation geeignet, da es eine gleichbleibende Belastung sicherstellt.

Gesundheitsüberwachung: Das Körperfettprogramm P15

Mit dem Body Fat Programm P15 kann der Körperfettanteil über die Handpulssensoren gemessen werden. Die Ergebnisse werden in Prozent, BMR und BMI angegeben und bieten wertvolle Einblicke in den Gesundheitszustand.

Kontrolliertes Herz-Kreislauftraining: Das Zielherzfrequenz-Programm P16

Das Programm P16 steuert das Training abhängig von der gewünschten Herzfrequenz. Wenn Ihnen beispielsweise der Arzt dazu geraten hat, jeden Tag eine halbe Stunde mit einer bestimmten Herzfrequenz zu trainieren, können sie diesen Wert an der Stelle eingeben. Der Computer misst alle 20 Sekunden dazu den Puls und wenn dieser um +/- 5 oberhalb oder unterhalb des aktuellen liegt, passt er den Widerstand automatisch an, um die eingestellte Herzfrequenz zu erreichen und zu halten. Dadurch ist ein effektives und kontrolliertes kardiovaskuläres Training möglich. Allerdings sollte man dieses Programm nur in Verbindung mit einem Brustgurt zur exakten Pulsmessung nutzen.

Herzfrequenzbasierte Herausforderung: Die Programme P17 bis P20

Diese Programme arbeiten mit vordefinierten Herzfrequenzen, wie z.B. 55 % der maximalen Herzfrequenz, sodass man in dem Fall in der Gesundheits-Pulszone gesteuert trainieren kann, ohne sich zu überlasten. Dies ist besonders für Einsteiger und Untrainierte zu empfehlen. Der Puls pendelt dann in diesem engen Bereich (+/- 5). Das Programm P18 steuert auf 65% der max. Herzfrequenz und ist daher optimal für die Fettverbrennung geeignet. Das P19 und P20 sind eher für Fortgeschrittene gedacht. Vor dem Trainingsbeginn muss man noch sein Alter eingeben, damit die persönliche maximale Herzfrequenz schätzungsweise vom Computer berechnet wird.

P17: HRC- 55% TARGET

P18: HRC – 65% TARGET

P19: HRC – 75% TARGET

P20: HRC – 85% TARGET 

Individuelle Trainingsgestaltung: Die USER Programme P21 bis P24

In den USER Programmen P21 bis P24 können Nutzer eigene Trainingsprofile erstellen und speichern. Dies geschieht, indem man die Höhe des Widerstandslevels für jeden Zeitabschnitt einzeln einstellt. Auf diese Weise erhält man ein maßgeschneidertes und individuelles Training, das genau auf die persönliche Ziele und Vorlieben abgestimmt ist.

Virtuelle Trainingswelten entdecken: Mit Zwift und Kinomap

Stellen Sie sich vor, Sie könnten während Ihres Trainings durch die malerischen Alpen radeln oder an einem aufregenden virtuellen Rennen teilnehmen. Mit der Integration von Zwift und Kinomap in den CardioPace 5.0 NorsK ist genau das möglich. Diese innovativen Apps eröffnen Ihnen eine Welt voller vielfältiger Strecken und Workouts, die Ihr Training nicht nur abwechslungsreicher, sondern auch wesentlich spannender gestalten.

Kinomap: Realistische Trainingserfahrungen

Kinomap fokussiert sich auf das Angebot von real gefilmten Strecken, die ein noch realistischeres Trainingserlebnis ermöglichen. Mit Kinomap können Sie:

  1. Tausende von Strecken befahren: Die App bietet eine umfangreiche Bibliothek an Videos realer Strecken. Sie können durch Städte, über Landstraßen oder durch bergige Landschaften fahren. Beispiele sind: eine Fahrradtour durch die Olivenhaine und charmanten Dörfer der Provence, entspannte Radtour durch die malerischen Hügel der Toskana, vorbei an Weinbergen, Zypressenalleen und historischen Städten.
  2. Interaktives Training: Die Widerstandsstufen des Ergometers passen sich automatisch der Steigung und dem Gefälle der gewählten Strecke an, was für ein realistisches Fahrgefühl sorgt.
  3. Training mit Videoinhalten: Sie können eigene Videos hochladen oder die von anderen Nutzern erstellten Inhalte nutzen, um das Training abwechslungsreicher zu gestalten.
  4. Wettbewerbe und Herausforderungen: Kinomap ermöglicht es, an virtuellen Rennen teilzunehmen oder sich Herausforderungen zu stellen, die von der Community erstellt wurden.

Zwift: Interaktives und soziales Training

Zwift mit Rollentrainer

Zwift ist eine interaktive Trainingsplattform, die es ermöglicht, in einer virtuellen Welt zu radeln oder zu laufen. Sie umfasst folgende Features:

  1. Virtuelle Routen erkunden: Zwift bietet eine Vielzahl von Strecken, die von realen Orten wie London, New York oder den Alpen inspiriert sind.
  2. An virtuellen Rennen teilnehmen: Sie können gegen Radfahrer aus der ganzen Welt antreten. Diese Rennen sind nicht nur ein Test der körperlichen Leistungsfähigkeit, sondern auch eine Gelegenheit, die eigene Taktik und Ausdauer zu verbessern.
  3. Trainingseinheiten und -pläne: Die App stellt strukturierte Workouts und Trainingspläne zur Verfügung, die von professionellen Trainern entwickelt wurden. Diese sind auf verschiedene Fitnessziele ausgerichtet, sei es Gewichtsabnahme, Leistungssteigerung oder Ausdauertraining.
  4. Soziale Interaktion: Sie können Gruppenfahrten mit Freunden oder anderen Nutzern planen. Diese soziale Komponente erhöht die Motivation und macht das Training unterhaltsamer.

Die Kombination dieser beiden Apps mit dem Hammer Ergometer CardioPace 5.0 NorsK schafft ein umfassendes und interaktives Trainingserlebnis, das weit über das hinausgeht, was traditionelle Fitnessgeräte bieten können. Sie ermöglichen es, das Training zu personalisieren, die Motivation zu steigern und gleichzeitig Spaß zu haben, während man seine Fitnessziele verfolgt.

Lautstärke

Die Lautstärke beim Training wurde in einem Meter Abstand gemessen und variierte zwischen 39 und 43 Dezibel, was dem Schalpegel eines Kühlschranks der leiseren Sorte entspricht.

Tiefer Einstieg und gute Einstellmöglichkeiten

Der sehr tiefe Einstieg von 9 cm erleichtert besonders Personen, die in der Beweglichkeit eingeschränkt sind, das Auf- und Absteigen. Eine angenehme und ergonomische Sitzposition wird durch die Schnellverstellung des Sattels in 3 Richtungen ermöglicht. Neben der Verstellbarkeit der Sattelposition in horizontaler und vertikaler Richtung lässt sich die Sattelaufnahme zusätzlich noch etwas in der Neigung anpassen. Die Verstellung in der Höhe erfolgt in 10 Stufen mit 3 cm Abstand zwischen den Stufen (Löchern) und der maximale Verstellbereich beträgt 27 cm. Die waagerechte Einstellung des Sattels erfolgt stufenlos in einem Bereich von 9 cm.

Geeignet ist das Ergometer für Schrittlängen zwischen 64 cm und 96 cm und einer Körpergröße ab ca. 1,54 cm bis maximal 1,95 m.

Die Sattelgröße ist mit 24,5 cm Breite und 24,5 cm Länge großzügig gewählt.

Bei Bedarf kann auch der Multifunktionslenker, der mehrere mögliche Griffvarianten bietet, stufenlos nach unten oder nach oben gekippt werden. Dadurch kann man eine aufrechte, oder auch eine sportliche Haltung einnehmen.

Erfreulich ist der vergleichsweise geringe Q-Faktor (Pedalabstand) von 21 cm, der einen knieschonenden Bewegungsablauf unterstützt.

Stabilität und Sicherheit

Nichts ist störender als ein wackelndes Ergometer während des Trainings. Mit einem Gewicht von 39 kg und einem Lenkerstützrohr aus dicken Sechskantrohren bietet das NorsK eine robuste Basis und sicheren Stand während des Workouts. Es ist für ein maximales Körpergewicht von bis zu 130 kg ausgelegt, was seine hohe Belastbarkeit und Zuverlässigkeit unterstreicht. Die Feinjustierung mittels kleinen Rädchen an den Standfüßen des CardioPace sorgt auch auf unebenem Untergrund für eine stabile Position. Die Pedale bieten einen sicheren Halt und sind mit rutschfesten Oberflächen und anpassbaren Fußriemen ausgestattet.

Größe und Mobilität

Die Aufstellmaße von 112 cm Länge, 54 cm Breite und 138 cm Höhe gehören nicht zu den kompaktesten auf dem Markt, sind aber auch nicht überdimensioniert. Die integrierten Transportrollen sind eine praktische Ergänzung, die es erlauben, das Gerät mühelos zu bewegen. So kann man den Trainingsort flexibel wählen und das Ergometer einfach verstauen, wenn es nicht in Gebrauch ist.

Lieferung und Aufbau

Die Zustellung erfolgt per Spedition bis zur Bordsteinkante. Von dort aus muss man das Paket selbst in die Wohnräume transportieren. Die Spedition setzt sich telefonisch vor der Lieferung mit dem Kunden in Verbindung, um einen Liefertermin zu vereinbaren.

Vor der ersten Inbetriebnahme muss das zerlegt gelieferte Ergometer fertig zusammengebaut werden. Eine ausführliche Anleitung in deutscher Sprache sowie das benötigte Werkzeug sind im Lieferumfang enthalten. Schritt für Schritt führt die Anleitung mit gut verständlichen Illustrationen durch die Montage. Diese ist auch ohne besondere Vorkenntnisse problemlos machbar und dauert ungefähr 1-1,5 Stunden.

Keine Wartung nötig

Die Technik im Inneren ist wartungsfrei. Man muss lediglich in zeitlichen Abständen den Sitz der Schrauben kontrollieren und mit einem feuchtem Tuch reinigen.

Kundenservice

Wie bereits erwähnt ist HAMMER ein bekannter Hersteller von Fitnessgeräten mit Sitz in Deutschland und man profitiert von der guten deutschen Qualitätssicherung sowie von einem hilfreichen Kundenservice, der ebenfalls in Deutschland lokalisiert ist. Dieser ist bei Problemen mit dem Gerät unter der Telefonnummer 07319748868 erreichbar. Nach dem Ablauf des Garantieanspruchs kann man als Kunde jederzeit Ersatzteile bestellen und muss somit nicht das Ergometer entsorgen, wie es bei manchen No-Name Hersteller der Fall wäre. Das Ergometer hat beim privaten Gebrauch eine Garantie von 24 Monaten und auf den Rahmen eine Garantie von 10 Jahren.

Vorteile

  • Edles Holz-Design, das sich stilvoll in das Wohnambiente einfügt
  • Tolle Verarbeitung
  • Verstellbarer Multipositionslenker
  • Intuitive Bedienung und umfangreiche Trainingsprogramme
  • Leise
  • Wartungsfreie Technik
  • Tiefer Einstieg
  • Kinomap und Zwift kompatibel
  • Deutscher Hersteller mit gutem Ruf und Support

Nachteile?

  • Zum Teil sehr kleine Zahlen auf der Display-Anzeige
  • keine USB-Ladebuchse für Smart Devices
  • Die Gesamtkilometer-Anzahl wird nur so lange gespeichert, wie das Gerät am Stromnetz ist, ansonsten beginnt das Zählen beim nächsten Workout von vorne.

Im Test gemessene Werte:

(Die Bedeutung der Werte kann auf der Seite „Heimtrainer Fahrrad und Ergometer Kaufberatung“ nachgelesen werden.)

  • Kurbelarm Länge: 165 mm
  • Tretlagerwelle mit einer Vierkantaufnahme
  • Pedalgewinde: 9/16″
  • Pedalgröße: 20 cm Länge x 12 cm Breite
  • Q-Faktor: 210 mm
  • Einstiegshöhe: 9 cm
  • Lenker Ø: 3,2 cm
  • Handpulssensoren Ø: 3,5 cm
  • Sattelgröße (Sitzfläche): 24,5 cm breit x 24,5 cm lang
  • Verstellbereich Sattelhöhe: 27 cm in 10 Stufen mit 3 cm Abstand zwischen den Stufen
  • Horizontaler Verstellbereich Sattel: 9 cm stufenlos
  • Lenkerneigung: stufenlos einstellbar
  • Sattelhöhe gemessen ab Mitte Tretlager (Kurbelschraubenmitte) bis Oberkante Sattel: min. 57cm  –  max. 85 cm -> für Schrittlängen zwischen 64 cm und 96 cm
  • Größter Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte Lenker (zwischen den beiden Handpulssensoren) – Mitte Sattel: 74 cm
  • Kleinster Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte Lenker (zwischen den beiden Handpulssensoren) – Mitte Sattel: 66 cm
  • Länge: 112 cm
  • Breite: 54 cm
  • Höhe des Ergometers: 138 cm
  • Abstand zwischen dem Boden und dem durchgetretenen Pedal: 13,5 cm

Fazit zum CardioPace 5.0 NorsK: Ein neues Zeitalter des Heimtrainings

Wenn Sie sich schon immer ein Fitnessgerät gewünscht haben, das nicht nur effektiv ist, sondern sich auch optisch elegant im Wohnzimmer integrieren lässt und obendrauf umweltfreundlich ist, dann ist das Hammer Ergometer CardioPace 5.0 das richtige für Sie. Mit seinem natürlichem Holz-Design ist der Ausdauertrainer wie ein frischer Windstoß in der oft monotonen Welt der Fitnessgeräte. Das NorsK Modell des deutschen Herstellers bietet nicht nur ein ästhetisches Highlight für Zuhause, angelehnt an dem skandinavischen Stil, sondern auch ein Trainingserlebnis, das sich durch Komfort, Stabilität, gleichmäßigen und leisen Lauf, spannende Trainingsprogramme und Apps auszeichnet. Es gehört daher aus unserer Sicht neben dem HAMMER Cardio Motion BT, dem MAXXUS 4.2 und dem AsVIVA H22 zu den besten Ergometer und Heimtrainer, die momentan auf dem Markt erhältlich sind.

 

Was kostet das Gerät - HAMMER Ergometer CardioPace 5.0 NorsK, 24 Programme, Bl ?
Den aktuellen Preis bei Amazon hier einsehen. p

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"