Home / Laufband / Kettler Axos Runner/Sprinter Laufband: Mit breiter Lauffläche

Kettler Axos Runner/Sprinter Laufband: Mit breiter Lauffläche

Breite Lauffläche

Das Kettler Axos Runner/Sprinter Laufband ist mit seiner großzügigen Lauffläche von 132 cm Länge und 48 cm Breite sehr gut für große Personen geeignet. Mit einer derart breiten Lauffläche kann man sich zudem viel mehr auf das Training konzentrieren, als darauf, nicht vom Laufband zu fallen. Auch schwere Personen können auf das Gerät problemlos trainieren, denn es ist für eine maximale Gewichtsbelastung von bis zu 120 kg zugelassen. Das Schöne an dem Laufband ist auch, dass es platzsparend zusammengeklappt werden kann.

Flexible Neigung

Das geht nicht nur Neulingen so: Das stupide Laufen wird schnell langweilig. Ideal ist daher die flexible Neigung, die Abwechslung in das Training bringt. Insgesamt 10% Neigung sind einstellbar – wenn Sie schon einmal einen Berg mit dieser Neigung bestiegen haben, wissen Sie, dass dies durchaus ausreichend ist. Für weitere Abwechslung sorgen insgesamt 6 Trainingsprogramme, die Sie abwechselnd beim Training einstellen können. Das Laufband erzeugt kaum Geräusche, sodass Sie Ihre Trainingseinheiten nicht nach den Schlafenszeiten Ihrer Mitmenschen ausrichten müssen.

Intuitive Bedienung

Besonders vorteilhaft gerade für Anfänger ist die intuitive Bedienung. Sie brauchen keine seitenlange Bedienungsanleitung zu studieren, sondern nehmen das Gerät einfach in Betrieb. Die weiteren Funktionen erklären sich aus sich selbst heraus. Über Schnellstart- und Direktwahltasten für Geschwindigkeit und Steigung kann das Training sofort, ohne langes Suchen, beginnen. Die Geschwindigkeitssteuerung kann von 1 – 16 km/h kann in 0,1 km/h-Schritten vorgenommen werden. Des Weiteren verfügt das Laufband über ein sehr übersichtliches LCD-Display, über das Sie die Zeit, die zurückgelegte Trainingsstrecke, die Geschwindigkeit und den Kalorienverbrauch erkennen können.

Training nach Leistung

Wenn Sie nicht mal eben nur so trainieren wollen, sondern sich durchaus körperliche Leistungsziele gesetzt haben, können Sie diese mit dem Kettler Axos strebsam verfolgen. So ermöglicht Ihnen das Gerät beispielsweise, nach einer Pulsfrequenz zu trainieren. Dazu können Sie optional einen Brustgurt verwenden, den Sie sich während des Trainings um die Brust schnallen und damit dann kontinuierlich Ihre Werte im Blick behalten.
In das Gerät selbst ist außerdem eine Handpulsmessung integriert; diese misst Ihren Puls über Sensoren in den Griffen. Um darüber den Puls zu messen, müssen Sie aber während des Trainings logischerweise die Hände am Griff haben und können nicht frei die Arme bewegen.

Gibt es eigentlich auch Nachteile?

Ein kleiner Schönheitsfehler ist die begrenzte Trainingszeit. Nach 100 Minuten schaltet sich der Kettler Axos Runner automatisch ab. Sie haben dann keine Möglichkeit mehr, weiter zu trainieren, sondern müssen komplett neu starten.

Fazit

Das Hauptargument für das Kettler Axos Runner/Sprinter Laufband ist die breite Lauffläche, die sowohl große Menschen, als auch Anfängern genügend Sicherheit und ausreichend Platz bietet. Neigungseinstellung, 6 Trainingsprogramme und eine intuitive Bedienung runden das positive Bild ab. Falls man auf jeden Fall unter 900 Euro bleiben will, lohnt es sich in diesem Laufband zu investieren. Wer es noch komfortabler haben will, sollte sich das Laufband MAXXUS TX 7.3 ansehen, welches über eine noch größere Lauffläche von 140 cm x 50 cm verfügt. Hier können Sie sich über aktuelle Laufband Tests informieren.

https://www.amazon.de/Kettler-Laufband-Runner-anthrazit-07880-700/dp/B00BRUKBUG

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...