Home / Ergometer Heimtrainer / Heimtrainer klappbar / Klarfit X-BIKE-700 (XBK700 PRO): KINOMAP APP kompatibel

Klarfit X-BIKE-700 (XBK700 PRO): KINOMAP APP kompatibel

 

Mit dem X-Bike 700 PRO von Klarfit bekommt man einen preisgünstigen klappbaren Heimtrainer, mit dem sich ein leichtes Fitnessprogramm zum Aufbau der Kondition absolvieren lässt. Hersteller ist die Chal-Tec GmbH mit Stammsitz in Berlin.

Platzsparend dank Klappfunktion

Der Rahmen des X-Bikes 700 PRO ist X-förmig gestaltet und mittig mit einem Scharnier versehen. Die Klappfunktion punktet durch ihren einfachen Mechanismus: ein Sicherungsbolzen fixiert die beiden Rahmenteile sowohl in der zusammen- als auch in der aufgeklappten Stellung. Das gewährleistet zum einen, einen sicheren Stand während des Trainings und verhindert zum anderen ein versehentliches Auseinanderklappen beim Verstauen. Anschläge aus Hartplastik sorgen dafür, dass trotz Klappmechanismus beim Trainieren nichts klappert.

Im Betrieb benötigt das X-Bike einen Raumbedarf von knappen  47 x 122,5 x 95 cm (B x H x T). Aufgeräumt werden kann es auf einer kleinen Staufläche von gerade mal 47 x 51 cm. Mit diesen kompakten Abmessungen ist es selbst für sehr kleine Wohnungen ideal.

Farbenfrohes Design

Das XBK700 PRO ist in drei verschiedenen Farbkombinationen erhältlich, die einen sportlichen und ansprechenden Eindruck machen. Je nach Geschmack und Wohnungseinrichtung kann zwischen blau-weiß, schwarz-orange und schwarz-grün gewählt werden. Der Rahmen ist jeweils in der Grundfarbe Schwarz gehalten, die Kontrastfarbe findet sich am Bediencomputer und dem Gehäuse, hinter dem sich die Schwungmasse verbirgt. Die zweifarbige Ausführung lässt das Gehäuse optisch leichter wirken.



Stabilität und Belastbarkeit

Das Eigengewicht des kleinen Heimtrainers beträgt nur 15,5 kg und liegt somit unter dem Gewicht von vergleichbaren beliebten F-Bikes mit Rückenlehne, wie z.B. das SportPlus Ergo X-Bike SP-HT-1004-iE oder das SPORTSTECH F-Bike X100-B. Konstruiert wurde der klappbare Rahmen des Klarfit X-Bike aus Stahl. Eine Stütze aus einem Vierkant-Hohlprofil verbindet Antriebseinheit und Sattelaufnahme, zwei parallel geführte Rohre mit ovalem Querschnitt reichen von den hinteren Standfüßen bis zur Lenkeraufnahme. Mit bis zu 100 kg Körpergewicht darf das X-Bike 700 PRO während des Workouts belastet werden.

Ergonomische Einstellmöglichkeiten

Das Klarfit X-Bike 700 PRO verfügt über einen breiten, gepolsterten Sattel samt Rückenlehne, die die Lendenwirbel entlasten soll. Dank der mit 7 Rastbohrungen ausgestattete Sattelstütze lässt es sich in der Sitzhöhe auf verschiedene Körpergrößen einstellen.

Bis zu einer Körpergröße von etwa 1,87 m ist der kleine Heimtrainer laut Kundenrezensionen problemlos nutzbar.

Der Lenker bietet durch seine Mulitfunktionsform drei verschiedene Griffpositionen: sportlich, leicht gebeugt und aufrecht. Der Griff ist mit weichem PU-Schaumstoff überzogen, der auch mit feuchten Händen guten Halt bietet. Vorbildlich sind auch die Pedale ausgeführt, die mit einer rutschfesten Gummierung überzogen sind und den Füßen guten Halt bieten. Die verstellbaren Fußschlaufen bieten zusätzliche Sicherheit gegen Abrutschen.

Einstellbarer Widerstand in acht Stufen

In acht Stufen kann die Magnetbremse, die den Widerstand am Schwungrad erzeugt, manuell verstellt werden. Stufe 1 bietet einen kaum spürbaren Widerstand, Stufe 8 ist dagegen deutlich zu spüren. Für Anfänger und Personen, die ihre Mobilität verbessern beziehungsweise erhalten möchten, ist die höchste Schwierigkeitsstufe ausreichend. Fortgeschrittene Sportler werden damit wohl kaum auf ihre Kosten kommen.

Nahezu geräuschloser Betrieb

Beim Training sind laut Kunden kaum Laufgeräusche zu hören. Dies ist auf die Verwendung eines Riemenantriebs mit SilentBelt System in Verbindung mit einer berührungslos arbeitenden Magnetbremse zurückzuführen. Das Gerät kann daher auch eingesetzt werden, wenn man nebenbei fernsieht oder Rücksicht auf die Nachbarn nehmen möchte.

8 kg Schwungmasse

Eine hohe Schwungmasse ist eine Voraussetzung für einen flüssigen und gleichmäßigen Rundlauf. Die meisten klappbare Heimtrainer besitzen kleine Schwungmassen im Bereich zwischen 1,5 und 5 kg. Deshalb ist es erstaunlich, dass dieses Modell mit einer 8 kg Schwungmasse ausgestattet ist.

Trainingscomputer mit den wichtigsten Funktionen

Der Computer wird über drei Tasten, die sich unterhalb des Displays befinden, bedient. Die wichtigsten Trainingsparameter wie Fahrzeit, zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch und Puls können über eine mittig angebrachte Bedientaste „SET“ ausgewählt und angezeigt werden. Zielwerte können ebenfalls gesetzt werden: man wählt z.B. die Anzahl Kalorien, die man verbrauchen möchte und wenn man diese Kalorien verbrannt hat, ertönt ein Alarmsignal. Zielwerte kann man auf diese Weise für zurückgelegte Strecke und Zeit einstellen. Im Gegensatz zu den gängigen F-Bikes wird hier zusätzlich noch die gesamte zurückgelegte Distanz aller Trainingseinheiten angezeigt.

Mit der Taste „RESET“ können alle Werte zurückgesetzt werden und mit „MODE“ kann eine der Funktionen ausgewählt werden. Der Computer besitzt auch eine SCAN Funktion, die automatisch nacheinander zwischen den einzelnen Anzeigewerten wechselt. Mit Energie wird die Anzeige über ein Netzteil versorgt. Die LCD Anzeige des Trainingscomputers ist leider nicht beleuchtet und die Verwendung von Trainingsprogrammen ist nicht möglich.

Integrierte Pulsmessung

In den Griffen sind Sensoren für die Messung der Herzfrequenz integriert. Diese sind mit der Anzeigeeinheit verbunden, sodass der Puls während des Workouts ständig im Blick behalten und die Intensität entsprechend reguliert werden kann.

Training mit der KINOMAP APP

Das Klarfit X-BIKE-700 PRO kann in Verbindung mit der Kinomap App benutzt werden. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Aufbau

Das X-Bike 700 PRO wird in Einzelteilen zerlegt geliefert, die vor dem ersten Einsatz noch montiert werden müssen. Standfüße, Pedale, Sattelstütze, Rückenlehne, Lenker mit Bedieneinheit und der Halter für eine Fernbedienung können laut Nutzer in etwa 15 bis ca. 30 Minuten zusammengeschraubt werden. Mithilfe der gut verständlichen Montageanleitung mit Skizzen und dem im Lieferumfang enthaltenen Werkzeug sollte der Aufbau problemlos klappen.

Schwachpunkte

  • Es fehlen Rollen an den Standfüßen, die einen Transport erleichtern würden. Wenn man im Wohnzimmer trainiert, aber das Gerät im Schlafzimmer steht, könnte es etwas mühselig werden, die 15,5 kg ständig zu tragen.
  • Leider sind unterhalb des Sattels keine zusätzlichen Haltegriffe angebracht, wie das bei Modellen mit Rücklehne oft der Fall ist, sodass wenn man sich anlehnen möchte, nicht mehr festhalten kann. Klappbare Heimtrainer mit seitlichen Griffen sind z.B. das SportPlus Ergo X-Bike oder das SPORTSTECH F-Bike X100-B.
  • Die relativ schwachen Widerstandsstufen sind nichts für ambitionierte Sportler. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass es sich hier nicht um ein Ergometer für Leistungssportler, sondern um ein Gerät für leichtes Bewegungstraining handelt. Für wenig trainierte Person ist der Widerstand ausreichend.
  • Die Handpulsmessung ist ungenau, daher ist die Verwendung einer Pulsuhr mit Brustgurt empfehlenswert.
  • Das Display des X-Bikes verfügt nicht über eine Hintergrundbeleuchtung. Somit können im Dunklen die Werte nicht so gut abgelesen werden.

Fazit

Wer einen günstigen und platzsparenden Heimtrainer sucht, mit dem sich eher moderate Trainingseinheiten absolvieren lassen, macht mit dem klappbaren Klarfit X-Bike 700 PRO sicher nichts falsch. Die Bedienung ist einfach und die Einstellmöglichkeiten sind für Durchschnittsgrößen ausreichend. Ein besonderes Feature ist die Möglichkeit mit der KINOMAP APP zu trainieren, was den Spaßfaktor mit dem Hometrainer enorm erhöht. Für ein Gerät in dieser Preisklasse ist das X-Bike 700 Pro durchaus empfehlenswert.

Vergleich mit dem SportPlus Ergo X-Bike SP-HT-1004-iE

Das Klarfit XBK700 PRO besitzt eine größere Schwungmasse von 8 kg im Vergleich zu dem SportPlus SP-HT-1004-iE X-Bike, dessen Schwungscheibe nur 3 kg wiegt. Allerdings wird der Rundlauf zumindest bis zu den mittleren Widerstandsstufen beim SportPlus Modell nicht bemängelt.

Was die Steuerung und die Möglichkeiten zur Trainingsgestaltung betrifft, hat das SportPlus Modell die Nase vorn. Das SP-HT-1004-iE verfügt über eine elektronische Steuerung der Magnetbremse, was die Verwendung von Trainingsprogrammen sowie ein puls- oder wattgesteuertes Training ermöglicht. Auch die Auswahl an Widerstandsstufen ist mit 24 viel höher als beim Klarfit XBK700 PRO. Zudem besitzt es zusätzliche Haltegriffe neben dem Sitz und Transportrollen. Zu den Vorteilen des SportPlus Modells kommen noch hinzu, dass es über ein um 3 kg höheres Gewicht verfügt und ein höheres maximales Benutzergewicht von 110 kg, was grundsätzlich auf eine höhere Stabilität hinweist. Unsere persönliche Empfehlung wäre daher das SportPlus Modell. Allerdings muss man für das SP-HT-1004-iE auch knapp das Doppelte bezahlen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...