Home / Laufband / Technogym Myrun Laufband: Mit Myrun-App

Technogym Myrun Laufband: Mit Myrun-App

 

Heimtrainingsgeräte, ob Crosstrainer, Ergometer, Rudergeräte oder Laufbänder sind immer dann besonders gut, wenn sie dabei helfen das Trainingsziel zu erreichen. Und das sieht bei jedem anders aus. So ist z.B. das Technogym Myrun Laufband der ideale Partner für Läufer, die sich für einen Marathon vorbereiten möchten oder auch für Hobby-Sportler, die einfach ihren Laufstil oder ihre Ausdauer verbessern möchten oder Kalorien verbrennen wollen. Die Maximalgeschwindigkeit beim Myrun beträgt 20 km/h und der maximale Neigungswinkel liegt bei 12 %.

Viel interessanter und einzigartig ist bei diesem Modell jedoch was ganz anderes: Das Technogym Myrun Laufband ist laut Hersteller das erste Laufband mit einer nahtlos integrierten, nativen App, die sich mit dem eigenen Tablet verbinden lässt. Dank der App Funktionen lässt sich das Lauftraining optimieren und der eigene Laufstil verbessern.

Design und Lauffläche

Das Technogym Myrun Laufband fällt sofort durch sein minimalistisches, modernes und elegantes Design auf. Das augenscheinlichste Merkmal ist das Cockpit. Wo andere Geräte einen auffällig großen Trainingscomputer mit Display und diversen Bedienelementen besitzen, gibt es beim Technogym nur eine schlichte, schwarze Fläche, die an das Bedienfeld moderner Elektroherde erinnert.

Diese Oberfläche erlaubt das Bedienen des Gerätes so kann man hierüber die Geschwindigkeit, die Zeit oder die Steigung manuell steuern. Richtig interessant wird das Training mit dem Technogym Myrun Laufband erst dann, wenn man ein Tablet an das Cockpit anschließt. Befindet sich die Myrun-App auf diesem Tablet, dann eröffnen sich nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Die Myrun-App ist für iOS und Android kostenlos erhältlich (im Apple App Store und im Google Play Store). Mithilfe dieser App kann man beispielsweise ganz eigene Trainingspläne erstellen.

Die Lauffläche des Myrun von Technogym ist 50 cm breit und 143 cm lang und bietet somit viel Bewegungsfreiheit und den Komfort eines professionellen Laufbandes. Gleichzeitig ist der Platzbedarf des Hometrainers von 176 cm x 78,5 cm x 126 cm nicht zu hoch, sodass das Verhältnis zwischen Stellfläche und Lauffläche ausgewogen ist. Für den einfachen Transport ist das Laufband mit Transportrollen ausgerüstet. Das Laufband von Technogym wiegt  92 kg und ist für Personen mit einem Gewicht von bis zu 130 kg zugelassen.

Laufökonomie verbessern über RUNNING RATE

Ein zum Patent angemeldetes Verfahren ermittelt das Zusammenspiel aus Geschwindigkeit, Schrittfrequenz und Schrittlänge und hilft dem Läufer so dabei, einen besonders effizienten Laufstil zu entwickeln.  

Die Kennziffer RUNNING RATE, die vom medizinischen und wissenschaftlichen Technogym-Team konzipiert wurde, gibt die eigene Laufleistung an. Ihr Wert ist umso größer, je höher Dein Tempo ist. Aber nur wenn Du die optimale Schrittfrequenz beibehältst. So kann man seine eigene Laufökonomie verbessern, das heißt, lange Strecken können mit besonders wenig Krafteinsatz bewältigt werden. Das ist zum Beispiel für Läufer interessant, die für einen Marathon trainieren. Aber auch Hobbyläufern hilft diese Funktion. So kann eine Verbesserung des Laufstils unter anderem auch dazu beitragen, das Verletzungsrisiko zu senken.

Herzfrequenzgesteuertes Training

Wie bei den meisten guten Laufbändern (siehe auch MAXXUS TX 7.3 und Horizon Fitness Paragon 6), ist mit dem Technogym Laufband ein herzfrequenzgesteuertes Training möglich. Dafür benötigt man einen Brustgurt, der die genaue Herzfrequenz an den Empfänger übermittelt (empfohlen wird der H7-Polar-Brustgurt). Die Anzeige der Herzfrequenz ist auf dem eigentlichen Laufband-Display nicht möglich. Allerdings zeigt die App auf dem Tablet die Herzfrequenz optisch sehr schön an. Ohnehin ist die Möglichkeit der grafischen Darstellung von Trainingsdetails auf dem Tablet viel besser möglich als auf einem herkömmlichen Display eines Trainingscomputers. Mit dem pulsgesteuerten Training kann man zum Beispiel eine eigene Pulszone einstellen, in der man trainieren möchte.

RUNNING MUSIC Funktion

Selbstverständlich ermöglicht die Myrun-App auch das beliebte Intervalltraining, bei dem sich langsame und schnelle Laufintervalle abwechseln. Passend zu diesen langsamen und schnellen Laufintervallen gibt die dazugehörige RUNNING MUSIC-Funktion Musik wieder, die den Läufer pusht oder den Laufrhythmus unterstützt. Das Hören von Musik, deren Beats zum aktuellen Tempo passen, wirkt unheimlich motivierend.

RUNNING SURFACE Funktion: Anpassungsfähige Lauffläche

Ein gutes Training ist auf einem Laufband nur dann möglich, wenn die Gelenke dabei geschont werden. Im Falle des Myrun Technogym Laufbandes sorgt eine smarte Laufbanddämpfung dafür, dass sich die Absorption immer wieder bei jedem Schritt dem Aufprelldruck des Läufers anpasst. Durch die Anpassung der Lauffläche auf den eigenen Laufstil ergibt sich ein geschmeidiger und leiser Lauf auch bei hohen Geschwindigkeiten. Auf diese Weise werden die Gelenke optimal geschont.

In wenigen Minuten startbereit

Im Gegensatz zu anderen Laufbändern sind Aufbau und Einrichtung hier schnell und einfach zu erledigen. Nach nur wenigen Minuten kann man schon auf dem Technogym Myrun loslaufen.

youtube Video: MyRun Technogym: Ready to run in 5 minutes

Das Laufband ist zudem mit zwei Flaschenhaltern ausgestattet, sodass der Läufer auch bei längeren Trainingseinheiten immer genügend Flüssigkeit zur Hand hat.

Kritikpunkte?

Wirkliche Kritikpunkte zu diesem Modell gibt es nicht. Als einziges Manko oder eher Wunsch kann man die klappbare Funktion nennen, die hier nicht vorhanden ist. Eine klappbare Alternative wäre das Horizon Fitness Paragon 6 Laufband, welches Testsieger bei FitForFun wurde. Allerdings fehlen dort die Technogym App Feautures.

Fazit: Lauftraining mit Personal Coach

Wer sich keinen persönlichen Lauftrainer leisten möchte und unabhängig von Wetter und Fitnessclub Kalorien verbrennen oder für den nächsten Halb-Marathon trainieren möchte, für den ist das Technogym Myrun Laufband die perfekte Lösung. Das klug designte Laufband mit der smarten Dämpfung sieht nicht nur gut aus, es ermöglicht auch ein umfassendes Lauftraining. Mit der Myrun-App, die über ein angeschlossenes Tablet mit dem Laufband verbunden wird, eröffnen sich quasi unbeschränkte Trainingsmöglichkeiten im Vergleich zu anderen Laufbändern. Das Gute an der Kombination mit dem Tablet ist die sehr gute grafische Darstellung aller trainingsrelevanten Daten. Außerdem wird dem Läufer mit der App die Möglichkeit gegeben, nicht nur die Kondition zu verbessern, sondern auch den Laufstil zu optimieren. Das Zusammenspiel aus Laufband und Myrun-App ist so fast wie ein Training mit Personal Coach.

https://www.amazon.de/Technogym-Laufband-Myrun-grau-XL/dp/B01006VMLY

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

11 votes, average: 3,82 out of 511 votes, average: 3,82 out of 511 votes, average: 3,82 out of 511 votes, average: 3,82 out of 511 votes, average: 3,82 out of 5 (11 votes, average: 3,82 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...