Home / Rückentrainer - Inversionsbank / MAXXUS Gravity Pro 2 Schwerkrafttrainer: Stabil, ergonomisch und mehrfach gesichert

MAXXUS Gravity Pro 2 Schwerkrafttrainer: Stabil, ergonomisch und mehrfach gesichert

 

Der Schwerkrafttrainer MAXXUS Gravity Pro 2 gehört zu den etwas preisintensiveren Modellen. Der etwas höhere Preis macht sich dafür auch in einer hohen Funktionalität und Qualität bemerkbar.

Größe und Verarbeitung

Der Rückentrainer Gravity Pro 2 von MAXXUS hat aufgestellt die Maße von etwa (L x B x H) 147 x 74,5 x 150 bis 212 cm. Klappt man ihn nach dem Training zusammen, dann hat er die Maße von nur ca. 47 x 74,5 x 205 cm und kann somit platzsparend verstaut werden. Das Gerät besitzt ein hohes Gewicht von 35 kg, was ihm eine gewisse Trägheit und Standsicherheit verleiht.

Der Rahmen des Rückentrainers ist aus einem stabilen Stahlgestell gefertigt. Für zusätzliche Stabilität sorgen die robusten Verstrebungen am Rahmen. Insgesamt kann das Gestell ein Gewicht von bis zu 160 kg tragen, was überdurchschnittlich viel ist im Vergleich zu anderen Schwerkrafttrainern, die eine maximale Gewichtsbelastung von 100 kg bis 150 kg je nach Modell aufweisen.

Dicke und ergonomische Polsterung

Der Hersteller MAXXUS hat bei diesem Gerät offensichtlich einen enormen Wert auf den Komfort gelegt. Das zeigt sich vor allem an der Liegefläche, denn diese weist gleich mehrere Komfortmerkmale auf: Zunächst einmal ist die Liegefläche mit einer extra dicken Polsterung ausgestattet. Zudem ist sie in einer ergonomischen Form gestaltet mit Taillierung. Im Kopfbereich ist die Polsterung sogar noch etwas dicker als im übrigen Bereich.

Für welche Körpergröße ist das Gerät geeignet?

Im Vergleich mit anderen Modellen kann auch die Größe der Liegefläche punkten. Auch sehr große Personen mit einer Körpergröße von bis zu 206 cm finden bequem Platz auf dem Rückentrainer. Dennoch ist das Gerät in der Größenanpassung sehr variabel. Denn es kann ab einer Körperhöhe von 145 cm genutzt werden.

Anpassung an die Körpergröße

Damit die Nutzung von unterschiedlich großen Personen möglich ist, kann der Rückentrainer in der Höhe verstellt werden. Um das Gerät in der Höhe verstellen zu können, wird mit einem Sicherungs-Pin und einem Handrad gearbeitet. Beides zusammen stellt eine sichere Verbindung dar. Für die Anpassung müssen das Handrad und der Sicherungshebel nacheinander gelöst werden. Danach kann man das Führungsrohr des Beinhalters in die der Körpergröße entsprechende Position bringen. Eine Skala auf dem Rohr hilft dabei, die richtige Position zu finden. Anschließend müssen Sicherungshebel und Handrad wieder fest arretiert werden. Mehr zum Thema Aufbau des Geräts und Einstellungen können aus der mitgelieferten Bedienungsanleitung entnommen werden. Diese sollte vor der Benutzung genauestens durchgelesen werden.

Fußhalterung & Sicherungshandhebel

Bei Schwerkrafttrainern spielen die Sicherheit und die korrekte Körperhaltung  des Nutzers eine große Rolle. Es muss dafür gesorgt sein, dass der Nutzer beim Hängen in einer Inversionslage nicht herunterfallen kann. Andernfalls könnte es zu Verletzungen an Kopf und Nacken kommen. Eine gute Fußhalterung ist daher enorm wichtig. Und die ist bei dem Modell von MAXXUS definitiv vorhanden.



Zunächst einmal verfügt das Gerät über Ablageflächen für die Füße, die auch das Aufsteigen auf das Gerät erleichtern. Darüber hinaus gibt es gepolsterte Beinhalter. Diese werden mit einem Sicherungshebel arretiert und umklammern die Beine somit. Durch die Polsterung sind die Beinhalter dennoch komfortabel. Der Nutzer kann sich dadurch auch in hängender Position sicher fühlen und entspannen. Der Sicherungshandhebel ist zudem mit einem Einrastmechanismus ausgestattet.



Sicherer Ein- und Ausstieg

Für den sicheren Einstieg muss der Handhebel des Bremssystems auf die Position mit dem geschlossenen Schloss gestellt werden. Dadurch wird das Bremssystem geschlossen. Hat man nun die Füße in die Beinhalterung gebracht, dann wird mit Hilfe des Handhebels der Beinfixierung die Beinhalterung geschlossen. Bevor man die Beinfixierung mit dem Hebel für den Ausstieg wieder löst, sollte das Bremssystem wieder geschlossen werden.

Schutz vor dem Überdrehen dank Sicherheitsgurt

Für ein Plus an Sicherheit sorgt außerdem der stabile Sicherheitsgurt. Dieser kann in seiner Länge verstellt werden. Je kürzer der Gurt eingestellt ist, desto geringer ist der maximale Neigungswinkel. Dadurch wird der maximale Neigungswinkel voreingestellt und man kann in jeder Position sicher sein, dass sich die Liegefläche nur bis zu dem voreingestellten Neigungswinkel bewegt. Darüber hinaus verhindert der Sicherheitsgurt ein Überdrehen der Liegefläche und ein Umkippen.

Einstellen jeder Neigungsposition mit dem Neigungs-Fixiersystem

Die Neigung des MAXXUS Gravity Pro 2 kann ganz einfach stufenlos mit Hilfe des praktischen Neigungs-Fixiersystems eingestellt werden. Das Ganze kann sogar jederzeit während der Nutzung statt finden. Der Einsatz von Körperkraft ist hierfür nicht notwendig. Um die Neigung einstellen zu können, wird das Bremssystem geöffnet, d.h. der Handhebel des Bremssystems wird auf die Position mit dem offenen Schloss gestellt. Nun kann man sich in die gewünschte Neigungsposition bringen. Mit dem Schließen des Bremssystems wird die Position sicher fixiert. Um wieder in die Ausgangsposition zurückzukehren muss der Fixierhebel wieder gelöst werden.

Mit dem Rückentrainer ist auch das Hängen in einer Inversionslage von ca. 180° möglich, d.h. fast senkrecht mit dem Kopf nach unten. Die sichere Fixierung der Beine in den gepolsterten Beinhaltern und die ergonomisch geformten, großzügigen Handgriffe, an denen man sich jederzeit halten kann, sorgen dabei für ein sicheres Gefühl.

Zusammenklappbar

Der Rückentrainer MAXXUS Gravity Pro 2 ist mit einem einfach zu bedienenden Klappsystem ausgerüstet. Damit ist es möglich, das Trainingsgerät mit nur wenigen Handgriffen einzuklappen: Sicherungsstift heraus ziehen, die Standrohre des Basisrahmens zusammenklappen, Sicherungsstift wieder einsetzen. Der Schwerkrafttrainer wird durch das Zusammenklappen insgesamt schmaler (47 cm lang anstatt 147 cm). Dadurch ist der Platzbedarf für die Lagerung bei Nichtgebrauch deutlich geringer.

Was ist bei der Verwendung des Rückentrainers zu beachten?

Der Rückentrainer sollte am Anfang bei einem geringen Neigungswinkel von 20 ° für maximal 2 Minuten genutzt werden. Der Neigungswinkel und die Dauer der Anwendung sollte nur langsam erhöht werden. Die Trainingsdauer kann so auf 10 Minuten gesteigert werden und der Inversionswinkel auf 60 °. Ideal ist ein Training im Abstand von zwei Tagen.



Bei körperlichen Beschwerden oder bestimmten Erkrankungen sollte der Trainer nur nach Rücksprache mit dem Arzt verwendet werden. Das gilt zum Beispiel bei Erkrankungen der Augen, bei Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen, Ohrenentzündungen oder Wirbelsäulenverletzungen.

Damit das Training auf dem Schwerkrafttrainer stets sicher abläuft, sollten verschiedene Sicherheitshinweise beachtet werden.

  • Sicheres Training beginnt mit der passenden Trainingsumgebung. Das Gerät sollte dementsprechend immer so platziert werden, dass rund um den Trainer jeweils ein Abstand von mindestens 1 m zu einer Wand oder zu Gegenständen gegeben ist. Zudem sollte das Gerät nur auf einem ebenen und trockenen Untergrund aufgestellt werden. Bei sehr glatten Böden ist es zu empfehlen, dass eine rutschfeste Trainingsmatte unter das Gerät gelegt wird. Das empfiehlt sich auf für die Nutzung auf weißen und hellen Teppichböden, da die Standfüße leicht abfärben können.
  • Zur persönlichen Sicherheit und der Sicherheit anderer Menschen und Haustiere sollte das Gerät vor jeder Nutzung auf seinen einwandfreien Zustand hin kontrolliert werden. Während des Trainings sollten sich keine Personen oder Haustiere in unmittelbarer Nähe des Gerätes aufhalten. Der Schwenkbereich und der Bereich unter dem Gerät sollten immer frei sein.
  • Bei Unwohlsein sollte das Gerät nicht benutzt werden. Grundsätzlich sollte man vor Beginn des Trainings einen Gesundheitscheck beim Arzt durchführen.
  • Unmittelbar vor dem Training sollte keine Nahrung mehr aufgenommen werden.

Was ist bei der Wahl des Standortes zu beachten?

Das Trainingsgerät ist für die ausschließliche Nutzung in geschlossenen Räumen gebaut. Die Verwendung oder Lagerung im Freien ist nicht vorgesehen, denn die Feuchtigkeit kann zu Korrosion führen. Für Schäden, die dadurch am Gerät entstehen, übernimmt der Hersteller keine Haftung. Daher ist auch die Verwendung oder Lagerung in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit (Sauna, Schwimmbad, Garagen) nicht zu empfehlen.

Wie erfolgen die Wartung und die Pflege?

Grundsätzlich sollte das Gerät regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Eine Wartung beinhaltet die Überprüfung aller Befestigungsmaterialien. Hierfür sollten alle Schrauben und Muttern überprüft werden. Haben sich diese gelöst, sind sie wieder festzuziehen. Eine Wartung sollte etwa ein Mal im Monat durchgeführt werden. Auch wenn das Gerät längere Zeit nicht benutzt wurde, sollten die Verbindungen vor der nächsten Anwendung überprüft werden.

Die Reinigung des Gerätes sollte nach jeder Verwendung erfolgen. Aus hygienischen Gründen sollten vor allem die Liegefläche und die Handgriffe mit einem feuchten Tuch nach jedem Gebrauch abgewischt werden. Anschließend sollten die zuvor gereinigten Bereiche gut abgetrocknet werden. Die Verwendung von Lösungsmitteln ist laut Hersteller zu unterlassen. Der Rahmen muss nicht nach jeder Verwendung gereinigt werden, sollte aber dennoch regelmäßig von Schmutz befreit werden, z.B. mit dem ® MAXXUS Schaumreiniger.

Fazit

Der MAXXUS Gravity Pro 2 Schwerkrafttrainer überzeugt durch seine massive Verarbeitung, seine Stabilität, das komfortable Liegepolster und den überdurchschnittlich vielen Sicherheitseinstellungen, wie z.B. den Sicherheitsgurt. Die Verbraucher, die dieses Modell von MAXXUS bei Amazon gekauft und bewertet haben, zeigen sich jedenfalls sehr zufrieden. Gelobt wird neben der guten Qualität und der funktionellen Bauweise auch die einfache und bequeme Anwendung. Der Schwerkrafttrainer ist das beste von uns bewertete Gerät in der Preisklasse zwischen 200 und 400 Euro und kann nur schwer von anderen Inversionsbänken in seinen positiven Eigenschaften übertroffen werden – von uns also eine klare Kaufempfehlung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

2 votes, average: 4,00 out of 52 votes, average: 4,00 out of 52 votes, average: 4,00 out of 52 votes, average: 4,00 out of 52 votes, average: 4,00 out of 5 (2 votes, average: 4,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...

Cookie-Einstellung

Cookies zur Optimierung der Webseite erlauben Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ja, weiter:
    Es werden Cookies von Google Analytics eingesetzt.
  • Nein:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück