Home / Speed Bike / Spinning-Fahrrad / AsVIVA Indoor Cycle Speedbike S15: Für anspruchsvolle Radsportler

AsVIVA Indoor Cycle Speedbike S15: Für anspruchsvolle Radsportler

 

Auf der Suche nach einem leistungsstarken Spinning Rad für den Heimbereich, das für den semiprofessionellen und professionellen Einsatz geeignet ist, lohnt sich ein Blick auf das AsVIVA Indoor Cycle Speedbike S15. Die X-Rahmenkonstruktion aus Aluminium und Stahl, die außergewöhnlich schwere Schwungmasse und die Bluetooth-Schnittstelle sind nur einige der Vorzüge dieses Premium-Bikes.

Schwungmasse und Stabilität

Das überdurchschnittlich schwere Schwungrad von 27 kg erlaubt ein intensives Training mit gleichmäßigem Rundlauf. Es wird über ein Rippen-Riemen Antrieb angetrieben, der für seine geräuscharme Funktionalität bekannt ist. Dank dieser zwei Faktoren sind anspruchsvolle Trainingseinheiten möglich, die mit echtem Rennradtraining im Freien durchaus vergleichbar sind. Im Gegensatz zu billigeren Modellen ist hier eine  zuverlässige Kraftübertragung nicht nur bei lockerem Training, sondern auch bei hohen Belastungen möglich. Man kann z.B. im Stehen bei hohen Widerständen trainieren, ohne Angst zu haben, dass das Bike zusammenbricht. Ein Freilauf ist bei diesem Gerät nicht vorhanden, so wie es bei einem echten Spinning Bike üblich ist.



Das Indoor Cycle von AsVIVA wiegt bei den Maßen von 136 cm x 52 cm x 121 cm stolze 66 kg. Damit ist es schwerer als vergleichbare Indoor Bikes wie z.B. die Sportstech Profi Indoor Cycles. Erwartungsgemäß punkten schwere Spinning Bikes mit einer höheren Stabilität und Standfestigkeit, besonders bei hohen Intensitäten. Dafür nimmt das wuchtige Gerät etwas mehr Platz im Raum ein als andere Indoor Bikes. Für zusätzliche Stabilität und Ausgleich von Bodenunebenheiten ist das S15 Modell mit Rädchen für ein Höhenniveauausgleich ausgestattet. Das Fitnessbike darf mit maximal 125 kg belastet werden.



SPD-Click-Pedalsystem

Das SPD-Click-Pedalsystem ist Shimano kompatibel und macht somit ein realitätsnahes Rennradtraining möglich. Durch die feste Verbindung des Klick-Pedals mit einem professionellen Fahrrad-Rennschuh wird eine bessere Kraftübertragung beim Treten auf die Pedale gewährleistet und ein Abrutschen des Schuhs wird verhindert. Dadurch ist das Speed Bike bestens für Fortgeschrittene geeignet, die sich richtig auspowern und Gas geben wollen.



Einstellungen von Sattel und Lenker

Der Sattel lässt sich in der Höhe und in der Horizontale verstellen. Dadurch kann auch die Entfernung zwischen Sattel und Lenker individuell eingestellt werden. Der Lenker lässt sich ebenfalls in der Höhe verstellen, sodass man seine optimale Rennradposition finden kann.





Einstellungen des Widerstandes

Der Widerstand lässt sich bei diesem Gerät stufenlos über ein Drehrad auf dem Hauptrahmen einstellen. Mit dem gleichen Drehregler wird eine Notbremsung vorgenommen, in dem man den Knopf nach unten drückt. Das Abbremsen wird von einer wartungsfreien Filzbremse übernommen.

Computer

Der Fitnesscomputer des S15, der über 4 AA Batterien mit Strom versorgt wird, ist sehr einfach gehalten: unter dem kleinen und übersichtlichen Display befindet sich ein großer zentraler Drehknopf. Durch Drehen in Plus- oder Minus-Richtung kann zwischen den verschiedenen Anzeigen gewechselt werden und durch Drücken des Drehknopfes der Zielwert erhöht werden. Mit der rechten „Reset“-Taste kann man den Computer zurücksetzen und mit der linken „Start/Stop“-Taste kann man das Training starten oder stoppen.

Auf dem Display werden wichtige Trainingsdaten wie die Trainingszeit, die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz, der Kalorienverbrauch, der Puls und  die Umdrehungen pro Minute angezeigt. Man kann ein Zielpuls eingeben und wenn der Puls während des Trainings diesen Zielpuls erreicht hat, ertönt ein Biep-Ton. Der mitgelieferte Brustgurt liefert genauere Pulswerte im Gegensatz zu der Handpulsmessung, die über Sensoren am Lenker durchgeführt werden kann. Für die Verbindung des Brustgurtes mit dem Indoor Cycle ist keine Aktion oder bestimmte Einstellung des Benutzers erforderlich, denn diese geschieht automatisch.

Ausgefeilte Belastungsprofile wie bei einem Ergometer, mit denen man anspruchsvolles Intervalltraining absolvieren kann, sind bei diesem Gerät nicht vorhanden.

Allerdings kann der Computer über die integrierte Bluetooth-Schnittstelle in Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet mit der iBiking+ App erweitert werden.



So erhält man eine Übersicht über die bereits durchgeführten Trainingseinheiten. Dies beinhaltet z.B. die Gesamtkilometer von allen Abläufen. Mehr Infos über die Installation der App findet man hier:

Durch die Smartphone- und Tablet-Halterung ist nicht nur die Benutzung der Fitness-App auf dem Smartphone komfortabel gestaltet, sondern diese macht auch die Benutzung von Youtube, Facebook und MP3 möglich und sorgt so für mehr Spaß und Trainingsmotivation.

Schwachstellen

  • Höhenverstellung von Sattel und Lenker erfolgt nicht stufenlos, sondern über Rastbolzen.
  • iBiking+ App ist nicht ausgereift und sollte überarbeitet werden. Beispielsweise ist eine automatische Anpassung des Widerstandes bei Bergauf oder Bergab Szenarien nicht möglich.

Fazit: Für anspruchsvolle Nutzer

Die Qualität des Hometrainers AsVIVA Speedbike S15 ist sehr nah an die eines Studio-Speedbikes. Wer keine Abstriche bei der Schwungmasse und der Trainingsintensität machen möchte und mehr als nur ein Anfänger- oder Hobbysportler-Spinning Bike braucht, ist bei diesem Indoor Cycle genau richtig.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...