Home / Ergometer Heimtrainer / Unter 500 Euro / Kettler Axos Cycle M im Test: Stabiler Einstiegs-Heimtrainer

Kettler Axos Cycle M im Test: Stabiler Einstiegs-Heimtrainer

 

Wer ein einfaches, günstiges und dennoch stabiles Einstiegsgerät für das Ausdauertraining sucht, findet es in dem Kettler Heimtrainer Axos Cycle M. So sind hier keine zusätzlichen Features, wie Belastungsprogramme oder pulsgesteuertes Training integriert und das drehzahlabhängige Magnet-Bremssystem lässt kein therapeutisches Training zu. Auch die Auswahl zwischen 8 Schwierigkeitsstufen ist sehr knapp gehalten und über Drehknopf gelöst, anstatt über Tastendruck. Durch die wenigen Anzahl an Stufen lässt sich das Schwierigkeitslevel nicht besonders fein anpassen, wie es z.B. bei 16 oder 32 Stufen der Fall wäre. Dafür lässt sich der Heimtrainer aber leicht und intuitiv bedienen ohne große Fragezeichen im Kopf während des Trainings.

Pedale des Kettler Axos Cycle M

Pedale des Kettler Axos Cycle M

Computer und Einstellungsmöglichkeiten

Kettler Axos Cycle M Heimtrainer - Handpulsmessung an den Griffstangen

Handpulssensoren an den Griffstangen des Kettler Axos Cycle M Heimtrainers

Zwei hilfreiche Zusatz-Features besitzt der Kettler Heimtrainer Axos Cycle M dennoch: Die Anzeige der Pulsobergrenze durch ein optisches Warnsignal und die Möglichkeit der Erholungspulsmessung mit Fitnessnote. Die Letztere funktioniert folgendermaßen:

Um die Erholungspulsmessung zu starten, drückt man nach dem Training auf die RECOVERY-Taste am Computer und beginnt mit der Pulsmessung. Nach einer Minute erscheint im Display die Fitnessnote. Diese ergibt sich aus den gemessenen Anfangs- und Endpulswerten der Minute. Wird immer das gleiche Training wiederholt, kann anhand der Fitnessnote festgestellt werden, ob man sein Fitnesslevel gesteigert hat. Der Puls wird allerdings lediglich mit den bereits integrierten Handpulssensoren gemessen und es wird kein Brustgurt zur drahtlosen Messung mitgeliefert. Ein Brustgurt kann  allerdings optional dazu bestellt werden.

Ein wirklicher Vorteil des Heimtrainers ist der einfach zu bedienende und gut ablesbare Computer mit Permanentanzeige für 6 Funktionen, inklusive Energieverbrauch.

Computer des Kettler Axos Cycle M

Computer des Kettler Axos Cycle M

Bequeme Sitzposition für Menschen bis 1,9 Meter

Der Sitz ist sehr bequem und ergonomisch aufrecht. Wer mit dem Sattel des Heimtrainers Axos Cycle M nicht zufrieden ist, kann ihn gegen einen normalen Fahrradsattel austauschen. Positiv ist auch, dass der Sattel in der Höhe verstellbar ist, und zwar um insgesamt 30 cm. So finden Menschen mit einer Körpergröße zwischen ca. 1,6 Meter und 1,9 Meter eine gute Sitzposition auf dem Heimtrainer. Leider lässt sich der Sitz nicht in horizontaler Richtung, oder in der Neigung einstellen. Der neigungsverstellbare Lenker ermöglicht jedoch ein Individualisieren der Sitzpositionen, z.B. eine sportliche Fahrhaltung, wenn man den Lenker nach vorne neigt.

Kettler Axos Cycle M Heimtrainer - Sattel Höhenverstellung

Sattel Höhenverstellung des Kettler Axos Cycle M

Stabil, leise und guter Rundlauf

Stabil und leise, mit einem angenehmen Rundtritt (trotz der 6 kg-leichten Schwungmasse) zeigt sich der Kettler Heimtrainer Axos Cycle M in unserem Test. Bei einem maximal zulässigen Gewicht von 110 kg hat uns die gute Stabilität des Heimtrainers positiv überrascht. Durch den Höhenausgleich wird sogar bei unebenen Böden eine gute Standsicherheit erreicht. Auch die Lautstärke, die sich auf dem Niveau eines leisen Gesprächs bewegt, ist hier ein großer Pluspunkt.

Diejenigen, die nicht so viel Platz zur Verfügung haben, werden sich ebenfalls über die platzsparenden Maße des Heimtrainers freuen (nur 86 cm Länge und 59 cm Breite). Dank der Stromversorgung mit Batterien kann der Kettler Axos Cycle M überall aufgestellt werden, d.h. auch dort wo es kein Stromnetz gibt (z.B. auf dem Dach).

Produkteigenschaften 

  • Bremssystem: Magnetbremse
  • Transportrollen
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 35 kg

Schwachstellen

  • Der Sattel lässt sich nicht in der horizontalen Richtung verstellen
  • Kein pulsgesteuertes oder wattgesteuertes Training möglich

Fazit

Der Axos Cycle M Heimtrainer des bekannten deutschen Herstellers Kettler ist ein guter Einstiegs-Hometrainer für das Ausdauertraining zu Hause. Die Tatsache, dass sich die Ausstattung des Axos Cycle M im Großen und Ganzen nur auf das Nötigste beschränkt bringt auch Vorteile mit sich: man muss nicht eine Reihe von komplizierten Einstellungen vornehmen. Einfach auf den Sattel aufsteigen und „losfahren“ heißt hier die Devise. Wer ein abwechslungsreiches Training wünscht, und somit einige vorprogrammierte Belastungsprofile, wird mit diesem Heimtrainer jedoch nicht zufrieden sein. Für ein kontrolliertes bzw. therapeutisches Herz-Kreislauftraining ist dieser ebenfalls nicht geeignet, da weder die Leistung in Watt angezeigt wird, noch pulsgesteuerte oder drehzahlunabhängige Programme in der Ausstattung enthalten sind. Wer nach einem richtigen Ergometer sucht, sollte sich diese Kettler Ergometer und weitere Ergometer Tests ansehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...