Home / Laufband / HAMMER Laufband Life Runner LR16I im Test

HAMMER Laufband Life Runner LR16I im Test

 

Wer ein solides Laufband sucht, das Komfort und Funktionalität bietet, ohne gleich ein kleines Vermögen zu kosten, sollte das HAMMER Life Runner LR16I in die engere Wahl nehmen. Das Laufband ist das Produkt eines deutschen Herstellers mit Sitz in Neu-Ulm. Es ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Läufer geeignet, die durch Walking oder Running ihre Ausdauer verbessern, Muskulatur aufbauen oder Körperfett abbauen möchten. Besonders der gut durchdachte Klappmechanismus und die einfache Bedienung des Bordcomputers zeichnen dieses Modell aus. Wir haben uns dieses Laufband im Praxistest näher angesehen.

 

Bordcomputer mit gut ablesbarem Display

Das Life Runner LR16I verfügt über einen Bordcomputer mit blau hinterleuchtetem Display, das bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar ist. Angezeigt werden die zurückgelegte Strecke, die Trainingszeit, die Laufgeschwindigkeit, die eingestellte Steigung, die verbrauchten Kalorien und die Herzfrequenz. Vier Benutzerprofile können eingegeben und gespeichert werden. So können mehrere Personen das Laufband auf ihre individuellen Ziele abgestimmt nutzen.

Geschwindigkeit von bis zu 16 km/h

Die 1,15 PS Leistung des Motors im Dauerbetrieb und maximal 2,25 PS bei kurzzeitigen Spitzeneinsätzen sorgen dafür, dass mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16 km/h trainiert werden kann. Das Laufband läuft auch bei hohen Geschwindigkeiten flüssig und ohne zu ruckeln. Damit ist das LR16I bestens für gelegentliche, aber auch ambitionierte Hobbysportler geeignet. Wer nicht gerade ein professionelles Sprint-Training absolvieren möchte, ist mit dem Life Runner LR16I also bestens bedient. Ein Beispiel für eine normale Nutzungsintensität auf diesem Laufband wären 3 Trainingseinheiten pro Woche mit einer Geschwindigkeit von 6 km/h, die ca. 30 Minuten dauern.

Elektronische Steigungsverstellung

Auch die Steigung kann am LR16I eingestellt werden, um das Training intensiver und abwechslungsreicher zu gestalten. In 12 Schritten von je einem Grad kann die Steigung zwischen 0 und 12 Prozent gewählt werden. Dabei erfolgt die Winkelverstellung voll elektronisch über einen Elektromotor. So kann während des Trainings per Knopfdruck die Intensität angepasst werden, ohne das Laufen unterbrechen zu müssen.

Einfache, intuitive Bedienung des Computers

Der Computer zeichnet sich besonders durch seine einfache Bedienbarkeit aus. Über die Quick-Start-Funktion kann man durch einfaches Drücken der Start/Stop-Taste direkt ins Training einsteigen. Geschwindigkeit und Steigung können dabei manuell über die Auf- und Ab-Tasten angepasst werden. Das Training läuft so lange, bis die Start/Stop-Taste erneut gedrückt wird.

Praktische Quick-Tasten

Mit den praktischen Direktwahl-Tasten am Computer, die mit Zahlen belegt sind, kann man die Steigung und die Geschwindigkeit mit nur einem Knopfdruck anpassen anstatt mehrmals die Auf- und Ab-Tasten (Pfeiltasten) zu drücken.

Am Bordcomputer sind sowohl Pfeil-Tasten für die Reduzierung und Erhöhung der Steigung (INCLINE) und der Geschwindigkeit (SPEED) angebracht, als auch drei Quick-Tasten für die Steigung (4, 6 und 8 %) und drei für die Geschwindigkeit (3, 5 und 7 km/h). Über diese können die Trainingsparameter direkt mit einem Knopfruck angepasst werden.

Auch an den Handgriffen sind Tasten zu Erhöhung und Reduzierung der Steigung (linker Handgriff) und der Geschwindigkeit (rechter Handgriff) angebracht. Das gestaltet die Steuerung noch einfacher und sicherer, da man bei Bedarf die Hände nicht von den Handgriffen zu nehmen braucht.

Tasten für die Steigung (INCLINE) an den Handgriffen neben den Handpulssensoren

Genauso leicht lässt sich aber auch eines der 18 automatischen Trainingsprogramme mit unterschiedlichen Geschwindigkeits- und Steigungsprofilen starten. Hierzu drückt man zuerst die Taste „Program“, wählt anschließend per Auf- und Ab-Tasten eins der Programme P1 bis P18 und bestätigt die Programmwahl mit der Enter-Taste. Der Computer schlägt nun eine Trainingsdauer vor, die individuell nach Wunsch angepasst werden kann. Die Start/Stop-Taste startet das Workout. Auch hier können Geschwindigkeit und Steigung über die Auf- und Ab-Tasten ganz einfach angepasst werden. Hier sind einige Beispiele für Trainingsprogramme, die das Laufband bietet:

Integrierte Herzfrequenz- und Körperfettmessung

Außerdem verfügt das Life Runner LR16I über vier HRC-Programme, die über die Herzfrequenz gesteuert werden. Der Bordcomputer passt Geschwindigkeit und Steigung automatisch so an, dass wahlweise bei 65%, 75%, 90% der maximalen Herzfrequenz oder bei einem frei wählbaren Wert zwischen 50 und 220 Schlägen pro Minute trainiert wird. Wird der eingestellte Maximalwert überschritten, reduziert der Computer automatisch die Trainingsintensität. Dabei wird der Puls über die Handpulssensoren an den Griffen erfasst. Für exaktere Ergebnisse kann optional aber auch ein Brustgurt verwendet werden, der mit dem integrierten Pulsempfänger drahtlos verbunden werden kann. Der Brustgurtempfänger ist polar-kompatibel. Über die Handsensoren kann außerdem der Körperfettanteil gemessen werden. Trainingserfolge werden dadurch visualisiert, was zusätzlich motiviert.

Lauffläche

Die Lauffläche ist mit 132 cm Länge und 43 cm Breite auch für Menschen mit 1,9 Meter Körpergröße ausreichend groß. Sie ist so ausgelegt, dass auch bei der maximalen Geschwindigkeit von 16 km/h noch bequem gelaufen werden kann, ohne vorne anzustoßen oder hinten abzurutschen.

Das LR16I ist  für ein maximales Gewicht von 120 kg zugelassen und somit auch für schwere Personen geeignet.

Gelenkschonendes Laufband

Damit das Training die Knie und Hüften nicht übermäßig belastet, ist das LR16I mit einer gelenkschonenden Super-Soft-Lauffläche ausgestattet. Das Laufgefühl entspricht in der Härte ungefähr dem Laufen auf Waldboden mit einem angenehm, weichen Auftritt. Die Lauffläche ist rutschhemmend und bietet Laufschuhen einen ordentlichen und sicheren Grip.

Lautstärke

Die integrierte Schwingungsdämpfung sorgt für ein leises Training, vorausgesetzt man benutzt eine Unterlegmatte. So sind erst bei der maximalen Geschwindigkeit von 16 km/h nur leichte Schlaggeräusche zu hören.

Faltmechanismus für platzsparende Aufbewahrung

Mit seinen 69 kg Eigengewicht ist das HAMMER Life Runner LR16I kein besonders schweres Laufband für den Heimgebrauch. Mit den beiden integrierten Transportrollen lässt es sich von einer Person ohne Probleme im Raum verschieben. Das Aufstellmaß beträgt 171 x 73 x 127 cm (L x B x H). Möchte man das Laufband platzsparend verstauen, kann es mithilfe eines praktischen Klappmechanismus auf ein Maß von 104 x 73 x 149 cm (L x B x H) zusammengeklappt werden.

Besonders zu erwähnen sind hier die Gasdruckfedern, die das Zusammen- und Auseinanderklappen des Laufbands wesentlich leichter machen. Möchte man das Laufband zusammenfalten, stellt man zuerst die Neigung der Lauffläche waagrecht auf null Grad. Das hintere Ende des Geräts wird dann rechts und links an dem hinteren Rahmen gefasst und nach oben gezogen, wobei das Federsystem die Aufwärtsbewegung unterstützt. Bei Erreichen der Endposition rastet die Lauffläche hörbar ein. Das Gerät ist nun in zusammengeklapptem Zustand über eine Raste gegen versehentliches Auseinanderklappen gesichert. Ein Verschieben mithilfe der Transportrollen ist jetzt bequem und sicher möglich.

Erst wenn der Entriegelungshebel mit dem Fuß gedrückt wird, kann die Lauffläche wieder abgesenkt und damit das Laufband aufgeklappt werden. Die Gasdruckfeder sorgt dafür, dass die Lauffläche sicher und kontrolliert nach unten abgesenkt werden kann.

Sicherheit

Allein schon die Konstruktion mit dem stabilen Rahmen vermittelt ein Sicherheitsgefühl beim Laufen. Dazu kommt die Not-Stopp-Funktion: Das Laufband lässt sich aus Sicherheitsgründen erst dann starten, wenn der rote Sicherheitsschlüssel für die Not-Aus-Funktion am unteren Ende des Bordcomputers eingesteckt wurde. Vor dem Training muss die Kordel des Sicherheitsschlüssel an der Kleidung befestigt werden, sodass ein Abziehen des Schlüssels in einem Notfall das sofortige Abschalten des Laufbandes sicherstellt.

Zu 90% vormontiert

Das HAMMER Life Runner LR16I kommt bereits zu 90 % vormontiert. Lediglich die beiden seitlichen Stützen müssen am Rahmen befestigt und der Computer darauf angeschraubt werden. Insgesamt sind dafür 16 Schrauben zu montieren und ein Verbindungskabel einzustecken. Das ist selbst ohne technische Vorkenntnisse problemlos in wenigen Minuten erledigt.

Nützliches Zubehör

Ein wenig Zubehör rundet die Ausstattung ab. Zwei Getränkehalter am Bordcomputer sorgen dafür, dass eine Erfrischung immer griffbereit ist. Das mitgelieferte Werkzeug beinhaltet nicht nur den für die Montage benötigten Sechskantschlüssel, sondern zusätzlich auch noch einige nützliche Dinge zur Wartung des Laufbands wie beispielsweise einen Schraubendreher, einen Universal-Gabelschlüssel einen Schlüssel zum Nachstellen der Laufgurtspannung und sogar ein Fläschchen mit Silikonöl.

Wartung der Lauffläche

Bei einer normalen Nutzungsintensität auf dem Laufband (d.h. 3 Trainingseinheiten pro Woche je 30 Minuten mit einer Geschwindigkeit von 6 km/h) sollte die Lauffläche jedes halbe Jahr mit Silikonspray geschmiert werden. Dadurch wird der Verschleiß reduziert. Wenn man das Laufband intensiver und öfter als 3 Mal die Woche nutzt sollte man es entsprechend öfter schmieren, z.B. alle 1-2 Monate.

Kritikpunkte?

  • Das Gerät neigt ab ca. 8 km/h zu einer stärkeren Geräuschentwicklung, wenn man es ohne Bodenmatte benutzt.

Fazit: Solides Laufband für Hobbysportler

Das Hammer Life Runner LR16I ist ein solides Laufband aus dem mittleren Preissegment mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Es ist gelenkschonend, geräuscharm, kinderleicht zu bedienen und nimmt durch das Zusammenklappen wenig Raum ein. Mit der Größe der Lauffläche, der Maximalgeschwindigkeit von 16 km/h und der Neigungsverstellung ist es sowohl für leichte Ausdauerläufe, als auch für fortgeschrittene Hobbysportler geeignet. Wer nicht unbedingt Wert auf Multimedianutzung oder die Integration von RunSocial Apps legt, sondern sich eher über eine einfache Bedienung freut, wird mit dem LR16i zufrieden sein. Man kann das Life Runner LR16i günstig bei Amazon bestellen.

Wer mehr Lauffläche braucht oder nach einem Laufband mit höheren Geschwindigkeiten sucht, kann sich auch das Hochleistungs-Laufband HAMMER Life Runner LR22i ansehen. Dieses bietet eine Lauffläche mit 150 cm Länge und 52 cm Breite und Geschwindigkeiten bis zu 22 km/h. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...