Home / Laufband / Life Fitness Laufband F1 Smart: Testsieger im Test durch „Haus und Garten“ 2012

Life Fitness Laufband F1 Smart: Testsieger im Test durch „Haus und Garten“ 2012

 

Das F1 Smart Life Fitness Laufband wurde in der 2/2012 Ausgabe von Haus und Garten“ zum Testsieger gekürt. Weitere Testgeräte waren: Paragon 308 von Horizon, Track Performance von Kettler und Spazio Forma von Technogym. Das F1 Smart Modell überzeugt nicht nur durch der hochwertigen Qualität sondern auch durch das übersichtliche Display mit vielen Motivationsfunktionen und praktische Direktwahltasten.

Leistung & Geschwindigkeit

Der 2,5 PS starke Motor des Life Fitness Laufbandes erlaubt Geschwindigkeiten in einem Rahmen von 0,8 km/h bis 16 km/h. Die Geschwindigkeit kann in Schritten von 0,1 km/h elektronisch gewählt werden. Damit kann eine sehr individuelle Anpassung an das persönliche Leistungsvermögen erfolgen. Gleiches gilt auch für die Anpassung des Steigungswinkels. Der kann in einem Rahmen von 0 bis 12 Prozent in Schritten von 0,5 % eingestellt werden.

Patentiertes FlexDeck® Stoßdämpfersystem

Die Dämpfung spielt beim Laufen immer eine wichtige Rolle. Treffen die Füße beim Laufen beispielsweise auf harten Asphalt, dann ist das auf Dauer nicht nur schmerzhaft für die Füße. Das Ganze kann sich auch negativ auf die Gelenke und auf den Rücken auswirken. Aus diesem Grund empfinden nicht wenige Jogger das Laufen auf weichem Waldboden als besonders angenehm. Um Schmerzen und Gelenkbeschwerden vorzubeugen müssen daher auch Laufbänder mit einer Dämpfung ausgerüstet sein. Beim F1 Smart Laufband sorgt das von Life Fitness patentierte Flexdeck® Shock Absorptions System dafür, dass der Rückstoß verringert wird. Im Vergleich zu einem Lauf im Freien ist das Training auf dem F1 Smart Laufband laut Hersteller um bis zu 30 % schonender für die Gelenke. Die Lauffläche ist 140 cm lang und 51 cm breit und somit auch für große Personen geeignet.



Trainingscomputer mit Motivationsfunktionen

Herzstück des F1 Smart Life Fitness Laufbandes ist der Trainingscomputer, der durchaus die Bezeichnung „Cockpit“ verdient. Hier kann der Nutzer zwischen sieben verschiedenen Trainingsprogrammen wählen. Die Programmauswahl beinhaltet 5 voreingestellte Trainingsprogramme, ein individuelle Programm und ein pulsgesteuertes Programm.



Alle Workouts im Überblick

  • Manuell
  • Hügel
  • Zufall
  • Fettverbrennung
  • Cardio
  • Fit Test
  • Cool Down Modus

Das Bedienelement ist mit einer beleuchteten LCD-Anzeige ausgestattet, von der man alle wichtigen Trainingsdaten ablesen kann. Dazu zählen unter anderem Geschwindigkeit, Distanz, Zeit, Steigung und Kalorienverbrauch. Neben der Anzeige befinden sich die 7 Tasten für die Programmauswahl (eine für jedes Programm). Man muss sich hier also nicht erst durch ein umständliches Menü quälen, um das gewünschte Trainingsprogramm einstellen zu können.

Mehr Entertainment

Unterhalb des Trainingscomputers gibt es eine Dockingstation für das iPod von Apple. Der iPod kann während des Trainings laden und man kann es über die gesonderten Bedientasten unterhalb der Dockingstation steuern. Am Cockpit gibt es auch noch einen USB-Port, über den das Laufband mit dem PC verbunden werden kann. Dort kann man auf der Webseite von Life Fitness zum Beispiel persönliche Einstellungen speichern oder Trainingseinheiten analysieren.



Pulsmessung

Am vorderen Handgriff, unterhalb der Dockingstation gibt es zwei Handsensoren für die Pulsmessung an den Handinnenflächen. Hiermit kann man beispielsweise seinen Puls während der Auslaufphase überwachen. Für das Laufen in schnellerer Geschwindigkeit ist die Handpulsmessung weniger gut geeignet, da man beim schnellen Laufen auch die Arme benutzt. Allerdings gibt es im Lieferumfang des F1 Smart von Life Fitness bereits einen Brustgurt, der die genaue Herzfrequenz an den Trainingscomputer sendet. Die Nutzung des Brustgurtes während des Trainings ist selbstverständlich optional. Für das Trainieren mit dem pulsgesteuerten Programm ist das Tragen des Brustgurtes jedoch unerlässlich.

Hydraulisches Klappsystem



Mit Maßen von 196 cm x 87 cm x 150 cm benötigt das Laufband von Life Fitness natürlich einen gewissen Platz. Allerdings kann man es nach dem Gebrauch zusammenklappen. Dafür gibt es ein hydraulisches Klappsystem, das mit einer Kindersicherung versehen ist. Um das eingeklappte Laufband trotz seines stolzen Gewichtes dann auch fortbewegen zu können, ist es mit Transportrollen ausgestattet. Durch das Hochklappen der Lauffläche ist das Laufband ganze 107 cm kürzer als im Trainingszustand.

Fazit: Hochwertiges Laufband mit einfacher Bedienbarkeit

Das Life Fitness Laufband F1 Smart ist rundum gelungen. Es bietet jede Menge Trainingsmöglichkeiten, die wirklich sehr individuell eingestellt werden können. Die Bedienbarkeit ist dabei erfreulich einfach und intuitiv und die Möglichkeit des Einklappens sorgt dafür, dass das Gerät auch in kleineren Wohnungen untergebracht werden kann. Dank eines guten Dämpfersystems ist das Training auf dem F1 Smart außerdem besonders gelenkschonend. Insgesamt handelt es sich hier um ein durchweg empfehlenswertes Fitnessgerät für den Heimbereich. Eine günstige Alternative zum Life Fitness Laufband F1 Smart ist das Sportstech F38 Profi Laufband mit einem 9 Zoll TFT -Touchscreen mit Android Browser & WiFiWeitere qualitative Laufbänder finden Sie hier auf unsere Seite Laufband Test und Vergleich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...