Home / Laufband / AsVIVA Laufband Cardio T16: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

AsVIVA Laufband Cardio T16: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Das Laufband Cardio T16 von AsVIVA verbindet einen kräftigen, energieeffizienten Antriebsmotor mit einer Dämpfungstechnik, die das Training besonders gelenkschonend macht. Damit steht einem anspruchsvollen Lauftraining nichts mehr im Wege.

Antriebssystem für Geschwindigkeiten bis 16km/h

Mit einem Motor, der für 2,5 PS Leistung im Dauerbetrieb und sogar 3,5 PS bei Spitzenbelastungen ausgelegt ist, hat das T16 genügend Kraft, um auch anspruchsvolle Läufer auf Touren zu bringen. Bis zu 16 km/h macht das Laufband mit, und das sogar, ohne unnötig viel Energie zu verbrauchen. Das alles ist dank des effizienten goGreen Elektromotors möglich. Eingestellt werden kann die Geschwindigkeit entweder fein abgestuft über die SPEED Tasten am Computer (Pfeil nach unten und Pfeil nach oben) oder noch schneller über die vier Direktwahltasten (3, 6, 9, 12 km/h).



Die Steigung des Laufbands ist über einen Elektromotor voll elektrisch zwischen Null und 15 % einstellbar. Die INCLINE-Tasten auf der Konsole unterstützen Einstellschritte von je einem Prozent. Außerdem kann die Steigung in etwas größeren Schritten (3 %, 6 %, 9 % und 12 %) direkt über die vier Schnelltasten angewählt werden.

Durch die elektrische Steuerung von Geschwindigkeit und Steigung eignet sich das Laufband auch optimal für das Training auf virtuellen Strecken und die Verwendung von Trainings-Apps, bei denen sich die Trainingsparameter automatisch ans Streckenprofil anpassen.

Gelenkfreundliches Dämpfungssystem

Die 123 x 42 cm große Lauffläche des AsVIVA T16 ist mit einem speziell konstruierten, zweischichtigen Dämpfungssystem ausgestattet.



Die Dämpfungselemente sind auf sechs Zonen aufgeteilt. So kann das Gewicht des Läufers über die gesamte Lauffläche verteilt und gleichmäßig abgefedert werden. Das vermittelt das Gefühl, auf Waldboden zu laufen und macht das Lauftraining besonders gelenkschonend. Übrigens sind Laufband und Dämpfungssystem auf ein maximales Nutzergewicht von bis zu 120 kg ausgelegt, sodass nicht nur Leichtgewichte auf ihre Kosten kommen dürften.

Sicherheit

Die Sicherheitsbeschichtung der Lauffläche ist darauf ausgelegt einen guten Grip zu erzeugen. Und auch der Safety-Key, der an der Kleidung befestigt werden kann, bietet ein Sicherheitsplus: Das Band kann erst gestartet werden, wenn er korrekt positioniert ist. Sobald er vom Kontaktmagneten getrennt wird, stoppt das Laufband automatisch.

Praktischer Faltmechanismus „Take-To-Carry“

Damit das Laufband nicht zu viel Platz wegnimmt, wenn es gerade einmal nicht im Einsatz ist, kann es auf ein kompaktes Maß von 70 x 71 x 150 cm (L x B x H) zusammengeklappt und verstaut werden. Das praktische „Take-To-Carry“-System ermöglicht ein einfaches, sicheres Falten und Transportieren.



Zum Verstauen wird die Lauffläche am Heck des Laufbands nach oben angehoben. Dabei unterstützt und entlastet das beidseitige Druckluft-Federsystem. Die Lauffläche wird so weit nach oben geklappt, bis ein deutliches Klicken zu hören ist. Jetzt ist die Lauffläche eingerastet und gegen unbeabsichtigtes Aufklappen gesichert. Mithilfe der eingebauten Transportrollen lässt sich das 49 kg schwere Gerät in jeder Nische platzsparend verstauen.

Soll das Laufband wieder aufgeklappt werden, muss ein Sicherungsknopf an der Druckfeder gedrückt werden. Dann kann die Lauffläche langsam nach unten abgesenkt werden. Die Federn stellen sicher, dass die Abwärtsbewegung kontrolliert und sicher abläuft. Auseinander geklappt und aufgestellt misst das T16 übrigens 165 x 71 x 129 cm.

AsVIVA Fitnesscomputer

Dank eines blau beleuchteten, 5 Zoll großen LED Displays hat man die wichtigsten Trainingsinformationen immer gut im Blick. Distanz, Geschwindigkeit, Steigung, Kalorienverbrauch, Trainingszeit, das Programm und die Herzfrequenz sind übersichtlich und gut ablesbar auf dem Bildschirm des T16 angeordnet. Bei den 12 vorinstallierten Fitnessprogrammen ist für jeden etwas dabei: Je nach Fitnesszustand und Trainingsziel kann ein passendes Workout ausgewählt werden.



Bedienung des Computers

Der Computer des AsVIVA T16 ist sehr einfach und intuitiv bedienbar. Eine grüne START-Taste zum Starten des Laufbands mit einer Geschwindigkeit von 0,8 km/h und eine rote STOP-Taste sind ganz vorne auf der Konsole positioniert.

In der Reihe darüber sind zwei Pfeiltasten zum Verändern der Geschwindigkeit (FAST und SLOW) in Schritten von 0,1 km/h und zwei Tasten für die Einstellung der Steigung (INCLINE UP und DOWN) angeordnet. Außerdem befinden sich links und rechts außen die Programmwahltaste PROG und die MODE-Taste, mit der zwischen einem Countdown mit Zeit-, Strecken- oder Kalorienvorgabe umgeschaltet werden kann. In der obersten Reihe sind je vier Direktwahltasten für die Steigung sowie die Geschwindigkeit vorhanden.

Links und rechts des Displays sind die Intensitätsprofile von 10 der 12 verschiedenen Trainingsprogramme grafisch abgebildet. So kann auf einen Blick ein passendes Programm ausgesucht werden.

 

Genauere Infos findet man in der Bedienungsanleitung.

Integrierte Messung der Herzfrequenz und des Körperfettanteils

Die Erfassung der Herzfrequenz wird automatisch gestartet, wenn die Pulssensoren an den beiden Handgriffen für mindestens fünf Sekunden angefasst werden. Außerdem ist die Konsole auch für den Empfang der Pulsdaten über einen optionalen Brustgurt ausgerüstet.

Wer seinen Körperfettanteil messen möchte, kann dies ebenfalls ganz leicht mithilfe des Bordcomputers und der Handsensoren tun. Dafür drückt man die PRG-Taste solange, bis „FAT“ auf dem Display steht. Mit der MODE-Taste und den Steigungstasten werden nun nacheinander die Werte für Geschlecht, Alter, Gewicht und Größe eingegeben. Dann legt man die Hände an die Sensoren und in wenigen Sekunden ist das Ergebnis da.

Bluetooth, Soundsystem und Fitness App

Der moderne Trainingscomputer des AsVIVA Cardio T16 kann per Bluetooth mit einem Mobilgerät verbunden und über eine Fitness-App (eHealth App) gesteuert und verwaltet werden. Das erweitert die Trainingsmöglichkeiten und sorgt für zusätzliche Motivation, beispielsweise über Social Workouts oder Trainingsplaner. Auch für gute Unterhaltung ist gesorgt. Das Stereo Soundsystem lässt sich mit Handy oder MP3-Player koppeln, sodass man die Lieblingssongs oder -videos auch ganz ohne Kopfhörer genießen kann. Auch ist eine Halterung für Tablet und Smartphone sowie für zwei Trinkflaschen vorhanden.

Fazit

Mit dem AsViva T16 kann man eigentlich nichts falsch machen. Neben einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet es eine angenehme Dämpfung und einen soliden Antrieb, der auch für ein anspruchsvolleres Training locker ausreicht. Der praktische Faltmechanismus und die einfache Bedienung gestalten das Handling unkompliziert. Und die elektronische Steuerung ist so ausgelegt, dass sie auch in Zukunft mit den immer beliebter werdenden virtuellen Trainingsstrecken mithalten kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...