Das Walking Pad richtig und sicher verwenden: Ein Leitfaden für Anfänger

Wir verkaufen keines der verlinkten Produkte. Für Links auf dieser Seite, die mit dem Symbolp gekennzeichnet sind, zahlt der Händler ggf. eine Provision. Mehr Infos.

 

Jeder, der sich für ein Walking Pad entscheidet, will natürlich das Beste aus seinem Gerät herausholen. Damit Ihr Training möglichst sicher und angenehm verläuft, haben wir ein paar Tipps für die richtige Verwendung zusammengestellt.

Tipp 1: Stellen Sie zunächst realistische Ziele

Da ein Walking Laufband viel kleiner ist als ein herkömmliches Laufband, sind die Schritte kürzer und die Geschwindigkeit, mit der Sie laufen können, ist geringer. Setzen Sie sich keine zu ehrgeizigen Ziele, sonst könnten Sie sich überanstrengen oder möglicherweise verletzen.

Tipp 2: Konsultieren Sie vor der Verwendung des Walking Pads einen Arzt

Es ist wichtig, vor dem Kauf des Walking Pads einen Arzt aufzusuchen, um sicherzustellen, dass das Fitnessgerät in Bezug auf Ihre jeweilige Gesundheit und körperliche Fitness sicher ist. Der Arzt kann Auskünfte geben, wie viel Trainingszeit und welche Intensität des Trainings bei Ihnen erlaubt sind und ob das Walking Pad Laufband für Sie überhaupt angemessen ist. Beachten Sie unbedingt die Ihnen mitgeteilten Vorschläge und Anweisungen des Arztes bevor Sie das Walking Pad tatsächlich benutzen.

Tipp 3: Verwendungshinweise befolgen

Bevor Sie das Walking Pad benutzen, ist es wichtig, dass Sie alle Anweisungen in der Bedienungsanleitung des Herstellers genau befolgen. Nicht nur die grundlegenden Sicherheitshinweise und -Regeln, sondern auch alle Hinweise zur Wartung und Einstellungsmöglichkeiten sollten beachtet werden. So stellen Sie sicher, dass alle Features richtig verwendet werden und auch die Garantien gelten.

Tipp 4: Angemessene Kleidung und Schuhwerk tragen

Es ist wichtig, dass Sie angemessene Kleidung und Schuhe tragen, damit Sie sich bei der Benutzung des Walking Pads wohl und sicher fühlen. Wählen Sie leichte, atmungsaktive Kleidung, die Ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Tragen Sie Turnschuhe oder andere stützende Schuhe mit gutem Halt für ein besseres Gleichgewicht. Vermeiden Sie nach Möglichkeit lose Kleidung, die sich in den beweglichen Teilen des Laufbands verfangen kann.

Tipp 5: Betreten oder verlassen Sie das Laufband niemals, während es in Betrieb ist

Sie sollten ein Laufband niemals betreten oder verlassen, während es in Betrieb ist, da dies zu schweren Verletzungen führen kann. Sie könnten stolpern und über das Gerät fallen und eine abrupte Unterbrechung des Laufbands könnte zu Belastungen des Herz-Kreislaufsystems oder anderen körperlichen Schäden führen. Stoppen Sie das Laufband z.B. per Fernbedienung oder ziehen Sie den Sicherheitsschlüssel ab und warten Sie, bis das Band zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie vom Laufband runter steigen.

Tipp 6: Starten Sie langsam

Es ist immer besser, langsam zu starten und dann die Geschwindigkeit schrittweise zu erhöhen. Dadurch können übermäßige Belastung oder Verletzung vermieden werden. Beginnen Sie also immer mit der niedrigsten Geschwindigkeitsstufe und steigern Sie diese allmählich je nach Bedarf. So können Sie Ihre Leistung und Ausdauer schrittweise und schonend verbessern.

Tipp 7: Körperhaltung beachten  – Wie walkt man richtig?

Achten Sie außerdem auf eine gute Körperhaltung. Sie sollte aufrecht, leicht nach vorne gebeugt sein. Schauen Sie nach vorne, anstatt auf das Display des Laufbands. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Rücken gerade halten, Ihre Rumpfmuskulatur anspannen und Ihre Schultern nicht hochheben, während Sie auf dem Band laufen. Ein Fuß sollte immer festen Bodenkontakt haben, und wenn der Fuß auf dem Boden steht, sollte das Kniegelenk nicht ganz durchgestreckt sein. Achten Sie außerdem auf eine sanfte Bewegung vom Knie bis zum Fußballen. Dadurch werden Ihre Knie, Knöchel und Hüften weniger belastet. Der Fuß sollte zudem vollständig auf die ganze Fußsohle abrollen.

Tipp 8: Achten Sie auf Körpersignale

Es ist sehr wichtig, auf die Signale Ihres Körpers zu achten. Hören Sie sofort auf, wenn Sie an irgendeiner Stelle Ihres Körpers Schmerzen oder Kurzatmigkeit, Schwindel oder Unwohlsein verspüren oder Sie sich müde fühlen. Bevor Sie das Walking Pad benutzen, sollten Sie sich unbedingt mit leichten Dehnübungen oder Hampelmann ein paar Minuten aufwärmen. Dies hilft, Verletzungen vorzubeugen und erhöht die Effektivität des Trainings. Achten Sie darauf, dass Sie nach jeder Sitzung auch einige Cool-Down-Übungen durchführen, wie z.B. Stretching, Yoga oder Pilates.

Tipp 9: Seien Sie vorsichtig, wenn sich Kinder in der Nähe des Walking Pads aufhalten

Wenn Sie Kinder zu Hause haben, achten Sie darauf, dass sie sich nicht in der Nähe des Walking Pad Laufbands aufhalten, während es in Betrieb ist. Kinder können sich verletzen, wenn sie versuchen, darauf zu klettern. Außerdem sollte sich auf der Lauffläche kein Spielzeug befinden, das einen Sturz verursachen könnte.

Tipp 10: Einstellen der Geschwindigkeit des Walking Pads

Passen Sie die Geschwindigkeit des Walking Pads immer an Ihre Bedürfnisse an, nicht daran, wie schnell andere laufen. Überfordern Sie sich nicht und machen Sie zwischendurch Pausen.

Dieser Leitfaden bietet grundlegende Ratschläge zur sicheren und effektiven Verwendung eines Walking Pads, ersetzt jedoch nicht die persönliche medizinische Beratung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"