Home / Speed Bike / Spinning-Fahrrad / Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars: Vor- und Nachteile

Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars: Vor- und Nachteile

Die Fettverbrennung anregen, Gewicht reduzieren, Muskeln aufbauen, Kondition verbessern oder auf einen Wettkampf vorbereiten, all das ist mit dem Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars möglich.

Beim Kauf eines Indoor Bikes kommt es immer auf die Erwartungshaltung an. Wer keine technischen Spielereien erwartet, sich aber dennoch effektive Trainingseinheiten erhofft, der könnte mit dem Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars durchaus zufrieden sein.

Vorteile des Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars

  • Der größte Vorteil des Indoor Bikes ist zweifellos die Schwungmasse mit einem Gewicht von 20 kg. In diesem Punkt überflügelt das Bike von Skandika locker die meisten anderen Spinning Räder, die für den Heimgebrauch hergestellt werden. Das hohe Gewicht der Schwungmasse ermöglicht ein besonders intensives Training, das schnell zu sichtbaren und spürbaren Trainingserfolgen führt. Es gibt vergleichbare Geräte, bei denen die ebenfalls große Schwungmasse über eine Kette angetrieben wird. Das macht das Fahrerlebnis zwar authentischer, allerdings erzeugt die Kette auch eine enorme Geräuschkulisse. Beim Indoor Cycle von Skandika läuft der Antrieb jedoch über einen Riemen. Das bedeuted, dass das Bike problemlos im Wohnbereich aufgestellt werden kann.
  • Ein weiterer Vorteil ist die Ergonomie des Rades. Der Triathlonlenker schafft verschiedene Griffoptionen und lässt sich in der Höhe verstellen. Dadurch kann man seine Körperhaltung während des Radfahrens der Intensität des Trainings anpassen. Auch der Sattel kann sehr gut an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Er lässt sich in der Höhe und im Abstand zum Lenker verstellen.
  • Da bei einer so großen Schwungmasse enorm viel Kraft auf die Pedalen einwirkt, müssen sie besonders robust sein. Und das ist in diesem Fall sichergestellt, indem das Tretlager hier aus besonders gehärtetem Material gefertigt ist.
  • Der Widerstand des Spinning Rads, der über ein Cantilever Monobremssystem erzeugt wird (Reibungsbremssystem), kann eine Leistung von bis zu 640 Watt liefern. Damit eignet sich das Gerät sehr gut für ambitionierte Sportler. Der Widerstand kann über ein Drehrad stufenlos eingestellt werden. Eine Notbremsfunktion dient zum Anhalten der schweren Schwungscheibe.
  • Die Pedalen sind mit einem Körbchen ausgerüstet, die über einen Riegel an die Schuhgröße angepasst werden können. Dadurch steht der Fuß nicht nur sicher auf der Pedale, durch die Befestigung kann die gesamte Kraft des Beines für das Training genutzt werden. Dadurch werden natürlich auch mehr Muskeln trainiert als auf einer Pedale ohne Befestigungsmöglichkeit.
  • Die Computeranzeige enthält neben die Standard-Daten wie Zeit, Geschwindigkeit und Entfernung, auch noch Angaben zum Puls und zum Kalorienverbrauch in der Einheit kcal.
  • Die hohe maximale Gewichtsbelastung von 145 kg und das relativ hohe Eigengewicht von 58 kg sprechen für eine solide und stabile Ausführung.

Nachteile des Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars

Der Vorteile des Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars bringt viele Vorteile mit sich. Allerdings ist das Gerät längst nicht perfekt. Das gilt zum Beispiel für die Pulsmessung.

  • Der Puls lässt sich bei diesem Modell über die Handsensoren an den Griffen messen. Die Handpulsmessung gilt aber nicht nur relativ ungenau, wechselt man die Griffposition der Hände, muss man sogar ganz darauf verzichten. Ein Empfänger für Pulsgurte ist nicht im Gerät verbaut. Das heißt, will man seinen Puls während des Trainings auf diesem ansonsten professionellen Gerät, möglichst genau überwachen, dann muss man sich zum einen Brustgurt mit Pulsuhr zulegen.
  • Neben diesem Nachteil gibt es noch ein paar weitere kleine Schwächen. So lässt sich der Sattel zwar vertikal und horizontal verstellen, die Neigung lässt sich allerdings nicht verändern. Zudem handelt es sich hier nicht um einen komfortablen Gelsattel. Längere Trainingseinheiten können also durchaus unbequem werden. Wer intensiv trainieren möchte, der sollte den Sattel eventuell austauschen. Der Austausch der Pedalen ist hingegen nicht möglich. Bei vielen anderen Modellen, die mit einer hohen Schwungmasse ausgestattet sind, ist der Austausch der Pedalen möglich.

Fazit

Insgesamt überwiegen die Vorteile beim Skandika Indoor Cycle Triathlon Pro Mars, sodass es sich hier um ein durchaus empfehlenswertes Gerät handelt. Will man jedoch eine genaue Pulsmessung oder genaue Leistungsanzeige, sollte man sich höherpreisige Speed Bikes ansehen oder ein Ergometer kaufen: siehe z.B. unsere Ergometer Test Webseite.

https://www.amazon.de/skandika-SF-1160-Trinkflaschenhalterung-Transportrollen-Handpulssensoren/dp/B00B8UHAOU

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...