Home / Crosstrainer / Crosstrainer Ratgeber / Reinigung und Wartung eines Crosstrainers (Ellipsentrainers)

Reinigung und Wartung eines Crosstrainers (Ellipsentrainers)

Wie jedes Sportgerät braucht auch ein Crosstrainer regelmäßige Pflege. Der Reinigungs- und Wartungsaufwand ist nicht sehr groß, zahlt sich aber durch eine lange Lebensdauer aus. Zwei einfache Maßnahmen sorgen dafür, dass man lange Freude am Training mit seinem Crosstrainer hat: Die regelmäßige Reinigung nach jedem Training und ein paar gelegentliche Wartungsarbeiten.

Reinigung nach jedem Training

Während des Trainings tropft oft Schweiß auf Handgriffe, Bedienkonsole, Laufschienen und Abdeckungen. Auf den metallischen Flächen führt das zu Korrosion, aber auch Kunststoffoberflächen können durch die Salze im Schweiß angegriffen werden. Direkt nach dem Workout sollte der Crosstrainer daher gereinigt werden. Ein weiches, mit Wasser angefeuchtetes Tuch ist in den meisten Fällen schon ausreichend, um die Oberflächen zu säubern. Von Zeit zu Zeit kann auch ein spezielles Reinigungsmittel für Fitnessgeräte verwendet werden, das auf schonende Weise Salz- und Fettablagerungen von den empfindlichen Flächen entfernt. Auf keinen Fall sollten scharfe Reinigungsmittel verwendet werden, die die Kunststoffe und die Edelstahlflächen an den Handpulssensoren angreifen könnten. Überschüssige Feuchtigkeit nach der Reinigung sollte mit einem trockenen, weichen Tuch abgewischt werden. Grobe Verschmutzungen auf den Schienen sollten sofort entfernt werden, um Kratzer auf den Laufflächen zu vermeiden.

Wartungsarbeiten

Je nach Modell des Crosstrainers empfehlen die Hersteller bestimmte Wartungsarbeiten und Pflegeprodukte, um die Funktionalität des Geräts möglichst lange zu erhalten. Diese Empfehlungen sind speziell auf die jeweiligen Komponenten und Materialien abgestimmt und normalerweise in der Bedienungsanleitung zu finden. Unabhängig vom Modell gelten folgende allgemeine Pflegetipps:

Wöchentlich (für Ellipsentrainer)

Ab und zu sollte man die Laufschienen des Ellipsentrainers mit Silikonspray einsprühen, um die Leichtgängigkeit der Laufollen auf der Schiene zu erhalten. Zu beachten ist hierbei, dass nicht zu viel Feuchtigkeit auf den Schienen zurückbleiben darf, sodass Verschmutzungen wie Staub oder Flusen nicht zu leicht haften bleiben können. Wer möchte, kann die Laufschienen wahlweise auch mit einem speziellen Antistatikspray einsprühen. Das reduziert die Ablagerung von Schmutzpartikeln auf den Schienen.

Monatlich

Beim Training wirken besonderes auf die beweglichen Teile hohe Kräfte. Dadurch können sich mit der Zeit Schraubverbindungen lockern. Damit die Sicherheit beim Training immer gewährleistet bleibt, sollten alle Verschraubungen regelmäßig auf festen Sitz geprüft und gegebenenfalls nachgezogen werden. Besonders die Schrauben an den Standfüßen, den Pedalgelenken und den Armstangen sollten regelmäßig monatlich kontrolliert werden.

Auch der Antriebsriemen, meistens ein Poly-V-Riemen, benötigt etwas Aufmerksamkeit. Ist der Crosstrainer bereits länger im Gebrauch, sollte der Riemen ebenfalls einmal im Monat auf Abnutzungserscheinungen kontrolliert werden. Bei Bedarf kann ein Schaden so rechtzeitig erkannt und der Riemen ausgetauscht werden. Kleiner Tipp: Etwas silikonhaltiges Spray hält den Riemen länger geschmeidig.

Jährlich

Einige Crosstrainer sind mit verstellbaren Komponenten ausgestattet, wie beispielsweise in der Neigung und Schrittlänge einstellbare Pedale oder verstellbare Armstangen. Damit die dafür benötigten Teile mit der Zeit nicht schwergängig werden oder korrodieren, sollten sie einmal im Jahr mit etwas Öl oder Wartungsspray eingerieben werden.

Bei Bedarf

Mit der Zeit kann es vorkommen, dass ein bewegliches Teil zu quietschen beginnt. In der Regel lässt sich dann recht einfach Abhilfe schaffen, indem das entsprechende Gelenk oder Scharnier etwas geölt oder mit Silikonspray behandelt wird. Manchmal hat sich auch in engen Ritzen Schmutz angesammelt und verhärtet. Hier sollte natürlich zuerst der Schmutz entfernt werden, bevor ein Schmiermittel aufgetragen wird.

Wurde der Crosstrainer über einen längeren Zeitraum nicht benutzt, sollte er vor der Wiederinbetriebnahme erst einmal gründlich gereinigt werden. Außerdem sollten aus Sicherheitsgründen die Schraubenverbindungen kontrolliert werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...