Home / Laufband / Fitifito FT900 Laufband

Fitifito FT900 Laufband

 

Mit seinem leistungsstarken Motor, einer Spitzengeschwindigkeit von 22 km/h und 20 Steigungsstufen ist das Fitifito FT 900 ein Laufband, dass auch ambitionierten Sportlern einiges an Herausforderung bietet. Das Dämpfungssystem mit acht Zonen und die hohe Anzahl an unterschiedlichen Programmen macht das FT900 für Läufer interessant, die regelmäßig längere Strecken absolvieren.

Starke Antriebsleistung durch Permanentmagnetsystem

Der Antriebsmotor des Fitifito FT900 arbeitet mit Permanentmagneten und zeichnet sich im Vergleich zu klassischen Induktionsmotoren durch seinen leisen und energiesparenden Betrieb sowie seinen hohen Wirkungsgrad aus. Im Dauerbetrieb besitzt er eine Leistung von 3,5 PS. Damit lässt sich das Laufband auf bis zu 22 km/h Spitzengeschwindigkeit beschleunigen. Bei Belastungsspitzen, beispielsweise bei schnellen Tempowechseln, schafft der kräftige Motor sogar 7 PS. Er ist auf eine besonders lange Lebensdauer und einen gleichmäßigen, flüssigen Antrieb des Laufbands ausgelegt. Die Geräuschentwicklung ist niedrig: Höchstens 75 dB sind ausreichend leise, um Nachbarn oder Mitbewohner nicht zu stören.

20 Steigungsstufen

Das FT900 verfügt über eine motorbetriebene Steigungsverstellung. In Schritten von je einem Prozent kann die Neigung des Laufbands in 20 Stufen eingestellt werden. Die Steuerung unterstützt eine programmgesteuerte Anpassung, sodass vorprogrammierte Steigungsprofile automatisch die Neigungsverstellung übernehmen können. Selbst leistungsorientierte Sportler, die gerne bergauf laufen, dürften mit der großen Spannweite an Steigungen ausreichend gefordert werden.

Große Lauffläche

Mit einer Länge von 1450 mm ist die Lauffläche des FT900 lang genug, um auch bei höheren Geschwindigkeiten und langen Schritten ein sicheres Gefühl beim Laufen zu vermitteln. Die Breite des Laufgurts ist mit 505 mm gut bemessen. Wer dennoch einmal daneben treten sollte, findet auf den breiten Seitenflächen festen Halt. Ebenfalls der Sicherheit dient ein Abstand von 5 mm zwischen dem Laufgurt und den Seitenflächen.

Acht Zonen Dämpfungssystem

Um das Laufen auf dem FT900 besonders natürlich und gelenkschonend zu gestalten, haben die Konstrukteure die Lauffläche mit acht Dämpfungselementen ausgestattet. Diese absorbieren die auftretenden Stöße und verteilen sie gleichmäßig über die gesamte Lauffläche. So entsteht ein weiches, federndes Laufgefühl. Auch der aus mehreren Lagen aufgebaute Laufgurt optimiert die Dämpfung und bietet gleichzeitig eine sehr gute Traktion.

Stabilität und Tragkraft

Das Fitifito FT900 ist robust und solide konstruiert. Mit seinen 91 kg Eigengewicht steht es auch bei hohen Belastungen fest auf dem Boden. Das Gewicht macht offensichtlich, dass beim Rahmenbau nicht an Material gespart wurde. Zugelassen ist das Laufband für Nutzer von bis zu 135 kg. Das Gerät wird bereits größtenteils vormontiert geliefert. Der Aufbau ist einfach und mithilfe der Anleitung in ca. 20 Minuten erledigt.

Einfacher Klappmechanismus

Mit seinen Abmessungen von 1950 x 850 x 1480 mm (L x B x H) zählt das FT900 nicht gerade zu den kompaktesten Laufband-Modellen. Um das Gerät dennoch platzsparend verstauen zu können, ist es mit einem hydraulischen Klappmechanismus ausgestattet. Die Druckzylinder entlasten das Laufbandheck, sodass es ohne großen Kraftaufwand angehoben und zusammengeklappt werden kann. Das FT900 misst zusammengeklappt nur noch 1150 x 840 x 1570 mm. Beim Auseinanderklappen sorgt die Hydraulik für ein langsames, sicheres Absenken. Zwei Transportrollen erleichtern das Verschieben des Laufbands in geklapptem Zustand.

Bedienkonsole mit großem Display

Der 7 Zoll große LCD Bildschirm der Bedienkonsole zeigt alle wichtigen Trainingsinformationen wie Geschwindigkeit, Steigung, zurückgelegte Laufstrecke, Laufzeit, Herzfrequenz und Kalorienverbrauch gut ablesbar an. Ein MP3-Anschluss und eingebaute Lautsprecher sorgen während des Workouts für gute Unterhaltung. Eine Tablethalterung und die Bluetooth-Schnittstelle ermöglichen die Nutzung eines Mobilgeräts zur Erweiterung der Funktionen. Die kostenlose „Smart Treadmill“-App erleichtert das Speichern und Teilen der Trainingsergebnisse.

Aber auch auf der Konsole selbst sind bereits eine Menge Streckenlängen und -profile hinterlegt. Insgesamt stehen 99 Streckenreliefs zur Verfügung sowie fünf verschiedene Trainingsmodule. Ein herzfrequenzgesteuertes Programm zur noch effektiveren Gestaltung des Workouts ist selbstverständlich vorhanden. Der Puls kann dabei entweder mit den integrierten Handpulssensoren an den Griffen oder noch exakter mit dem im Lieferumfang enthaltenen Brustgurt kontrolliert werden. Eine Ablage rechts und links der Konsole ermöglicht das sichere Abstellen von Trinkflaschen in Griffweite. Ein zentral angebrachter Sicherheitsschlüssel stoppt das Laufband im Notfall sofort.

Kritikpunkte

Wie mehrere Nutzer berichten, ist die Anzeige der gelaufenen Streckenlänge und der Trainingszeit relativ ungenau. Die Uhr des Laufbands läuft etwas hinter der tatsächlichen Zeit hinterher, was sich besonders auf längeren Strecken bemerkbar macht. Wer auf exakte Zeiten Wert legt, wird sich darüber nicht unbedingt freuen.

Außerdem wird bemängelt, dass keine Wartungsanleitung beiliegt, die beispielsweise erklärt, an welchen Stellen und wie häufig der Laufgurt geschmiert werden muss, um eine lange Lebensdauer zu fördern.

Vergleich des Fitifito FT900 mit dem Fitifito FT880

Im Vergleich beider Modelle zeigt sich, dass die Laufbänder vollständig identisch sind, was das Design und die technische Ausstattung angeht. Beide verfügen über denselben Antrieb, dieselben Abmessungen und dasselbe Dämpfungssystem. Auch die Höchstgeschwindigkeit und die Steigungsstufen sind gleich. Worin sich die beiden Modelle unterscheiden, die sich äußerlich mit Ausnahme der Farbgebung fast bis aufs Haar gleichen, ist lediglich die Bedienkonsole. Doch die hat es in sich: Während das FT900 einen 7 Zoll großen LCD Bildschirm besitzt, der per Bluetooth mit einem Mobilgerät gekoppelt und über eine App erweitert werden kann, ist beim FT880 kein Mobilgerät notwendig, um alle Funktionen voll nutzen zu können. Der 10,1 Zoll große LCD Touchscreen des FT880 verfügt über einen integrierten Wifi-Anschluss, der eine direkte Verbindung zu sozialen Medien und dem kompletten Multimedia-Angebot im Netz schafft. Damit lassen sich nicht nur Trainingsergebnisse in Sekundenschnelle mit Freunden teilen, sondern auch das Training an sich wird unterhaltsamer gestaltet. Neben Filmen und Musik können Virtual Reality Laufsimulationen genutzt werden, um zu Höchstleistungen zu motivieren.

Wer bereits ein geeignetes Tablet oder Smartphone besitzt, kann mit dem FT900 und der „Smart Treadmill“-App ruhig die günstigere Laufband-Variante wählen. Wer dagegen alle Multimedia-Funktionen auch ohne Mobilgerät nutzen möchte, muss beim FT880 zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür jedoch ein Komplettpaket geliefert, das direkten Zugang ins Netz ermöglicht.

Fazit

Das Fitifito FT900 ist ein gut ausgestattetes Laufband, das vor allem mit seiner hohen Maximalgeschwindigkeit, der großen Steigung und dem kräftigen, flüssigen Antrieb überzeugen kann. Die robuste Verarbeitung und die ausgezeichnete Dämpfung zählen ebenfalls zu den Stärken des Laufbands, das sich damit sowohl für Anfänger als auch für ambitioniertere Hobbysportler eignet. In der FT880-Variante sind bei gleicher Performance zusätzlich alle aktuellen Multimedia-Funktionen enthalten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...