Home / Crosstrainer / Cross- und Ellipsentrainer über 600 Euro / Kettler Crosstrainer Axos Elliptical P – Robuste Markenqualität

Kettler Crosstrainer Axos Elliptical P – Robuste Markenqualität

 

Mit dem Crosstrainer Axos Elliptical P der Fitness Marke Kettler holt man sich einen robusten Heimtrainer ins Haus, der ein effizientes und abwechslungsreiches Training verspricht. Das Gerät ist preislich schon im höheren Segment für Hometrainer angesiedelt und das lässt auf eine gute Qualität hoffen.

Erster Eindruck und Aufbau

Der Crosstrainer Axos Elliptical P von Kettler wirkt relativ wuchtig und stabil. Er bringt es fertig aufgebaut auf Maße von 185 cm x 68 cm x 164 cm und wiegt 68 kg. Allein schon die Schwungscheibe ist ziemlich groß dimensioniert und liegt mit ihren 18 kg in einem ordentlichen Bereich.

Ergonomie / Bewegungsfluss
Schwungmasse
18 kg
Pedalabstand
8 cm
Schrittlänge
50 cm
Für Körpergröße
< 1,82 m
Bremssystem
Magnet

Legende: weniger ergonomisch akzeptable Ergonomieergonomischer
Stabilität / Qualität
Maximales Nutzergewicht
130 kg
Eigengewicht
68 kg

Legende: vergleichsweise niedrig gutsehr gut
Computer Ausstattung
Trainingsprofile
Pulssteuerung
Watt Programm
Empfänger für Brustgurt
App Anbindung

Das robuste Erscheinungsbild wird durch die Farben Schwarz und Anthrazit noch untermalt. Bis das Gerät allerdings in seiner vollen Größe und einwandfreier Funktionalität aufgebaut ist, braucht es schon ein wenig technisches Verständnis. Die Nutzung der gut geschriebenen Aufbauanleitung ist unbedingt empfehlenswert. Insgesamt wird das Gerät optisch und haptisch dem gerecht, was man von einem Markenhersteller wie Kettler erwarten darf. Ein Vorteil von diesem Markengerät ist auch, dass Ersatzteile direkt beim Hersteller nachbestellt werden können.

Das Gerät ist für Personen mit einem Maximalgewicht von 130 kg zugelassen.

Die Benutzung einer Bodenmatte ist sehr zu empfehlen. Die Matte wird unter das Gerät gelegt und absorbiert so Geräusche während des Trainings und schont den Boden.

Das Training

So schwierig sich die Montage des Heimtrainers für einige gestalten kann, so einfach sind die Inbetriebnahme und das Training. Das mit Magnet-Brems-System ausgestattete Fitnessgerät verfügt über 16 Widerstandsstufen, 12 voreingestellte Trainingsprogramme, 1 Herzfrequenzprogramm und es gibt die Möglichkeit, ein persönliches Trainingsprogramm einzustellen.

Der Energieverbrauch mit diesem Ellipsentrainer beträgt laut Hersteller ca. 700 kcal pro Stunde an und der Fettverbrauch wird auf ca. 55-59 Gr. pro Stunde geschätzt.


Um den Trainingscomputer bedienen zu können, braucht man eigentlich keine Bedienungsanleitung. Auf dem großen Display ist alles so angeordnet, dass es sich praktisch von selbst erklärt. Dennoch lohnt sich auch hier wiederum der Blick in die Anleitung, weil man dort wertvolle Tipps zum Training und zu den Einstellungen bekommen kann. Will man ein Training zur Fettverbrennung betreiben, so kann man sich anhand dieser Formel den optimalen Trainingspuls dazu ausrechnen. Dank der integrierten Pulsmesser in den Handgriffen und dem im Lieferumfang inkludierten Ohrclip ist so ein effektives Training möglich. Sobald die festgelegte Pulsobergrenze erreicht ist, erhält man ein optisches und akustisches Warnsignal. Wichtig beim Bewegungsablauf ist, dass die Hände den Armhebel in Brusthöhe greifen.

Außerdem sollte man darauf achten, dass Knie und Ellenbogen während des Trainings sich immer in leicht gebeugter Stellung befinden und die Fersen vom Boden abgehoben werden, wie beim normalen Laufen.


Wer möchte, der kann sich sein eigenes Trainingsprogramm erstellen und dieses auch abspeichern. Zudem können bis zu vier Personen ihre Profile auf dem Gerät abspeichern. Wer hingegen ohne große Einstellungen mit dem Training beginnen möchte, der kann einfach die Quickstart-Taste drücken. Nach dem Training kann man durch die Betätigung der „Recovery-Taste“ noch seine Trainingsfortschritte verfolgen. Mit der Recovery-Funktion kann man feststellen wie gut sich der Puls nach dem Training wieder in Richtung des normalen Wertes senkt.

Das Training mit dem Crosstrainer von Kettler lässt sich wunderbar abwechslungsreich gestalten und die Bedienung des Trainingscomputers ist sehr intuitiv.

Zudem lässt sich der Trainingscomputer in seiner Neigung verstellen. Dadurch ist das Display für unterschiedlich große Personen immer gut ablesbar.

Die Schwachstellen

  • Wirkliche Schwachstellen gibt es beim Axos Elliptical P von Kettler nicht anzumerken. Allerdings sind die Handsensoren für die Pulsmessung auch bei diesem hochwertigen Markengerät leider an den festen Handgriffen angebracht. Da man für ein effektives Ganzkörpertraining auf einem Crosstrainer allerdings fast immer die beweglichen Stangen benutzt, verlieren die Handsensoren für die Pulsmessung praktisch ihren Nutzen. Da man zu diesem Gerät jedoch auch einen Ohrclip für die Pulsmessung mitgeliefert bekommt, ist das Problem damit auch eigentlich schon wieder behoben. Wer Wert auf eine sehr genaue Pulsmessung legt sollte sich den optional erhältlichen Brustgurt Polar T34 dazu kaufen.
  • Ein kleiner Nachteil ist auch, dass es keine drehzahlunabhängige Belastungsregelung gibt, wie sie schon bei günstigeren Crosstrainern wie das Christopeit CXM 6 Modell zu finden ist. Der Axos Elliptical P kann außerdem nicht therapeutisch eingesetzt werden, da er der Klasse HB entspricht. 

Der Kettler Elliptical P kann nicht zusammengeklappt werden. Wer nach einem klappbaren Ellipsentrainer sucht, kann sich den MAXXUS CROSSTRAINER CX 4.3f ansehen.

Fazit: Robuste Markenqualität von Kettler

Der Kettler Axos Elliptical P ist zwar nicht der günstigste Crosstrainer, setzt man Preis und Leistung jedoch ins Verhältnis, so ist der Geldwert durchaus gerechtfertigt. Das Gerät läuft rund, bietet abwechslungsreiche Trainingsmöglichkeiten und offenbart quasi keine Schwachstellen. Zudem bekommt man bewährte Kettler-Qualität, auf die der Hersteller zwei Jahre Garantie gibt. Eine bessere, aber etwas teuere Alternative zu diesem Gerät wären die MAXXUS Crosstrainer Modelle ab CX 4.3. Diese punkten mit einer höheren Schwungmasse (z.B. 29 kg beim MAXXUS CX 6.1), geringen Pedalabstand und einer großen Schrittlänge. Hier finden Sie die Liste der aktuellen Ellipsentrainer Testsieger zum Vergleich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

8 votes, average: 3,25 out of 58 votes, average: 3,25 out of 58 votes, average: 3,25 out of 58 votes, average: 3,25 out of 58 votes, average: 3,25 out of 5 (8 votes, average: 3,25 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...