Home / Liegeergometer & Liege-Heimtrainer im Vergleich

Liegeergometer & Liege-Heimtrainer im Vergleich

Wenn es um Fahrradergometer geht, unterscheiden wir zwischen Ergometer ohne Rückenlehne (Standergometer) und Liegeregometer, die eine Rückenlehne zu Entlastung der Rückenmuskulatur bieten. Ein Liegeergometer (auch Sitzergometer und Recumbent Bike genannt) ist besonders gut für Senioren, Personen mit Rücken- oder Hüftproblemen oder für Personen mit Übergewicht geeignet.

TOP Liegerergometer & Liegeheimtrainer unter 1000 Euro im Vergleich

Skandika Centaurus Liege-ErgometerRecumbent Ergometer MAXXUS BX 4.2RKettler Heimtrainer Axos Cycle RSkandika Aquarius 3-in-1 Rudergerät Liegeergometer
Bewertung lesenSkandika CentaurusRecumbent MAXXUS BX 4.2RKettler Axos Cycle RSkandika Aquarius 3-in-1
Unsere Bewertung (nach Preis-Leistung)5stars stars4_5stars4_5stars4
Für therapeutische Zwecke janeinnein nein
Computer Anzahl Programme: 12
Pulsgesteuerte: 2
Geschwindigkeitsmessung
Kalorien-Anzeige
Distanzanzeige
Pulsmessung
Watt Anzeige
Anzahl Programme: 12
Pulsgesteuerte: 4
Manuelles Programm: 3
Geschwindigkeitsmessung
Kalorien-Anzeige
Distanzanzeige
Pulsmessung
Watt Anzeige
Anzahl Programme: 12
Pulsgesteuerte: 1
Geschwindigkeitsmessung
Kalorien-Anzeige
Distanzanzeige
Pulsmessung
Anzahl Programme: 5
Pulsgesteuerte: nein
Geschwindigkeitsmessung
Kalorien-Anzeige
Distanzanzeige
Pulsmessung
Hintergrundbeleuchtetes Display jajaja-
Leichte Bedienungjajaja-
Empfänger für Brustgurteneinjaneinja
Sitz verstellbarjaHorizontal in12 StufenHorizontal Horizontal
Rückenlehne verstellbarja, in Neigungneinjanein
Schwungmasse9 kg9 kg
Übersetzungsverhältnis: 1:10
9 kgkeine Angabe
max.
Körpergewicht
150 kg160 kg130 kg120 kg
Platz (Gerät)
(L x B x H)
168 x 70 x 114 cm157 x 68 x 112 cm163 x 63 x 109 cm192 x 63 x 68 cm
Besonderheiten5 Jahre Garantie
Körperfettanalyse
Smartphone-Halter
Zusammenklappbar
3-in-1-Gerät

Vorteile des Liegeergometers gegenüber dem Standard Ergometer

Im Gegensatz zum Stand-Ergometer, der das Fahrradfahren auf einem hohen Sattel simuliert, verfügt ein Sitzheimtrainer über einen tiefer liegenden Sitz und eine Rückenlehne. Die Beine führen nicht wie beim Fahrradfahren die tretende Bewegung unterhalb des Sitzes aus, sondern werden nach unten vorne gestreckt und dadurch werden die Kniegelenke entlastet. Durch den tiefen Sitz kann man einfacher auf das Fitnessgerät steigen und dank der Rückenlehne sich zusätzlich nach hinten anlehnen, um die Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur beim Training zu entlasten. Zudem können Nebenbeschäftigungen wie ein Buch lesen oder Fernsehen in der gemütlichen Sitzposition besser durchgeführt werden.

Entlastung der Wirbelsäule mit Liegeergometer

Liegeergometer entlasten die Wirbelsäule

Der Sitz des Liegeergometers ist außerdem viel breiter als beim Standard Fahrradergometer. Dadurch ist er viel bequemer für Personen mit Übergewicht. Aber auch für gesunde Personen ist so ein komfortabler, breiter und gut gepolsterter Sitz von Vorteil. Denn der harte und kleine Sattel des Standergometers führt bei manchen Menschen zu Schmerzen im Gesäß auf die Dauer.

Liegeergometer kommen ursprünglich aus dem Rehabilitationsbereich und wurden eingesetzt, um den Muskelaufbau langsam und schonend zu fördern. Deshalb wird bei Patienten, die nach einer Knie- oder Hüftverletzung rehabilitieren, oft geraten mit einem Training auf dem Sitzergometer zu beginnen. Würde man direkt auf ein Standergometer steigen, könnte durch die Aufrechterhaltung des Oberkörpers und der geschwächten Muskulatur eine Fehlhaltung entstehen. Zusätzlich hilft das Recumbent Bike bei regelmäßigem Training das Gewicht zu reduzieren. Auch für Schwangere ist ein stoßarmes Herz-Kreislauf-Training im Anfangsstadium der Schwangerschaft möglich.
Herz-Kreislaufsystem mit Liegeergometer trainieren

Das Typische für ein Liegeergometer ist, dass es das Herz-Kreislaufsystem auf eine sanfte Weise stärkt. Im Gegensatz zum Standergometer, auf dem nur gesunde Personen trainieren können, kann das Recumbent Bike auch von Menschen mit einer Muskelschwäche, Menschen mit Rückenproblemen, von Personen mit Kreislaufbeschwerden oder allgemein von Menschen mit einer verminderten körperlicher Leistungsfähigkeit benutzt werden.  

Das Training auf dem Sitzergometer ist für Menschen mit Gleichgewichts- oder Kreislaufproblemen sicherer, da die Person aufgrund der niedrigen Einstiegshöhe beim Aufsteigen und Absteigen nicht auf dem Boden runter stürzen kann und auch während des Trainings die gesamte Körperlast auf einem niedrigen Punkt und einer breiteren Fläche verteilt ist. Der Trainierende wird nicht nur durch die Rückenlehne, sondern auch durch die Griffe, die sich seitlich neben dem Sitz befinden, geschützt und kann sich an diesen festhalten.

Zudem werden durch die entspannte Sitzhaltung die Bandscheiben geschont. Vor dem Kauf eines Sitzergometers sollte jedoch bei bestehenden Krankheiten einen Arzt aufgesucht werden und dessen Meinung dazu eingeholt werden.
Senior Arztberatung wegen Liegeergometer

Ein Recumbent Bike ist geeignet für:

  • Senioren
  • Menschen mit Rückenproblemen
  • Meschen mit Muskelschwäche
  • Menschen mit Kreislaufbeschwerden
  • Menschen mit Übergewicht
  • Schwangere
  • Zur Verbesserung der allgemeinen Fitness
  • Personen, die den harten Fahrradsattel nicht mögen

Gemeinsamkeiten zwischen Liegeergometer und Standergometer

Die Gemeinsamkeit des Sitzergometers mit einem Stand-Ergometer ist, dass die Leistung nach der DIN-Norm DIN 957 HA Norm angegeben wird. Laut dieser Europäischen Norm muss die Leistung exakt in Wattzahlen angezeigt werden und mit mindestens 250 Watt einstellbar sein. So darf die Leistung höchstens +/- 10% vom angezeigten Leistungswert abweichen. Bei einer Wattleistung bis 50 Watt darf sie sogar mit nur höchstens fünf Prozent von der Realleistung abweichen.

Die Präzision der Messung wird durch die Eichung der Wattleistung bei der Herstellung des Geräts garantiert. Somit ist mit beiden Ergometer Arten ein kontrolliertes Training unter ärztlichen Vorgaben möglich. Bei Liegeergometern ist außerdem eine drehzahlunabhängige Leistungsregelung möglich, d.h. die Elektronik des Ergometers sorgt dafür, dass man mit einer konstanten Leistung trainiert. Zudem ist bei Fahrradergometern der Klasse A unbedingt ein Freilauf vorgeschrieben.

Eine weitere Gemeinsamkeit mit dem Standardergometer ist, dass mit beiden Ergometer-Arten hauptsächlich Bein- und Gesäßmuskulatur trainiert. Es findet kein ganzheitliches Körpertraining statt.

Unterschiede zwischen Liegeergometer und Liegeheimtrainer

Der Unterschied zwischen einem Heimtrainer und einem Ergometer ist gesetzlich festgelegt durch die bereits erwähnte DIN 957-1/5 HA Norm.

  • Will man mit einer vorgegebenen exakten Leistung trainieren, so ist das nur mit dem Liegeergometer möglich. Bei einem Liegeheimtrainer hat man lediglich Belastungsstufen, die man einstellen kann. Diese Stufen machen jedoch keine Aussage über den Leistungswert in Watt. Man könnte also nicht ein therapeutisches Training durchführen, bei dem der Arzt eine Leistung von z.B. 300 Watt vorgibt. Zudem ist die höchste Stufe eines Heimtrainers gewöhnlich viel niedriger als bei einem Sitzergometer.
  • Die Gemeinsamkeit des Liegeergometers mit einem Liegeheimtrainer ist vor allem die Bauform, die zu Entlastung des Rückens führt. Wer also nur seinen Rücken entlasten möchte und keine genauere Leistungsangabe braucht, für den ist ein Liegeheimtrainer die richtige Wahl.

Welche Muskelgruppen werden angesprochen?

Liegeergometer rückenschonened
Mit dem Liegeergometer werden hauptsächlich die Gesäß- und die Beinmuskulatur angesprochen. Manche Sitzergometer, wie das Skandika Aquarius 3-in-1 stellen eine Kombination aus Rudergerät und Sitzergometer dar, sodass auch Arme und Rücken trainiert werden können. Wenn das Ergometer nicht als Rudergerät verwendet werden  kann, können gesunde Menschen es zusätzlich mit Übungen mit Langhanteln und Kurzhanteln probieren.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch?

Der Kalorienverbrauch beim einstündigen Liegeergometer-Training liegt laut fitforfun etwa bei 750 kcal und der Fettverbrauch bei 49-53 Gramm. Das Stand-Ergometer dagegen führt zu einem Kalorienverbrauch von 780 kcal und einem Fettverbrauch bis zu 55 Gramm.

Ergometer Typ
Energieverbrauch [kcal/h] Fettverbrauch [Gramm/h]
Rudergerät 800 53-60
Fahrradergometer 780 51-55
Liegeergometer 750 49-53

Worauf sollte man beim Kauf eines Liegeergometers achten?

Bequemer und gut gepolsterter Sitz

Das Erste, worauf man bei einem Liegeergometer schauen sollte, ist die Ergonomie und die Verarbeitung des Sitzes. Sind sowohl Sitz als auch Rückenlehne gut mit Schaumstoff gepolstert? Ist die Rückenlehne ergonomisch geformt und ausreichend hoch? Wird der Rücken gut abgestützt? Diese Fragen sind wichtig, denn schließlich will man es auch nach längeren Trainingseinheiten bequem und komfortabel haben und nicht nur in den ersten 5 Minuten. Beispiele für Recumbent Bikes mit einem ergonomisch geformten und sehr bequemen Sitz sind das Recumbent MAXXUS BX 4.2R und das Skandika Centaurus.

Liegeergometer

Verstellung des Sitzes und der Rückenlehne

Ein Liegeergometer sollte im Bezug auf Verstellbarkeit mindestens die Möglichkeit bieten, den Sitz horizontal verstellen zu können. Dadurch kann die korrekte Sitzeinstellung vorgenommen werden, welche die richtige Körperhaltung ermöglicht. Müssen Sie z.B. die Beine überstrecken, um die Pedale zu erreichen, sind Muskelschmerzen nach einer gewissen Zeit vorprogrammiert.

Die optimale Sitzstellung ist, wenn das Knie während der Übung leicht gebeugt ist und nicht durchgedrückt.

Zudem sollte die Höhe der Tretwelle mindestens 10 cm tiefer liegen als der Sattel, um optimale Bewegungsfreiheit zu erreichen. Dies gilt insbesondere für Personen mit Übergewicht.

Eine in der Neigung verstellbare Rückenlehne ist nicht unbedingt notwendig. Die meisten Sitzergometer besitzen eine Rückenlehne, die leicht nach hinten geneigt ist, was an sich die optimale Ausrichtung ist. Eine verstellbare Neigung wäre jedoch von Vorteil, wenn man etwas aufrechter sitzen möchte. Allerdings sollte man nicht zu gerade aufrecht sitzen, denn in dem Fall wird der Abstand zwischen Oberkörper und Pedale zu kleine, was zu Verspannungen in der Unterleib Region führen könnte. Beispiele für Sitzergometer, die sowohl in der Neigung der Rückenlehne, als auch in der Sitzposition verstellt werden können, sind das Kettler Axos Cycle R und das Skandika Centaurus Modell.

Intuitive und übersichtliche Bedienung

Das Recumbent Bike sollte vor allem einfach zu bedienen sein. Dazu gehören: ein großes Display mit Hintergrundbeleuchtung zur besseren Ablesbarkeit der zurückgelegten Distanz und der Leistungswerte sowie leicht zu erreichbare und große Tasten. Vor allem für Senioren, welche ja die Hauptzielgruppe sind, sind intuitive Bedienung und klar zu erkennende Elemente ein Muss. Zudem sollte der Programmwechsel ohne Bedienungsanleitung möglich sein, zumindest nach den ersten 2 Trainingseinheiten. Denn wer will schon ständig sein Workout unterbrechen, um 10 Minuten in der Anleitung zu stöbern.

Achten Sie also beim Computer nicht auf einer Vielzahl von Programmen, sondern auf ein übersichtliches Display. Von den Programmen reicht eigentlich ein pulsgesteuertes Programm, es müssen nicht 13 Programme sein, wie beim Life Fitness Liegerad RS1 Go.

Schwungmasse

Eine Schwungmasse ab 9 kg ist bei einem Sitzergometer vollkommen ausreichend, vor allem wenn ein Übersetzungsverhältnis der Antriebsscheibe von 1:10 angegeben ist. Beim selbst durchgeführten Liegeergometer Test im Geschäft oder bei einem Freund sollte man darauf achten, dass die Bewegungen der Beine fließend und nicht stockend sind und der Tretwiderstand angenehm. Bei Schwungmassen unter 9 kg wird die Pedalbewegung ungleichmäßig und stockend, da die Schwungscheibe nicht in der Lage ist den oberen und unteren Umkehrpunkt der Tretbewegung auszugleichen. Sitzergometer aus dem oberen Preissegment besitzen eine Schwungmasse von 10 kg (wie beim Kettler Sitz-Ergometer RE 7) oder höher und haben deshalb einen optimalen Rundlauf.

Tretlager

Das Antriebssystem besteht bei den meisten Sitzergometern aus Poly-V-Rillenriemen, der die Bremseinheit mit der Pedaleinheit verbindet. Dadurch ist der Geräuschpegel sehr niedrig. Der Unterschied besteht jedoch in den Kugellagern. Geschlossene Industriekugellager sind länger haltbar und müssen nicht nachgefettet werden. Günstige Liegeergometer verfügen meist über Tretlager mit einer Plastikführung, die mit Teflon beschichtet ist, und verschleißen schneller.

Stabilität und Standsicherheit

Bereits beim Aufbau des Sitzergometers sollten Sie darauf achten, dass alle Bauteile reibungslos zusammenpassen. Der Sitz und die Rückenlehne sollten nicht zu sehr wackeln. Sollte das der Fall sein, wenden Sie sich am besten an den Hersteller des Geräts und verlangen Sie einen Ersatz.

Das Thema „Pulsmessung“ (Handpulssensoren oder Brustgurt) wurde bereits in unserem Artikel Ergometer Kaufberatung: Worauf sollte man beim Kauf achten? behandelt.

Liegeergometer Test durch Stiftung Warentest

In der Ausgabe 01/2015 wurde ein umfassender Ergometer Vergleich von Stiftung Warentest durchgeführt. Darunter war auch das Liegeergometer RE 7 von Kettler. Dieses erhielt insgesamt sehr gute Bewertungen und überzeugte unter anderem durch die verwendeten Materialien in den Griffen. Diese enthielten nämlich keine schädlichen Stoffe und verbotene Weichmacher wie bei anderen Modellen.

Nachteile eines Liegeergometers gegenüber dem Standergometer

  • Das Standergometer ist besser für ein intensives, herausforderndes und abwechslungsreiches Training geeignet als die liegende Version. Auf dem Standergometer kann man während des Trainings den Po vom Sitz heben, sich nach vorne lehnen und so auf verschiedene Arten sein Schwerpunk verlagern. Durch die höhere Intensität werden auch mehr Kalorien verbrannt. Auf dem Liegeergometer ist die Sitzposition dagegen fixiert. Außerdem wird auf dem Standergometer die Bauchmuskulatur aktiviert, da man die Bauchmuskeln automatisch anspannt, um die aufrechte Sitzhaltung beizubehalten.
  • Liegeergometer sind grundsätzlich um ca. 200 Euro teurer als Standergometer. Aufgrund ihrer Konstruktion und der Tatsache, dass mehr Material verwendet wird, ist ihre Herstellung aufwendiger. Daher ist es empfehlenswert, wenn man keine gesundheitlichen Probleme hat, ein Stand-Ergometer vorzuziehen. Denn für das gleiche Geld bekommt man ein hochwertigeres Stand-Ergometer als Recumbent Bike.
  • Vor dem Kauf eines Liegerergometers sollte man sich bewusst sein, dass dieses mehr Platz im Raum einnimmt als ein Standergometer. Denn während beim Standard-Ergometer die Pedale und das Schwungrad unterhalb des Sattels liegen, sind sie hier vor dem Sattel positioniert und führen zu einer Verlängerung des Geräts. Die Vorteile des gemütlichen, bequemen und rückenschonenden Trainings überwiegen jedoch für die oben genannten Zielgruppen, sodass für diese das Liegeergometer die erste Wahl unter den Home-Fitnessgeräten darstellt.

Nachteil eines Liegeergometers gegenüber anderen Hometrainern

Der Nachteile eines Liegeergometers gegenüber Crosstrainer oder Rudergeräte ist eindeutig, dass ausschließlich Bein- und Gesäßmuskulatur trainiert werden. Es findet kein Training des Oberkörpers statt, außer man kombiniert das Training mit anderen Fitnessgeräten.



Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...


Sports Recumbent Bike 301F von KS Cycling

Ein von Fitness geprägter Lifestyle wird häufig mit Entbehrungen und hartem Training in Verbindung gebracht. Doch das muss nicht unbedingt so sein. Das Sports Recumbent Bike 301F von KS Cycling tritt den Beweis an, dass körperliche Ertüchtigung auch in einem ...

Weiterlesen »

Life Fitness Liegerad RS1 Go: Oberklasse-Liegeergometer

Effektives Training und Komfort müssen sich nicht ausschließen. Zumindest kann man auf dem Life Fitness Liegerad RS1 Go in einer sehr komfortablen Haltung trainieren. Darüber hinaus kann das Fitnessgerät noch mit etlichen anderen Komfort-Features punkten. Als ein Produkt der Marke ...

Weiterlesen »

Kettler Heimtrainer Axos Cycle R – Stabil, Bequem und Sicher

Ein Liege-Heimtrainer ist besonders wegen seiner bequemen Formgebung für ein Ausdauertraining zu Hause gut geeignet. Die bei dem Liege-Heimtrainer weit hinten und tief gelagerte Sattelposition garantiert eine Wirbelsäulenentlastung und ermöglicht dadurch ein sehr komfortables Training. Auch wenn Rückenprobleme vorhanden sind, ...

Weiterlesen »

Christopeit Sitz-Heimtrainer R 10: Preislich attraktiv

Der Christopeit Sitz-Heimtrainer R 10 ist zu einem attraktiven Preis erhältlich (z.B. bei Amazon), dafür bietet er natürlich nicht die reiche Ausstattung mit verschiedenen Programmen und automatische Trainingssteuerungen, die bei den teuren Sitz- bzw. Liege-Heimtrainern zu finden sind. So beschränkt ...

Weiterlesen »

Skandika Centaurus Liege-Ergometer: Solider Trainingspartner

Der Name „Skandika“ dürfte sicherlich denjenigen bekannt sein, die schon mal nach einer Vibrationsplatte gesucht haben bzw. eine Skandika Vibrationsplatte bereits besitzen. Denn eine dieser Platten, die Body Cult VIP 5500, wurde im Test der US-Fachzeitschrift „Health“ Testsieger. Die Skandika-Fitnessgeräte ...

Weiterlesen »

Finnlo Sitz-Ergometer ROTON stressless: Mäßige Computerausstattung

Das Finnlo Sitz-Ergometer ROTON stressless beeindruckt nicht gerade durch eine großzügige Computerausstattung. So sind z.B. keine Programme vorhanden, die das Training abwechslungsreicher machen. Zum Vergleich: der Kettler RE 7 z.B. bietet 10 vorprogrammierte Belastungsprofile mit abwechselnden Schwierigkeitsstufen (wie etwa Berg-Tal ...

Weiterlesen »