Home / Rückentrainer - Inversionsbank / Rückentrainer Finnlo Tricon im Test: Stärkt gezielt die Rückenmuskulatur

Rückentrainer Finnlo Tricon im Test: Stärkt gezielt die Rückenmuskulatur

Statistisch leidet heute jeder dritte Deutsche unter haltungsbedingten Rückenschmerzen. Besonders beansprucht werden Arbeitnehmer in Büroberufen, in denen sie den ganzen Tag sitzen müssen und kaum Bewegung haben. Aber auch körperlich anstrengende Berufe beispielsweise in der Pflege können Ursache für ein späteres Rückenleiden sein.

Für alle diejenigen, die bereits unter Rückenbeschwerden leiden oder es gar nicht erst soweit kommen lassen wollen, gibt es den Finnlo Tricon als wertvolle Unterstützung für das Training zu Hause.* Die Marke Finnlo steht schon an sich für Qualität in Sachen Fitnessgeräte und der stabile Rückentrainer „Finnlo Tricon“ macht hier keine Ausnahme.

Individuell an die eigene Körpergröße anpassbar

Der Finnlo Tricon wird mit allem geliefert, was für ein effektives Training nötig ist. Das Auflagepolster ist bis 12-fach höhenverstellbar. Durch diese Stufenregelung kann der Rückentrainer perfekt an die eigene Körpergröße angepasst werden, sodass kleine als auch große Menschen das Gerät nutzen können. Personen zwischen etwa 1,60 m und 2,00 m sollten somit bequem auf diesem Fitnessgerät trainieren können.


youtube
Als zusätzliche Einstiegs- und Trainingshilfe sind Stützgriffe an den Seiten angebracht. Für die Füße gibt es extra Stützen, die den Körper fest fixieren und ein Wegrutschen verhindern. Das gesamte Gerät ist also auf ein sicheres Training ausgerichtet.

Gezielt die Muskulatur stärken

Stabiler Rückentrainer Tricon

Der Finnlo Tricon trainiert gezielt die Rückenmuskulatur, und wie man weiß, beugt regelmäßiges Training Schäden an den Bandscheiben vor. Aber nicht nur die Rücken-, sondern auch die Bein- Gesäß- sowie die Bauchmuskulatur können mit dem Gerät gezielt gestärkt werden, damit eine ungesunde Sitzhaltung während der Arbeit durch regelmäßiges Training wieder ausgeglichen werden kann. Es können also verschiedene Bewegungsabläufe mit ein- und demselben Gerät trainiert werden und somit unterschiedliche Muskelgruppen bearbeitet werden, bishin zur seitlichen Bauchmuskulatur.

Außerdem ist das Fitnessgerät so konzipiert, dass beim Training kein Hohlkreuz entsteht. Denn die falsche Körperhaltung während eines Rückentrainings könnte mehr Schaden als Nutzen anrichten. Dank der weichen Polsterung wird ein bequemes Training auf dem Gerät ermöglicht. Zudem werden sich männliche Kunden über die Aussparung im Hüftbereich freuen.

Stabil und hoch belastbar

Der Rückentrainer Finnlo Tricon kommt mit einem Eigengewicht von 12,6 kg und besitzt eine robuste Konstruktion aus Stahl. Das Gerät steht stabil auf den Boden und es ist möglich mit einem Körpergewicht von bis zu 130 kg zu trainieren.

Platzsparend, da zusammenklappbar

Der Finnlo Tricon braucht wenig Platz im Wohnraum (Länge: 112 cm x Breite: 51 cm x Höhe: 92 cm). Soll er nicht im Wohnzimmer rumstehen, so lässt er sich schnell und platzsparend wieder verstauen. Mit nur wenigen Handgriffen kann er nach dem Training wieder zusammengeklappt werden, obwohl es beinahe zu schade ist, ihn nur in die Ecke zu stellen. (Klappmaße: 41 x 55 x 136 (LxBxH cm))

Aufbau

Unmittelbar nach der Lieferung kann der Finnlo Rückentrainer schnell und problemlos aufgebaut werden. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist eigentlich nur schmückendes Beiwerk, denn der Aufbau erfolgt intuitiv und erklärt sich fast von selbst. Auspacken, aufbauen, trainieren.

Fazit

Das Training mit dem Finnlo Tricon macht nicht nur Spaß, sondern leistet einen wirkungsvollen Beitrag für die eigene Gesundheit zur Vorbeugung von Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfällen. Am Ende sollte außerdem lobend das unschlagbare Preis-Leistungsverhältnis erwähnt werden. Nur trainieren müssen Sie dann noch selbst. Als ergänzende Anschaffung zur Befreiung von Rückenverspannungen und Entlastung der Bandscheiben bietet sich ein Schwerkrafttrainer an.

Weitere Rückentrainer-Bewertungen lesen.

* Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel keine ärztliche Beratung ersetzen kann. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einem Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Rückentrainer das Richtige für Sie ist.

Quelle: www.medizinauskunft.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...