Home / Trampolin / Fitness-Trampolin / Bellicon Trampoline – Fitnesstrampoline in Premium-Qualität

Bellicon Trampoline – Fitnesstrampoline in Premium-Qualität

Bellicon Trampoline gehören neben JumpSport Trampoline zu den besten Fitnesstrampolinen auf dem Markt. Welche Eigenschaften hinter dem Erfolg stecken und wie sich die einzelnen Bellicon Modellen unterscheiden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Patentierte Seilringfederung

Viele Hersteller von Minitrampolinen bzw. Fitness Trampolinen setzen bei ihrer Federung noch immer auf Stahlfedern. Das hat sich zwar bewährt, hat aber auch diverse Nachteile. Allem voran das laute Quietschen beim Auftreffen auf der Sprungmatte. Die Trampoline von bellicon sind hingegen mit einer patentierten Seilringfederung ausgerüstet.

Diese Art der Federung bietet im Vergleich mit der herkömmlichen Stahlfederung verschiedene Vorteile. Dazu zählt natürlich auch, dass man beim Springen auf einem Trampolin von bellicon nahezu lautlos in die Sprungmatte einsinkt.

Abgesehen davon unterscheiden sich die Trampoline von bellicon auch im Sprungverhalten von den Modellen mit Stahlfederung. Durch die Seilringe, die den Rahmen des Trampolins mit der Sprungmatte verbinden, kann der Nutzer viel tiefer in die Sprungmatte einsinken. Die Energie des Aufsprungs wird dabei von den Seilringen gespeichert und in annähernd gleicher Stärke in die Aufwärtsbewegung zurückgeleitet. Dadurch ist ein sehr dynamischer und sanfter Bewegungsablauf möglich. Das Springen auf einem Trampolin von bellicon ist damit noch schonender für den Rücken und die Gelenke als das Springen auf einem herkömmlichen Trampolin.

Die Verarbeitung der Bellicon Trampoline

Bei der Verarbeitung setzt bellicon auf Qualität. Und das betrifft wirklich alle Bauteile. Alles fängt an mit dem Gestell. Das besteht entweder aus hochwertigem Edelstahl oder aus pulverbeschichtetem Stahl. Damit ist das Gestell robust und langlebig. Die Modelle mit Edelstahlrahmen sind zudem besonders hygienisch. Der Rahmen ist dabei so robust geeignet, dass er Gewichte von bis zu 200 kg locker tragen kann.

Des Weiteren spielt auch die hervorragende Verarbeitung der Einzelteile eine wichtige Rolle bei bellicon. Und die zeigt sich bereits bei der Verbindung zwischen dem Rahmengestell und den Beinen. Die werden nämlich mittels eines leichtgängigen und vor allem langlebigen Präzisionsgewindes miteinander verschraubt. Daher ist auch ganz einfach möglich, die Beine für den Transport des Trampolins abzuschrauben. Für die hohe Qualität und Langlebigkeit der Bellicon Trampoline sprechen auch die lange Garantiezeiten.

Optionale Klappbeine

Wer das Trampolin regelmäßig auf- und abbaut, um es beispielsweise nach dem Training leichter verstauen zu können, der findet bei bellicon auch Modelle, bei denen sich die Beine nach innen einklappen lassen. Auch diese Klappbeine lassen sich leicht bedienen und sind dennoch robust und standfest. Damit die Beine auch bei kräftigen Sprüngen immer sicher auf dem Boden stehen bleiben und nicht verrutschen, sind sie mit Gummikappen ausgestattet. Das verhindert ein Verrutschen beim Training. Gleichzeitig werden die Geräusche durch die Gummikappen gedämpft.

Auch im Garten nutzbar

Das Sprungtuch der Bellicon Trampoline ist natürlich auch von besonders guter Qualität. Hierfür verarbeitet bellicon ein besonders robustes, langlebiges und UV-beständiges Material. Aus diesem Grund können die Trampoline auch sehr gut im Freien genutzt werden, ohne dass die Qualität des Sprungtuchs darunter leidet, ähnlich wie bei den Gartentrampolinen.

Für die Verbindung mit dem Rahmen stehen extrem stabile Haken zur Verfügung, an denen die Seilringe angebracht werden. Auch die Seilringe sind aus witterungs- und UV-beständigem Material hergestellt. Die Haken für die Aufhängung der Seilringe sind übrigens so gefertigt, dass sie die Ummantelung der Seilringe nicht beschädigen.

Welche Seilringstärke?

Nicht jeder, der auf einem Trampolin trainieren möchte, bringt die gleichen Voraussetzungen mit oder hat dieselben Trainingsziele. Das hat bellicon bei der Konzeptionierung seiner Trampoline natürlich bedacht und so für jeden Anspruch das passende Modell im Angebot.

Abhängig vom Gewicht des Nutzers und vom gesteckten Trainingsziel lässt sich die Elastizität der Trampoline steuern.

Die Elastizität der Sprungfläche der Bellicon Trampoline an sich ist natürlich immer gleich. Dennoch kann das Schwingungsverhalten anhand der Seilringe gesteuert werden. Aus diesem Grund gibt es die Seilringe in verschiedenen Stärken. Die Stärke der Seilringe hat dabei keinen Einfluss auf die Haltbarkeit, sondern lediglich auf die Elastizität.

Insgesamt gibt es fünf verschiedene Seilringstärken:

  • Silberner Clip = weich
  • Blauer Clip = mittel
  • Gelber Clip = stark
  • Roter Clip = extra-stark
  • Grüner Clip = ultra-stark

Welcher dieser Clips der richtige für den jeweiligen Nutzer ist, das lässt sich anhand des Nutzergewichts und der gewünschten Trainingsintensität ganz leicht herausfinden.

Grundsätzlich sind die fünf Clips für fünf verschiedene Gewichtsklassen geeignet.

  • Silberner Clip bis 60 kg Körpergewicht
  • Blauer Clip bis 90 kg Körpergewicht
  • Gelber Clip bis 120 kg Körpergewicht
  • Roter Clip bis 150 kg Körpergewicht
  • Grüner Clip bis 200 kg Körpergewicht

„Health Bouncing“

Wird der Clip entsprechend des Körpergewichts des Nutzers ausgewählt, dann entspricht das der jeweils optimalen Stärke. Mit diesen Clips ist das sogenannte „Health Bouncing“ möglich. Das bedeutet, dass hiermit vor allem schwingende Bewegungen auf dem Trampolin durchgeführt werden können, bei denen die Füße nur wenig die Sprungmatte verlassen. Das ermöglicht ein sanftes, schonendes Training.

Intensives Training (Jogging)

Wird ein intensiveres Training gewünscht, dann wird die jeweils höhere Seilringstärke gewählt. Personen mit einem Gewicht von bis zu 60 kg wählen dann also nicht den silbernen Clip, sondern den blauen Clip. Personen mit einem Gewicht bis 90 kg wählen für ein intensives Training dann den gelben Clip.

Powertraining (Aerobic)

Für ein Powertraining, das den Nutzer bis an seine Leistungsgrenze führt, wird dann wiederum der nächst stärkere Clip gewählt. Personen mit einem Gewicht von bis zu 60 kg wählen dann den gelben Clip. Für Personen bis 90 kg wird dann der rote Clip verwendet und Personen bis 120 kg verwenden für ein anstrengendes Powertraining den grünen Clip. Für Personen mit einem Gewicht von über 120 kg wir das Powertraining nicht empfohlen.

Wem das „Health Bouncing“, also das Training mit der optimalen Seilringstärke, auf Dauer zu langweilig ist, wer durch einen Gewichtsverlust nicht mehr mit der optimalen Seilringstärke trainiert oder wer sein Training intensivieren möchte, der kann die Seilringe auch ganz einfach austauschen. Das Trainingsgerät kann also an die persönlichen Ansprüche und Voraussetzungen angepasst werden.

Gütesiegel der Bellicon Trampoline

Beim Kauf eines Sportgerätes ist es natürlich immer gut, die Herstellerangaben zum Produkt genau zu lesen. Auf diese Weise kann man viel über die verwendeten Materialien und deren Qualität erfahren. Viele möchten sich aber berechtigterweise nicht nur auf die Angaben der Hersteller verlassen. Denn es gibt durchaus solche, die vor allem in Sachen Qualität gerne mal etwas dicker auftragen oder beschönigen. Für den Verbraucher ist es daher immer eine große Hilfe, wenn ein Produkt über verschiedene Gütesiegel verfügt.

Damit ein Produkt ein Gütesiegel tragen kann, muss es bestimmten Richtlinien entsprechen. Der Verbraucher kann sich also bei Produkten mit verschiedenen Gütesiegeln darauf verlassen, dass diese einem hohen Standard entsprechen.

Auch bellicon verspricht seinen Kunden eine hohe Qualität und ein besonders schonendes Training. Und anhand verschiedener Gütesiegel lässt sich das vom Kunden auch ungesehen nachvollziehen.

  • Made in Germany

Das Gütesiegel “Made in Germany” verspricht eine besonders gute Qualität. Zudem sagt das Siegel aus, dass das Produkt hauptsächlich in Deutschland hergestellt wird. Es gibt damit also keine langen Transportwege und Arbeitsplätze im Inland werden damit gesichert.

  • Textiles Vertrauen – Öko-Tex Standard 100

Produkte, die dieses Siegel tragen werden von unabhängigen Instituten auf ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit hin überprüft. Dabei werden vor allem die textilen Materialien auf gesundheitsschädliche Substanzen überprüft. Im Fall der Trampoline von bellicon geht es bei den textilen Materialien hauptsächlich um die Materialien, die für die Gummiseile verwendet wurden. Diese wurden geprüft und als gesundheitlich unbedenklich mit dem Prüfsiegel Öko-Tex zertifiziert.

  • AGR – Aktion gesunder Rücken e.V.

Als Hersteller von Trampolinen kann bellicon seinen Kunden natürlich viel versprechen. Wenn es aber um die Gesundheit geht, sollte sich kein Verbraucher allein auf Herstellerangaben verlassen. Das ist ein Gütesiegel wie das AGR-Gütesiegel ein besserer Indikator. Dieses Gütesiegel erhalten ausschließlich Produkte, die von unabhängigen Experten (medizinisch und therapeutisch) anhand strenger Prüfkriterien getestet wurden.

Bei den bellicon Trampolinen garantiert das AGR-Gütesiegel, dass mit ihnen ein effektives, rückenschonendes Training durchgeführt werden kann. Zudem wirkt sich das Training auf einem Minitrampolin von bellicon nachweislich positiv auf die Wirbelsäule, die Bandscheiben und auf die Rückenmuskulatur aus.
  • Santé Kiné Bien-Être (SKBE)

Auch in Frankreich wurde den Trampolinen von bellicon mit dem angesehenen Santé Kiné Bien-Être (SKBE) Gütesiegel bereits attestiert, dass es aus therapeutischer und rehabilitativer Sicht einen hohen Nutzen bietet. Dabei wurden nicht nur die positiven Effekte auf den Bewegungsapparat berücksichtigt, sondern auch die positive Wirkung auf die Psyche. Denn das sanfte Schwingen auf dem Trampolin löst die Freisetzung von Glückshormonen aus, weshalb es auch gut zur Behandlung von psychologischer Traumata eingesetzt werden kann.

Die Bellicon Modelle auf einen Blick

Die Bellicon Trampoline sind in vier Grundausstattungen erhältlich. Allerdings gibt es weit mehr als nur vier Modelle. Denn jedes der vier Grundmodelle kann vom Verbraucher individuell konfiguriert werden.

Zunächst einmal stehen die vier Modelle „Classic“, „Premium“, „Plus“ und „Jumping Fitness“ zur Auswahl. Diese vier Modelle können dann in zig unterschiedlichen Farbvariationen bestellt werden. Neben der farblichen Gestaltung der Sprungmatte hat der Verbraucher auf Einfluss auf die Farbe der Seilringe.

Des Weiteren kann bei den Modellen „Classic“ und „Premium“ auch die Größe der Sprungfläche (Durchmesser) individuell ausgewählt werden. Zur Verfügung stehen hier Durchmesser zwischen 100 cm und 125 cm. Das Modell „Plus“ kann lediglich mit dem Durchmesser 112 cm bestellt werden. Und das Modell „Jumping Fitness“ hat einen Durchmesser von sogar 137 cm.

Die Höhe der Beine beträgt bei allen Modellen 35 cm. Außer bei dem Modell „Jumping Fitness“ hat der Verbraucher die Wahl zwischen festen und klappbaren Beinen. Das „Jumping Fitness“ ist nur mit festen Beinen erhältlich.

Die Beine und der Rahmen der Bellicon Trampoline bestehen, außer beim Modell „Premium“ aus lackiertem Stahl. Bei dem Modell „Premium“ sind Beine und Rahmen aus Edelstahl.

Bei den Seilringen und bei der Sprungmatte gibt es zwischen den einzelnen Modellen keine Unterschiede. Die Sprungmatte besteht immer aus hochelastischem, UV-beständigem Polypropylen. Die Seilringe bestehen immer aus mit Polyester ummanteltem synthetischen Gummi.

Für intensives Training gibt es bei den bellicon Trampolinen eine T-Stange, an der sich der Nutzer festhalten kann. Bei den Modellen „Plus“ und „Jumping Fitness“ ist diese T-Stange bereits inklusive. Allerdings kann der Verbraucher auch alle anderen Modelle mit einer solchen T-Stange nachrüsten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4,20/5 aus 5 Bewertungen)
Loading...